Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen am Universitätsklinikum Tübingen!
Visual Content 1
Visual Content 2

PD Dr. med. Dr. rer nat. Martin Müller

 

 
 

Mueller_M_portrait_90x90

Martin Müller, PD Dr. med. Dr. rer. nat.

Oberarzt Station 85

Leitung Lymphomsprechstunde

Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie / Internistische Onkologie

Tel. 07071 29-82807
Fax 07071 29-5591
Funk (intern): 151-8957

E-Mail

 

 

Klinische Schwerpunkte
  • Oberarzt Station 85
  • Leitung Lymphomsprechstunde
  • Ständiger Vertreter der Abteilung im Zentrum für Gynäkologische Onkologie
  • Lymphome
  • Akute Leukämien
  • Bronchialkarzinome
  • Mammakarzinom
  • Gynäkologische Tumore
  • Solide Tumore
  • CLL
  • Non Hodgkin Lymphome

 

Wissenschaftliche Tätigkeit
  • seit 01/2009 Arbeitsgruppenleiter "Transkriptionsregulation in Lymphozyten"

 

Ausbildung und beruflicher Werdegang
  • 1993-2001 Studium der Medizin und Biochemie in Tübingen, Boston, Houston und New York
  • 1999 Diplom-Biochemiker
  • Diplom-Arbeit "RNA-Transfektion von dendritischen Zellen" unter Betreuung von Prof. Hans-Georg Rammensee und Prof. Peter Brossart (Gesamturteil: sehr gut)
  • 2001 Deutsches und US-Amerikanisches Staatsexamen in Medizin, Approbation als Arzt
  • 2001-2005 Arzt im Praktikum und Assistenzarzt an der Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Tübingen, Abt. für Onkologie, Hämatologie und Immunologie (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Lothar Kanz)
  • 2004 Promotion in Medizin mit der Arbeit "Induktion von CD4- und CD8- vermittelten T-Zellantworten gegen Mammakarzinomzellen mit RNA- transfizierten dendritischen Zellen und Untersuchungen zur Immun- dominanz der präsentierten T-Zellepitope" unter Betreuung von Prof. Peter Brossart (Gesamturteil: summa cum laude)
  • 2005 Promotion in Biochemie mit der Arbeit "RNA-Transfektion von den dendritischen Zellen zur Induktion von antigenspezifischen zytotoxischen T- Lymphozyten" unter Betreuung von Prof. Hans-Georg Rammensee und Prof. Peter Brossart (Gesamturteil: sehr gut)
  • 2005-2008 Forschungsaufenthalt am Center for Blood Research der Harvard Medical School in Boston, MA, USA, als Stipendiat der Deutschen Krebshilfe.
  • 2007 Irvington Fellowship of the Cancer Research Institute
  • Seit 2009 Arbeitsgruppenleiter an der Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Tübingen, Abt. für Onkologie, Hämatologie und Immunologie
  • 2011 Facharzt für Innere Medizin
  • 2012 Schwerpunktbezeichnung Hämatologie/Internistische Onkologie
  • 2012 Oberarzt der Abteilung
  • 2012 Habilitation und Lehrbefugnis für Innere Medizin an der Fakultät für Humanmedizin, Eberhard-Karls Universität Tübingen

 

Preise und Auszeichnungen
  • ASH Travel Award 2002
  • Carl-Liebermeister-Preis 2005
  • Mildred-Scheel-Stipendium der Deutschen Krebshilfe 2005-2007
  • Irvington Fellow of the Cancer Research Institute 2007
  • ASH Travel Award 2008
  • ASH Abstract Achievement Award 2011- 2014 (an Mitarbeiterin M. Märklin)
  • ASH Abstract Achievement Award 2012 (an Mitarbeiter Jonas Heitmann)

 

 

 

Letzte Änderung: 07.08.2013






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Weiterführende Links
Mehr zum Runterladen


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz