Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Presse und Aktuelles
Visual Content 1
Visual Content 2

Erneut an der Spitze: Universitätsklinikum Tübingen zählt zu den besten Kliniken in Deutschland

Top Ergebnisse im Focus Krankenhausranking*

06.10.2017

„Focus Gesundheit“ hat auch in diesem Jahr in der Klinikliste 2018 das Universitätsklinikum Tübingen mit top Ergebnissen bewertet. Im bundesweiten Vergleich erreichte das Uniklinikum den fünften von 100 Plätzen, im Baden-Württemberg-Ranking Platz zwei nach Heidelberg. Damit zählt Tübingen zu den besten Kliniken in Deutschland.

 

„Focus Gesundheit“ untersucht in der Klinikliste 2018 insgesamt 18 Fachbereiche und Erkrankungen von welchen Tübingen 14 abdeckt. In allen 14 Fachdisziplinen wird Tübingen empfohlen, in zwölf davon als Spitzengruppe bewertet. Spitzengruppen sind Indikationen und Fachbereiche von Kliniken, deren Gesamtbewertung sich deutlich von den Leistungen der anderen Krankenhäuser abhebt. Mit dieser Platzierung in den Spitzengruppen liegt Tübingen bundesweit auf Platz zwei, nach der Berliner Charité. In Baden-Württemberg führt Tübingen mit 13 Empfehlungen die Spitzengruppen auf Platz eins noch vor Heidelberg erneut an.

 

Das Universitätsklinikum Tübingen wird als TOP Nationales Krankenhaus 2018 für die 14 Disziplinen Alzheimer, Angststörungen, Brustkrebs, Darmkrebs, Depression, Diabetes sowohl für Erwachsene als auch für Kinder, Herzchirurgie, Hirntumoren, Kardiologie, Multiple Sklerose, Parkinson, Prostatakrebs, Geburten und Strahlentherapie gelistet.

 

Professor Michael Bamberg, Leitender Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Uniklinikums freut sich über die Platzierung: „Wir sind stolz darauf, unserer Platzierung verteidigt und in den Spitzengruppen sogar gesteigert zu haben. Das verdanken wir dem täglichen Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unsere Patientinnen und Patienten rund um die Uhr mit Herz und vollem Einsatz versorgen." „Forschungsergebnisse und neu entwickelte Therapien kommen schnell beim Patienten an. Diese einzigartige Verbindung von Forschung, Lehre und Krankenversorgung nützt vor allem Menschen mit schweren Erkrankungen“, ergänzt Professor Ingo B. Autenrieth, Dekan der Medizinischen Fakultät Tübingen und Mitglied des Vorstands.

 

Dem Magazin zufolge wird die Klinik-Liste von einem unabhängigen Recherche-Institut ermittelt. Ausschlaggebend für die Platzierungen sind zahlreiche Faktoren, unter anderem die medizinische Qualität, die Qualität der Pflege, die Zufriedenheit der Patienten und die Hygienestandards in den Häusern. Eine wichtige Rolle spielt auch die Weiterempfehlung der Kliniken durch niedergelassene Ärzte. Im Vergleich zum Vorjahr sind 2018 die Fachbereiche Gefäßchirurgie und die Indikation Hirntumoren neu hinzugekommen.

 

* Quelle: Focus Gesundheit, Heft Nov/Dez 2017, Deutschlands TOP Kliniken






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg





Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz