Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Herzlich willkommen im Portal für unsere Kollegen und Partner in der Medizin!
Visual Content 1
Visual Content 2

Bewusstseinsstörungen und ALS

 

Forschungsziele

Bewusstsein beschreibt die Fähigkeit zur subjektiven Erfahrung, denn alles was wir wissen, wissen wir aus Erfahrung. Die wesentlichen Komponenten sind Wachheit, qualitative Erfahrung (z.B. zu fühlen, sehen oder schmecken) sowie intentionale Zustände. Bewusstseinsstörungen sind Zustände, in welchen eine, zwei, oder alle drei dieser Komponenten gestört sind. Eine wesentliche Fragestellung ist daher, ob diese drei Komponenten voneinander dissoziierbar sind. Ein weiteres Problem ist, ob und wie moderne neurophysiologische Techniken verborgene Bewusstseinsfunktionen bei Personen mit schweren Bewusstseinsstörungen und muskulären Erkrankungen wie der amyotrophen Lateralsklerose (ALS) entdecken können.

 

 

Mitglieder
1.) Boris Kotchoubey
2.) Susanne Diekelmann
3.) Lilian Ohrlogge
4.) Petra Augurzky (Department of Linguistics)

5.) Vladimir Bostanov

6.) Steffen Gais

7.) Isabella Neuper

8.) Lilian Ohrlogge

9.) Yuri G. Pavlov

 

 

Laufende Projekte
  • Neurophysiologische Korrelate achtsamkeitsbasierter Interventionen bei Patienten mit wiederkehrenden Depressionen (Prof. M. Hautzinger, Dr. V. Bostanov, L. Ohrlogge)
  • Kognition und Bewusstsein im Vegetativen Zustand (Dr. F. Müller, Hospital for Neurological Rehabilitation, Bad Aibling; S. Veser)
  • Ereigniskorrelierte Potentiale und prosodisches Verständnis (Prof. D. Dogil and Prof. A. Alexiadou, Institute of Linguistics, University of Stuttgart; P. Augurzsky)

 

 

Relevante Publikationen
  • Kotchoubey, B., Merz, S., Lang, S., Markl, A., Müller, F., Yu, T., & Schwarzbauer, C. Global functional connectivity reveals highly significant differences between the vegetative and the minimally conscious state. Journal of Neurology, 2013, 260:975-983.
  • Kotchoubey, B. Why Are You Free? Neurobiology and Psychology of Voluntary Action. Hauppauge, New York, Nova Science Publishers, 2012, 178 pp.
  • Kotchoubey, B., Pavlov, Y. G., & Kleber, B. Music in research and rehabilitation of disorders of consciousness: Psychological and neurophysiological foundations. Frontiers in Psychology, 2015, 6, Article 1783
  • Yu, T., Lang, S., Vogel, D., Markl, A., Müller, F., & Kotchoubey, B. Patients with unresponsive wakefulness syndrome respond to the pain cries of other people. Neurology, 2013, 80:345-352 (featured article).
  • Bostanov, V., Keune, P. M., Kotchoubey, B., & Hautzinger, M. Changes in event-related brain potentials reflect an increase in sustained mindful attention after mindfulness-based cognitive therapy for depression: A randomized clinical trial. Psychiatry Research, 2013, 99, 174-180





Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg





Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz