Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen im Forschungsportal
Visual Content 1
Visual Content 2

Angebote

 

Angebote der Koordinierungsstelle Versorgungsforschung im Überblick

Auf dieser Seite finden Sie einen Überlick über die Angebote der Koordinierungsstelle Versorgungsforschung / Core Facility Versorgungsforschung. Die jeweiligen aktuellen Termine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

 

 

 

 

Projektbezogene Betreuung

 

Seminar Versorgungsforschung

 

Das Seminar dient der Diskussion aktueller Versorgungsforschungsprojekte durch Doktorandinnen und Doktoranden sowie Personen, die wissenschaftlich an Projekten der Versorgungsforschung arbeiten.

Eine Anmeldung ist erwünscht. Bitte melden Sie uns auch, wenn Sie gerne Ihr Projekt bei einem Termin vorstellen wollen.

  • Dozenten: Prof. Dr. Monika A. Rieger, Prof. Dr. Stefanie Joos, Dr. Heidrun Sturm, PhD, MPH
  • Zeit: 1,5 Stunden, jeden ersten Mittwoch des Monats, jeweils 17-18.30 Uhr
  • Ort: wird jeweils vor der Veranstaltung zeitnah bekannt gegeben
  • Diese Veranstaltung kann im Rahmen der Graduiertenakademie als Methodenkurs besucht werden: 7 Termine = 0,5 ECTS

 

Projektberatung

 

Die Koordinierungsstelle berät bei Forschungsvorhaben im Bereich der Versorgungsforschung im Allgemeinen (strategische Beratung) sowie bei speziellen methodischen Fragen (methodische Beratung). Die Beratungen sind dabei immer auf konkrete Projekte bezogen und stellen eine wissenschaftliche Dienstleistung zum Ausbau und zur Förderung der Versorgungsforschung an der Medizinischen Fakultät Tübingen dar.

Weitere Informationen

 

Terminvereinbarung nach Bedarf
 

 

 

 

"Methode intensiv"

 

Forschungswerkstatt Qualitative Methoden

 

Die Forschungswerkstatt richtet sich an interessierte WissenschaftlerInnen, die ein erstes Gespür für qualitative Methoden entwickeln, Ihre bereits vorhandenen Kompetenzen vertiefen oder eigene Forschungsprojekte diskutieren möchten. Gearbeitet wird an dem jeweils zur Verfügung stehenden Forschungsmaterial. Dabei können Interviewfragen wie auch schwierige oder interessante Textpassagen aus Interviews besprochen werden.

  • Dozent/in: Christine Preiser M.A.
  • Zeit: 6 Termine à 2 Stunden, jeweils von 16.30-18.30 Uhr, genaue Termine werden jeweils zeitnah vor den Veranstaltungen bekannt gegeben
  • Ort: Bibliothek des Instituts für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung, Wilhelmstraße 27, 72074 Tübingen
  • Max. 10 Teilnehmer/-innen
  • Anmeldungen (nur erforderlich, wenn eigenes Material mitgebracht wird) und inhaltliche Fragen bitte direkt an Frau Preiser (E-Mail)
  • Diese Veranstaltung kann im Rahmen der Graduiertenakademie als Methodenkurs besucht werden: 6 Termine = 1 EC
 

 
Forschungswerkstatt „Fragebogenentwicklung und Datenauswertung“

Die Forschungswerkstatt ist ein niedrigschwelliges Angebot und steht sowohl interessierten Einsteigern wie auch fortgeschrittenen WissenschaftlerInnen offen. In einer informellen Runde sollen eigene Fragestellungen und Probleme gemeinsam besprochen und Lösungen gefunden werden. Ziel ist es, das Gespür für quantitative Forschungsmethoden zu vertiefen und Erfahrungen auszutauschen

  • Dozentin: Dr. Martina Michaelis, Dipl. Soziologin
  • Zeit: 6 Wochen Turnus, jeweils 2 h von 16:00 – 18:00 Uhr, genaue Termine werden jeweils zeitnah vor den Veranstaltungen bekannt gegeben
  • Ort: Institut für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung, Ossianderstr. 5, 72076 Tübingen
  • Anmeldung erforderlich! Inhaltliche Fragen und mitgebrachte Fragestellungen bitte direkt an Frau Michaelis (E-Mail)
  • Für die Veranstaltung werrden regelmäßig 3 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg beantragt.


Blockveranstaltung "Methoden der Versorgungsforschung"

 

Hierbei handelt es sich um ein spezifisches Angebot im Rahmen der Graduiertenakademie, zudem kann die Blockveranstaltung als Wahlfach für Medizinstudierende belegt werden.

Inhaltlich reicht das Programm von der Vermittlung von Kenntnissen und Kompetenzen im Bereich Studienplanung- und Design, über das Forschen mit Routinedaten und Erkrankungsregistern bis hin zu Einblicken im Bereich Gesundheitsökonomie.

 

Nächster Termin: 20.-24.02.2017

Detaillierte Informationen zu Programm, Referenten, Zeit und Raum, werden zeitnah bekannt gegeben.

Programmplan


Methodenworkshops

 

Methodenworkshops finden in unregelmäßigen Abständen zu jeweils unterschiedlichen Themen im Bereich der qualitativen und quantitativen Sozialforschung statt und dienen in erster Linie der Vertiefung forschungsmethodischer Kenntnisse und Kompetenzen.

 

 

 

 

Präsentation und Vernetzung

 

Kolloquium Versorgungsforschung

 

Das Kolloquium dient als Forum für den Austausch, der Vernetzung und die Weiterqualifizierung von interessierten WissenschaftlerInnen im Bereich der Versorgungsforschung und findet halbjährlich statt.

 

 

Tag der Versorgungsforschung

 

Die Koordinierungsstelle Versorgungsforschung veranstaltet einmal im Jahr einen "Tag der Versorgungsforschung". Dieser dient dem Austausch und der Vernetzung der (zukünftig) im Bereich Versorgungsforschung Tätigen und richtet sich an ÄrztInnen, WissenschaftlerInnen, DoktorandInnen und alle an der Versorgungsforschung interessierten Personen. Neben einer Posterausstellung der Projekte im Rahmen der Versorgungsforschung an der Medizinischen Fakultät Tübingen und deren Lehrkrankenhäusern gibt es Vorträge namhafter ReferentInnen sowie Workshops.

Weitere Informationen

 

 

 

 

 

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg





Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz