Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Herzlich willkommen im Portal für unsere Kollegen und Partner in der Medizin!
Visual Content 1
Visual Content 2

HIOPP-3-iTBX

Angemessene und sichere Medikation für Heimbewohnerinnen mit Hilfe einer interprofessionellen Toolbox (AMTS-Toolbox)

 

 

Durch eine auf Basis von Vorarbeiten entwickelte interprofessionelle Intervention sollen folgende Ziele erreicht werden:

 

  • die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) bei Heimbewohnern zu optimieren 
  • den Medikationsprozess bei Heimbewohnern durch Sensibilisierung für das Problem Polypharmazie und durch Etablierung interprofessioneller Kooperationsprozesse und Kommunikationsstrukturen nachhaltig zu reformieren. Dazu wird erstmals eine pragmatische cluster-randomisierte randomisiert-kontrollierte Studie (cRCT) in Deutschland durchgeführt
  • Akzeptanz, Machbarkeit und nachhaltigen Annahme des AMTS-Innovationsprozesses in Heimen zu evaluieren
  • Art bzw. Ausmaß der Umsetzung sowie die Varianz zwischen den Interventionsheimen zu evaluieren

 

In dieser ersten randomisiert kontrollierten Interventionsstudie in deutschen Heimen werden die eigenen Vorerfahrungen aus querschnittlichen Studien zu AMTS in Heimen sowie aus den BMG geförderten Interventionsstudien im Prä-Post-Design (AMTS-I und AMPEL-AMTS) gebündelt. Die dort entwickelten Schulungen und Interventionselemente (AMTS-Toolbox) werden für eine erweiterte Nutzung überarbeitet. Mit gleichem Stellenwert soll eine Optimierung von Versorgungsstrukturen und -prozessen rund um das Medikamentenmanagement in Heimen erfolgen.

 Förderung durch den Innovationsfonds
G-BA Innovationsfonds
 

 

Konsortial- bzw. Kooperationspartner
  • Institut für Allgemeinmedizin, Med. Hochschule Hannover, Prof. Dr. Nils Schneider, MPH
    (Vertr. Dr. J. Bleidorn) (Leitung)
  • Institute für Allgemeinmedizin UK Düsseldorf
  • UM Rostock
  • UK Tübingen
  • UK Jena
  • Klinische Pharmakologie, Universität Witten/Herdecke
  • AQUA Institut Göttingen
  • Apothekerkammern Niedersachsen/Mecklenbg.-Vorpommern/Nordrhein/Baden-Württ.
  • Stadt Hannover (Fachbereich Senioren/Heimaufsicht)
  • AOK Bundesverband GbR
  • Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO)
  • Univ. Bremen
  • Hochschule Osnabrück
  • Klinische Pharmazie Univ. Bonn
Kontakt

Regina Stolz


Prof. Dr. med. Stefanie Joos

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Aktuell
Die medikamentöse Versorgung von Heimbewohnern optimieren
Pressemeldung


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz