Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen am Universitätsklinikum Tübingen!
Visual Content 1
Visual Content 2

Prof. Dr. med. Hans-Georg Kopp

 

 
 

Kopp_portrait_90x90

Hans-Georg Kopp, Prof. Dr. med.

Leitung Bereich Solide Tumore

Leitung Onkologische Tagesklinik

Sprecher Zentrum für Sarkome am CCC-Tübingen
Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie/Internistische Onkologie
Tel. 07071 29-87289
Fax 07071 29-5689
E-Mail

 

 

Klinische Schwerpunkte
  • Leitung der hämatologisch-onkologischen Tagesklinik
  • Sprecher des Zentrums für Weichteilsarkome, GIST und Knochentumore
  • Oberärztlicher Vertreter der Medizinischen Klinik II im Zentrum für gastrointestinale Onkologie (ZGO), Zentrum für urogenitale Onkologie (ZUG), Zentrum für Kopf-Hals Tumoren (ZKHT), Zentrum für gynäkologische Onkologie (ZGynO)
  • Mitarbeit im Gerinnungslabor der Medizinischen Klinik II, hämostaseologischer Konsildienst
  • Solide Tumoren, insbesondere Weichteilsarkome, GIST und Knochentumore
  • Hämostaseologie

 

Wissenschaftliche Tätigkeit

Leitung der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe Hämangiogenese.

Arbeiten zu: Benigne Hämatopoese und homöostatische Regulation neutrophiler Granulozyten, Megakaryopoese und thrombozytärer Phänotyp bei Patienten mit soliden Tumoren, Rolle von Thrombozyten beim Immune Escape solider Tumore.

 

Ausbildung und beruflicher Werdegang
  • 1992-1999 Studium der Humanmedizin an der Universität Tübingen und an der Brown University, Providence, RI, USA
  • 1999 - 2003 Arzt im Praktikum/Assistenzarzt an der Medizinischen Klinik II für Hämatologie, Onkologie, Rheumatologie und Immunologie (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. L. Kanz). Wissenschaftliche Mitarbeit im klinischen Stammzell-Labor.
  • 2004-2006 Postdoctoral Fellow, Cornell University, New York, USA (Ansary Stem Cell Institute, Leiter: Prof. Dr. S. Rafii) als Stipendiat der Dr. Mildred Scheel Stiftung (Deutsche Krebshilfe). Arbeiten zur Angiogenese in Knochenmark und peripheren Geweben.
  • 2006-2010 Assistenzarzt an der Medizinischen Klinik II, Tübingen.
  • Gründung der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe Hämangiogenese.
  • 2008-2011 Max Eder Nachwuchsgruppenleiter (Deutsche Krebshilfe)
  • 2009 Facharzt für Innere Medizin
  • 2010 Schwerpunktbezeichnung Hämatologie, internistische Onkologie, Hämostaseologie
  • Seit 2010 Oberarzt der Medizinischen Universitätsklinik II
  • 2011 Lehrbefugnis für das Fach Innere Medizin, Medizinische Fakultät der Universität Tübingen. Kumulative Habilitationsschrift zum Thema: "Die Vaskulatur des Knochenmarks - eine dynamische Nische."

 

Besondere Auszeichnungen
  • Max-Eder-Stipendiat 2008-2011

 

 

Letzte Änderung: 29.07.2015






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Mehr zum Runterladen


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz