deutsch english
Notfall Kinderintensivtransport
Pforte: 07071 29-83781
Abteilungen

Das Nephroblastom (Wilms-Tumor)

Etwa 6 % aller bösartigen Neubildungen bei Kindern und Jugendlichen sind Nephroblastome (Wilms-Tumoren). In Deutschland erkranken pro Jahr ca. 110 Kinder neu, die meisten sind zwischen 1 und 5 Jahren alt. Es handelt sich um einen embryonalen, bösartigen soliden Tumor der Niere, der erstmals im 19. Jahrhundert von dem Chirurg Dr. Max Wilms beschrieben wurde und damit seinen Namen bekam.

Symptome

Üblicherweise bereiten Wilms-Tumoren keine Schmerzen. Meist zeigt sich ein vorgewölbten Bauch, nicht selten tastet der Kinderarzt bei der Vorsorgeuntersuchung zufällig einen großen Bauchtumor. Fieber, blutiger Urin, Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen sowie Husten bei Lungenmetastasen können ebenso auftreten.

Diagnostik und Stadieneinteilung

Heute kann die Diagnose mit bildgebenden Verfahren (Ultraschall, MRT, CT) in mehr als 95% gestellt werden und gleichzeitig die Tumorgröße und -ausbreitung ermittelt werden (Staging).

Stadium I: Tumor auf die Niere beschränkt, durch Operation vollständig entfernt.
Stadium II: Tumor überschreitet die Niere, kann aber vollständig entfernt werden.
Stadium III: Tumor unvollständig entfernt, jedoch keine Metastasen.
Stadium IV: Vorliegen von Metastasen (z.B. Lunge, Leber, Knochen oder Gehirn)
Stadium V: Beidseitiges Vorliegen eines Nephroblastoms.

Therapie

Nach Studienprotokoll wird heute mit wenigen Ausnahmen eine neoadjuvante Therapie durchgeführt: Zunächst soll eine Chemotherapie den Tumor verkleinern, dann erfolgte die operative Tumorentfernung (Tumor-/Nierenentfernung), dann wird mit einer weiteren Chemotherapie nachbehandelt. Kompliziert werden kann dieser Verlauf durch:

Metastasierung: z.B. in Lunge oder der Leber, die eine radikale chirurgische Entferung erfordert.
Tumorthrombose: z.B. in der Hohlvene, die eine Entferung mit Gefäßersatz oder unter Einsatz der Herz-Lungen-Maschine erfordert.
Beidseitiger Tumor: Tumoren in beiden Nieren erfordern eine technisch sehr ansprunchsvolle nierenerhaltende Operationstechnik (Abbildung).