deutsch english
Notfall Kinderintensivtransport
Pforte: 07071 29-83781
Kompetenz mit Herz für die Gesundheit unserer Kinder

Schweißtest

Anmeldung Ebene C03
Tel. 07071 29-84719

Mit dem Schweißtest wird untersucht, ob eine Mukoviszidose (cystische Fibrose) vorliegt oder ausgeschlossen werden kann. Dazu wird die Salzkonzentration (Chlorid- und Natriumkonzentration) im Schweiß bestimmt.

Durchführung

Der Test wird im Labor auf der Ebene C02, Zimmer 210 durchgeführt.

Die Kinder sollten zuvor gut getrunken haben. Die Eltern werden über die Durchführung der Untersuchung unterrichtet. Im ersten Schritt wird Schweiß gewonnen. Dazu werden dem Kind zwei Elektroden am Arm angelegt, über die die Schweißabsonderung ausgelöst wird (Pilocarpin-Methode). Das Verfahren, das 5 Minuten dauert, ist für das Kind ungefährlich und in aller Regel schmerzlos, kann aber in manchen Fällen Hautrötungen und ein etwas unangenehmes Kribbeln verursachen. Anschließend wird der Schweiß über eine sogenannte Kapillarschnecke, die am Arm befestigt wird, gesammelt.

Je nachdem, wie gut die Schweißabsonderung ist, kann dieser Prozess bis zu ca 45 Minuten dauern. Während dieser Zeit kann das Kind frei herumgehen und muß nicht im Labor verbleiben. Anschließend wird aus der Schnecke der Schweiß gewonnen, aus dem dann die Bestimmung der Chloridkonzentration bzw. der Natriumkonzentration erfolgt. Die Chloridbestimmung wird gleich im Anschluß an die Schweißgewinnung durchgeführt. Gesamter zeitlicher Aufwand: ca 1,5 Stunden.