deutsch english
Notfall Kinderintensivtransport
Pforte: 07071 29-83781
Abteilungen

AG Hepatoblastom - Induktion von Apoptose

Jede Tumortherapie hat das Ziel, den Zelltod in allen Tumorzellen auszulösen, aber das gesunde Gewebe zu schonen. Der „geregelte“ Zelltod, die so genannte Apoptose, ist normaler Bestandteil unseres täglichen Lebens. Mit diesem Mechanismus hat der Körper die Möglichkeit, Zellen zu eliminieren, die er nicht mehr benötigt. Tumorzellen exprimieren jedoch übermäßig viel anti-apoptotische Moleküle und erlangen damit Therapieresistenz. Hepatoblastomzellen hemmen die Apoptose durch Expression von Molekülen der bcl-Familie. Wir konnten bereits zeigen, dass die Inhibition von Bcl-2 durch siRNA zur Effektverstärkung von Chemotherapeutika führt und dass sogenannte BH3-Mimetika, wie ABT737 oder Obatoclax in Kombination mit Chemotherapeutika (Mechanismus in der Abbildung) bei der Behandlung von Hepatoblastomzellen eine Zelltod-induzierende Wirkung hat.