Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Presse und Aktuelles
Visual Content 1
Visual Content 2

Was ist Versorgungsforschung?

"Health services research examines how people get access to health care, how much care costs, and what happens to patients as a result of this care. The main goals of health services research are to identify the most effective ways to organize, manage, finance, and deliver high quality care, reduce medical errors, and improve patient safety."

(Agency for Healthcare Research and Quality (AHRQ) 2010).

Eine Definition

Versorgungsforschung ist eine grundlagen- und problemorientierte Disziplin. Sie beschreibt und untersucht die Patientenversorgung in Krankenhäusern, Arztpraxen und sonstigen Gesundheitseinrichtungen in ihren Rahmenbedingungen. Sie entwickelt - darauf aufbauend - medizinische und organisatorische Konzepte für Verbesserungen, deren Umsetzung sie begleitend erforscht oder unter Alltagsbedingungen evaluiert.

 

Zur Versorgungsforschung gehören neben den klinischen Fächern unterschiedliche Disziplinen wie die Rehabilitationswissenschaften, die Pflege, die Allgemeinmedizin sowie die Palliativmedizin, aber auch die Sozialwissenschaften und Ökonomie.

(Vgl. Pfaff 2003; Ausschreibung Nachwuchsakademie Versorgungsforschung in Baden-Württemberg 2011)

Prototypische Fragestellungen

Aufgrund der interdisziplinären Ausrichtung der Versorgungsforschung können die Fragestellungen von Forschungsprojekten sehr unterschiedlich sein. Einen Überlick bietet die Dokumentation des BMBF.

BMBF-geförderte VF-Projekte 

 

VF-Themenspektrum an der Medizinischen Fakultät Tübingen

Um festzuhalten, zu welchen Themenkomplexen der Versorgungsforschung bereits Forschungsprojekte durchgeführt wurden, wurden u.a. auch die Kliniken und Institute des Universitätsklinikums befragt. Folgendes Themenspektrum konnte dabei ermittelt werden:

  • Aktivität: Prävention durch Sport
  • Versorgungsungleichheit: Zugang zur Versorgung, Inanspruchnahme, Migrationshintergrund, Gender-Aspekte, Demographischer Wandel
  • Qualitätsmanagement: Mukoviszidose, Gewalt und Zwang in der Psychiatrie, Zentrenversorgung, Qualitätsberichte
  • Neue Versorgungsformen: Ausbildungsforschung, Hausärzte, sektoren-übergreifende Versorgung, Gesundheitsversorgung im Betrieb, Notfallambulanz
  • Primärprävention: Frauengesundheit, Diabetes, individualisierte Behandlung
  • Sekundärprävention: Augenheilkunde, Depression im Alter, Männergesundheit
  • Suchtmedizin, Psychische Erkrankungen: Drogenabhängigkeit, Alkohol, Rauchen, Essstörungen, Gerontopsychiatrie
  • Lebensqualitätsforschung: Frauengesundheit, Sportmedizinisches Training, Mundhöhlenkarzinom, Mastozystose, Unfallchirurgie

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg





Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz