deutsch english
Notfall Kinderintensivtransport
Pforte: 07071 29-83781
Abteilungen

Diabetes-Ambulanz

Diabetesregister

Gesicherte Daten zur Häufigkeit und Verteilung des Diabetes mellitus liegen für Deutschland nur in sehr begrenztem Maße vor.  In Baden-Württemberg wurde zu Beginn der 90er Jahre von PD Dr. Andreas Neu ein Diabetes-Register ins Leben gerufen, das alle Diabetes-Neuerkrankungen im Kindesalter in anonymer Form erfaßt und registriert.  Alle Kinderkliniken des Landes Baden- Württemberg und ein Diabetes-Zentrum beteiligen sich an diesem Projekt.

Aus diesem Register wurden erstmals Häufigkeitsdaten zum Diabetes im Kindesalter für Deutschland veröffentlicht. Das Register ist derzeit das größte seiner Art in Europa und ist dem internationalen Registerverbund EURODIAB angeschlossen.  Neben Daten zur Inzidenz (Neuerkrankungsrate) und Prävalenz (Häufigkeit in der Bevölkerung) des Diabetes werden klinische Formen des Diabetes mellitus auf dieser epidemiologischen Basis analysiert.  Die Daten finden Eingang in die Gesundheitsberichtserstattung des Landes Baden-Württemberg.

Das Forschungsprojekt wird unter anderem unterstützt durch die Stiftung Das zuckerkranke Kind der Deutschen Diabetes Gesellschaft.  Im Jahr 2005 wurden erstmals epidemiologische Daten zum Typ 2 Diabetes im Kindes- und Jugendalter aus dem Baden-Württembergischen Register veröffentlicht.

Neben diesem Forschungsschwerpunkt  werden wissenschaftlich-klinische Untersuchungen zu Schilddrüsenerkrankungen bei Diabetes und zur Betreuungsstruktur von Diabetespatienten im jungen Erwachsenenalter durchgeführt.