Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen am Universitätsklinikum Tübingen!
Visual Content 1
Visual Content 2

Darm- und Beckenbodenchirurgie

Krankheitsbilder

An der Universitätsklinik für Allgemeine, Viszeral- und Transplantationschirurgie werden sämtliche gut- und bösartigen Erkrankungen des unteren Gastrointestinal-Traktes behandelt. Insbesondere beinhaltet unser Spektrum komplexe und rezidivierende Krankheitsbilder des Dünndarms, Kolons und Rektums sowie des Beckenbodens:

  • Obstipation / Stuhlentleerungsstörung

  • Prolapserkrankungen (Anal- und Rektumprolaps, Rektozele, Intussuszeption)

  • Stuhlinkontinenz

  • Analfisteln und Analfistelrezidive

  • Hämorrhoidalleiden

  • Analfissuren

  • Sinus pilonidalis / Steißbeinfistel / Steißbeinzyste, Haarnestgrübchen

  • gutartige und bösartige Tumoren sowie Polypen

  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)

Interdisziplinäre Beckenbodenkonferenz

In komplexen Fällen werden die Befunde in der interdisziplinären Beckenbodenkonferenz (Allgemeine, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Gynäkologie und Urologie) besprochen und individuelle Therapieregime angepasst.

In einer Spezialsprechstunde wird nach detaillierter Untersuchung die Therapie festgelegt. Sprechstunden

Therapiemöglichkeiten
Chir_Technologie_und_Training_Robotiksystem_da_Vinci_268x180
Die Therapie beinhaltet sämtliche konventionellen und minimalinvasiven Therapieverfahren. Diese entsprechen dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand. Forschungs- und Studienprojekte ermöglichen modernste Techniken anzuwenden:
 
  •  Roboter-gestützte Behandlung der Stuhlentleerungsstörung und Prolapserkrankungen (DaVinci)
  • Minimalinvasive Therapie von Analfisteln (Video-Assistierte-AnalFistel-Therapie - VAAFT)
  • Minimalinvasive Therapie des Sinus pilonidalis (Endoskopische-PilonidalSinus-Therapie - E.P.Si.T.).
  • Sakralnervenmodulation (SNM) bei Stuhlinkontinenz und Stuhlentleerungsstörung
Möglichkeiten der apparativen Diagnostik

In Kooperation mit interdisziplinären Endoskopie und der Klinik für Diagnostische Radiologie stehen uns alle diagnostischen Modalitäten zur Verfügung:

  • Proktoskopie, Rektoskopie (Video)
  • Endosonographie
  • Anale Manometrie
  • Magnetresonanztomographie (MRT)
  • Defäkographie (Dynamische Beckenboden-MRT, konventionelle Evakuationsproktographie EVA)
  • Bestimmung der Kolontransitzeit (Röntgenuntersuchung)
 
 
Andreas_Kirschniak_60x60

Andreas Kirschniak, PD Dr. med. MBA | Publikationen (Pubmed)
Leitender Oberarzt
Darm- und Beckenbodenchirurgie
Leiter AG Chirurgische Technologie & Training
Tel. 07071 29-86656
Forschung: 07071 29-81235, Fax 07071 29-5569

 

 

 
 
Claudius_Falch_90x90

Claudius Falch, Dr. med., Oberarzt | Publikationen (Pubmed)
Darm- und Beckenbodenchirurgie
AG Chirurgische Technologie & Training
Tel. 07071 29-86619 (Pforte)
Fax 07071 29-5588 (Sekretatiat)

 

 

 
 
 
Sven_Müller_60x60

Sven Müller, Dr. med., Oberarzt | Publikationen (Pubmed)
Darm- und Beckenbodenchirurgie
AG Chirurgische Technologie & Training
Tel. 07071 29-86619 (Pforte)

 
 

  (Link zu Link zu






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Kontakt
Hoppe-Seyler-Straße 3
72076 Tübingen
Privat- und onkologische Patienten:
Tel. 07071 29-86669
Fax 07071 29-5588
Zum Lageplan
Siehe auch
Weiterführende Links


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz