Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Presse und Aktuelles
Visual Content 1
Visual Content 2

Geschichte des Instituts für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung

Im Jahr 1965 wurde auf Initiative des Landtages von Baden-Württemberg das Institut für Arbeitsmedizin der Universität Tübingen gegründet. Es war eine der ersten Institutsgründungen in diesem Forschungs- und Arbeitsbereich in der Bundesrepublik Deutschland. Zum ersten Lehrstuhlinhaber und Institutsdirektor wurde Professor Dr. med. Heinz Weichardt berufen.

 

Im Jahr 1977 erfolgte die Erweiterung des Instituts um den Bereich Sozialmedizin, die Umbenennung in "Institut für Arbeits- und Sozialmedizin" sowie der Umzug in die noch heute genutzen Räume in der Wilhelmstr. 27. Auf den Lehrstuhl für Sozialmedizin wurde im Jahr 1979 Professor Dr. med. Friedrich W. Schmahl berufen.

 

Nach der Emeritierung von Professor Dr. med. Heinz Weichardt im Jahr 1981 leitete Prof. Schmahl zusätzlich die Abteilung Arbeitsmedizin zunächst kommissarisch. Im Jahr 1982 wurde er zum Direktor des Instituts für Arbeits- und Sozialmedizin ernannt. Seine Emeritierung erfolgte im Herbst 2006.

 

Frau Dr. rer. nat. Sibylle Hildenbrand übernahm im November 2006 die kommissarische Geschäftsführung des Instituts für Arbeits- und Sozialmedizin bis März 2008.

Seit April 2008 leitete Frau Prof. Dr. med. Monika A. Rieger das Institut zunächst kommissarisch. Nach ihrer Berufung auf die W3-Stiftungsprofessur für Arbeits- und Sozialmedizin übernahm Sie im November 2009 die Leitung des Instituts als Ärztliche Direktorin.

Im Jahr 2011 wurde am Institut die Koordinierungsstelle Versorgungsforschung, seit 2014 Core Facility der Medizinischen Fakultät, angesiedelt. Entsprechend des Forschungsspektrums bildet der Institutsname seit dem Jahr 2012 die drei Lehr- und Forschungsfelder Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung ab.

 

Eine detaillierte Darstellung der Geschichte des Instituts findet sich in dieser Sonderpublikation der ASU (Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin).






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg





Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz