Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Herzlich willkommen im Portal für unsere Kollegen und Partner in der Medizin!
Visual Content 1
Visual Content 2

Kompetenznetzwerk Komplementärmedizin in der Onkologie

Entwicklung und Evaluation eines Trainings von Hausärzten zur Beratung von onkologischen Patienten bezüglich komplementärmedizinischer Maßnahmen

 

  • Hintergrund

Ein großer Anteil der Krebspatienten in Deutschland wendet sogenannte komplementäre oder alternative Therapieformen an - oft auch ohne Wissen der behandelnden Ärzte. Nutzen und Risiken dieser Verfahren sind häufig unsicher. Vor diesem Hintergrund hat das von der Deutschen Krebshilfe e.V. geförderte bundesweite Verbundprojekt KOKON ("Kompetenznetzwerk Komplementärmedizin in der Onkologie") in der 2015 abgeschlossenen Förderphase 1 bereits folgende Ressourcen für die Patienten selbst, ihre Angehörigen und das an ihrer Versorgung beteiligte Fachpersonal in einer interdisziplinären Experten gruppe entwickelt und verfügbar gemacht:

  • ein bedarfsorientiertes Informations- und Kommunikationskonzept einschließlich der internetbasierten Informationsplattform KOKONinfo
  • ein Expertennetzwerk für die Beratung von Krebspatienten an Tumorzentren
  • ein Manual für die ärztliche Beratung
  • Fortbildungprogramme für Ärzte, onkologische Fachpflegekräfte und Leitende von Krebs-Selbsthilfegruppen

In der 2017 startenden Förderphase 2 hat sich das Netzwerk nun die folgenden Ziele gesetzt, denen in 10 Teilprojekten nachgegangen wird:

  • Verbreiterung, Verstetigung und das Zugänglichmachen der Wissensbasis zu komplementärmedizinischen Maßnahmen in der Onkologie
  • Weiterentwicklung und Evaluation von zielgruppenspezifischen Trainingsprogrammen zur Beratung zu komplementärmedizinischen Maßnahmen für Selbsthilfegruppenleiter, Onkologen, pädiatrische Onkologen und Hausärzte

Das Institut für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung der Universität Tübingen beteiligt sich gemeinsam mit dem Institut für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt in der Förderphase 2 an folgender Teilstudie am KOKON-Verbund:

 

  • Ziel der Teilstudie, die vom Institut für Allgemeinmedizin bearbeitet wird

Zentrales Ziel unseres Projekts ist die Entwicklung eines Blended-Learning-Trainings von Hausärzten zur Beratung von onkologischen Patienten bezüglich komplementärmedizinischer Maßnahmen und die exploratorische Evaluation dieses Trainings. Außerdem wird ein Verstetigungskonzept für dieses Training, z.B. in Form eines Kurztrainings für sogenannte „Tage der Allgemeinmedizin“ entwickelt.

 

  • Vorgehensweise

Die Entwicklung des Blended Learning-Trainings umfasst die Erstellung von E-Learning-Materialien sowie die Entwicklung eines Präsenz-Praxisworkshops. Inhalte des Trainings sind die Vermittlung von Wissen zu komplementärmedizinischen Maßnahmen und empfehlenswerten Informationsangeboten, spezifische Herausforderungen der Kommunikation zu Komplementärmedizin in der Hausarztpraxis anhand von Fallvignetten, Selbst-Check-Fragen und die Umsetzung des Erlernten in Beratungsgesprächen mit Simulationspatienten. Diese Beratungsgespräche dienen gleichzeitig der Evaluation des Trainings. Diese erfolgt anhand eines Vorher-Nachher-Vergleichs sowie eines Vergleichs von Interventions- und Wartekontrollgruppe. Geschulte und noch nicht geschulte HÄ werden ein Beratungsgespräch zu Komplementärmedizin mit Simulationspatienten führen, das auf Video aufgezeichnet und mit der Roter Interaction Analysis (RIAS) analysiert wird.

Förderung durch die Deutsche Krebshilfe
deutsche_krebshilfe2
 

 

Kooperationspartner
  • Dr. Corina Güthlin
    Projektleitung, Institut für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
Kontakt

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg





Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz
Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter HILFE.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen Analysetools (Google Analytics, Matomo) ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen