Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen am Universitätsklinikum Tübingen!
Visual Content 1
Visual Content 2

Prof. Dr. med. Karl Jaschonek

 

 
 

Jaschonek_portrait_90x90

Karl Jaschonek, Prof. Dr. med.
Stellvertretender Ärztlicher Direktor
Vorsitzender der Arzneimittelkommission
Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie/Internistische Onkologie; Zusatzbezeichnung Hämostaseologie, fachgebundene Labordiagnostik-genetische Beratung
Tel. 07071 29-87521
Fax 07071 29-5639
Sekretariat Frau Mezger (8-12 Uhr)
Tel. 07071 29-87121
Fax. 07071 29-5639
E-Mail

  

 

Klinische Schwerpunkte
  • Hämostaseologie
  • Hämatologische Labordiagnostik
  • Diagnostik und Therapie angeborener und erworbener Blutgerinnungsstörungen Thrombosetherapie und Diagnostik thrombophiler Diathesen

  

Klinische Tätigkeit
  • seit 1980 Tätigkeit in der Medizinischen Klinik und Poliklinik der Universitätsklinik Tübingen, Innere Medizin, verschiedene Stationen
  • seit 1981 Leiter des Hämostaseologischen Labors mit Ambulanz und Konsiliar für Fragestellungen am gesamten Klinikum
  • seit 1990 Oberarzt, seit 2001 Oberarzt der Privatstation
  • seit 1995 Leiter des Laborbereichs für spezielle Hämatologische Diagnostik (Zytologie, Immunologie, Durchflusszytometrie)
  • Konsiliarius bei hämatologisch-onkologischen Erkrankungen (CCC)

 

Wissenschaftliche Tätigkeit
  • Plättchenpharmakologie
  • Diagnose und Therapie hämorrhagischer und thrombophiler Diathesen

 

Ausbildung und beruflicher Werdegang
  • Weiterbildung Innere Medizin am Katharinenhospital Stuttgart und an der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen
  • Promotion Universitätsfrauenklinik (Endokrinologie)
  • Facharzt für Innere Medizin, Teilgebietsbezeichnung Hämatologie und Onkologie (1988), Zusatzweiterbildung in Labordiagnostik und Hämostaseologie
  • Habilitation "Untersuchungen zum Plättchen-Prostazyklin-Rezeptor bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit" (1988)
  • Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach Innere Medizin (1988)
  • Oberarzt an der Medizinischen Klinik und Poliklinik der Universitätsklinik Tübingen (seit 1990)
  • Ernennung zum apl. Professor der Eberhard-Karls-Universität Tübingen (1995)
  • Stellvertretender Ärztlicher Direktor der Abteilung  (seit 1996)
  • Vorsitzender der Arzneimittelkommission (seit 2001)
  • Weiterbildungsberechtigung Hämostaseologie (2009)
  • Fachgutachter und Prüfer für Innere Medizin und Schwerpunkt Hämatologie/Onkologie (BÄK Südwürttemberg)
  • Mitglied der Widerspruchsausschuss der Landesärztekammer Baden-Württemberg für die Zusatzweiterbildung Hämostaseologie

 

 

Letzte Änderung: 07.09.2016






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Siehe auch
Weiterführende Links
Mehr zum Runterladen


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz