Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen am Universitätsklinikum Tübingen!
Visual Content 1
Visual Content 2

Für Ärzte

Liebe Kollegin, lieber Kollege, lieber Zuweiser,

 

mit dem ersten deutschen Zentrum für seltene Erkrankungen steht Ihnen eine qualifizierte, interdisziplinäre Anlaufstelle für zuweisende Ärzte zur Verfügung.

 

Unklare Diagnose, mit Verdacht auf seltene Erkrankung - Vorgehensweise

Etwa 80 % der Seltenen Erkrankungen sind genetisch bedingt oder mitbedingt, sie verlaufen meist chronisch und sind selten heilbar. Unser Angebot für Patienten mit unklarer Diagnose richtet sich daher an Patienten, bei denen ein Verdacht auf eine seltene Erkrankung vorliegt (fachlich passend zum Spektrum unserer Spezialzentren).

 

 

Diagnostik, Behandlung, Therapie und Forschung verlangen die enge Zusammenarbeit von Spezialisten vieler Fachrichtungen. Um einschätzen zu können, ob bei Ihrem Patienten eine potentiell seltene Erkrankung vorliegt und eine Vorstellung in unserem Zentrum sinnvoll ist, benötigen wir vorab einige Informationen. Im Vorfeld sollte eine umfassende Diagnostik bereits erfolgt sein.

 

Dieser Service wird über das Versorgungsprojekt TRANSLATE-NAMSE finanziert. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier. Bitte fordern Sie folgende Unterlagen bei uns per per Email oder per Telefon an: TNAMSE Fragebogen, Patientenaufklärung, Patienteneinwilligung.

 

Bitte reichen Sie im Anschluss die folgenden Unterlagen vollständig bei uns ein:

  • Eine ärztlich verfasste Epikrise, welche die wichtigsten Symptome, erfolgte Diagnostik und den groben Verlauf der Erkrankung kurz zusammenfasst und den Verdacht auf eine seltene Erkrankung begründet.
  • Überweisungsschein an das "ZSE Tübingen" mit dem Auftrag: "Sicherung einer Diagnose, die außerhalb der Hochschulambulanz nicht gesichert werden konnte".
  • TNAMSE Fragebogen & Patienteneinwilligung
  • Schilderung der Beschwerden aus Patientensicht - inklusive einer detaillierten Symptombeschreibung und ggfs. Medikamentenplan.

Bitte senden Sie die vollständigen Unterlagen an unsere Lotsin Dr. Jutta Eymann, Postadresse nebenstehend. Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der Fülle der Anfragen eine Rücksendung der Unterlagen nicht möglich ist.

 

Nach Sichtung der Unterlagen werden wir uns nach Möglichkeit innerhalb von 8-12 Wochen bei Ihnen melden. Bei Bedarf fordern wir weitere Unterlagen an, gegebenenfalls sprechen wir auch Empfehlungen an andere Versorgungseinrichtungen aus oder vermitteln Termine in unsere Spezialambulanzen.

Interdisziplinäres Vorgehen
ZUG_Tumorkonferenz_90x90
Unter dem Dach des Zentrums für seltene Erkrankungen arbeiten die Tübingern Spezialisten in interdisziplinären Spezialzentren zusammen.
Zu den Spezialzentren
 

 

Ansprechpartner für die 'Seltenen'
Ärztetelefon90x90
Damit Sie bei Fragen zu seltenen Erkrankungen schnell Kontakt zu einem kompetenten Ansprechpartner am Tübinger Universitätsklinikum finden, steht Ihnen nicht nur unsere Ärztelotsin sondern auch ein Ansprechpartner in den einzelnen Spezialzentren zur Verfügung.
Zu den Ansprechpartnern (pdf ca. 218 KB)
 

 

Klinische Studien
Labor90x90
Welche klinische Studien und Forschung in unseren Spezialzentren durchgeführt wird, können Sie hier einsehen.
Zu Forschung und Studien
 

 

Förderverein des Zentrums für seltene Erkrankungen
ZSEErkrankungen
Der Förderverein des Zentrums für seltene Erkrankungen Tübingen wurde Anfang 2011 gegründet und soll helfen, weitere Ziele für die 'Seltenen' zu verwirklichen. Unterstützen Sie unsere Arbeit!
Helfen Sie uns den 'Seltenen' zu helfen!
 

 

FAKSE - Fortbildungsakademie für seltene Erkrankungen
FAKSEBogen
Mit Eröfffnung der bundesweit ersten Fortbildungsakademie für seltene Erkrankungen bietet das ZSE Tübingen niedergelassenen Fachärzten und Krankenhausärzten erstmalig die Möglichkeit, ihr 'Wissen zu den Seltenen' zu vertiefen und erweitern.
Zur FAKSE
 

 

Ethische Beratung - Klinisches Ethikkomitee KEK

Die Frage, welche Maßnahmen für betroffene Patienten am besten sind, kann ethische Fragen aufwerfen. Nicht alles, was die Medizin kann, muss auch tatsächlich durchgeführt werden. Ziel der Ethikberatung ist es, in schwierigen Situationen die Entscheidungsfindung zu unterstützen - beim Patienten, bei den Angehörigen, bei den behandlenden Ärzten und beim Pflegepersonal.

Zur Homepage des Ethikkomitees 

 

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Ärztelotsin
Dr. Jutta Eymann
Mo/Mi/Do jeweils 9:30-11:30 Uhr
07071/29-85170
Aktuell
Verleihung des Preises 'Ausgewählter Ort 2011' durch Ministerpräsident Kretschmann
Kontakt
Neurologie - Zentrum für seltene Erkrankungen
Hoppe-Seyler-Straße 3
72076 Tübingen
Dr. Jutta Eymann
Tel. 07071-29-85170
E-Mail
Zum Lageplan
Weiterführende Links
Mehr zum Runterladen


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz
Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter HILFE.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen Analysetools (Google Analytics, Matomo) ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen