Titel
Der TRAF6-NFκB-Signalweg und die Anpassung des Skelettmuskels an körperliches Training: Gibt es einen Zusammenhang mit Kachexie und Sarkopenie?
 

Das bei Entzündungsprozessen aktivierte Signaltransduktionsprotein TRAF6 (Tumor necrosis factor receptor associated factor 6) und sein nachgeschalteter Effektor, der Transkriptionsfaktor NFκB (nuclear factor κ B) spielen eine wichtige Rolle bei der Pathogenese der Sarkopenie und der Kachexie. Diese Krankheitsbilder sind mit einem starken Abbau der Skelettmuskulatur verbunden und werden in älteren und chronisch kranken Patienten beobachtet. Körperliche Aktivität kann hier therapeutisch und präventiv wirken, die entsprechenden Mechanismen sind jedoch weitgehend unklar. Mittels verschiedener in vitro- (insbesondere elektrisch stimulierten, kontrahierenden Muskelfasern) und in vivo-Methoden (Laufbandtraining von Mäusen), soll analysiert werden, wie Training die Expression des TRAF6-Gens und die NFκB-Aktivität beeinflusst. Hieraus könnten sich interessante Implikationen für die Therapie von Kachexie- und Sarkopenie-Patienten ergeben.

Förderung:
  • UKT "fortüne": 2012 - 2014
  • Friede-Springer-Herz-Stiftung: 2012 - 2014
  • Monika-Kutzner-Stiftung: 2015 - 2016
  • Else-Übelmesser-Stiftung: 2016 - 2017