Titel
Evaluation einer individualisierten Bewegungs- und Trainingstherapie onkologischer Patienten am Universitätsklinikum Tübingen
 
Bewegungs- und Trainingsprogramme stellen eine etablierte Begleittherapie in der onkologischen Versorgungskette dar. Da die bewegungstherapeutische Praxis basierend auf bisherigen Forschungsarbeiten noch stark entitätsorientiert ausgerichtet ist, wird eine Individualisierung und damit stärkere Nebenwirkungsorientierung der bewegungs-therapeutischen Versorgung verlangt. Ziel der von der Ludwig Hiermeier Stiftung finanzierten Studie ist es, die Versorgungssituation onkologischer Patienten am UKT zu verbessern und die Machbarkeit einer individualisierten Bewegungs- und Trainingstherapie (IB) im Setting eines Gruppensportangebotes zu evaluieren. Insbesondere soll die trainingstherapeutische Intervention schneller verfügbar und individualisiert angeboten werden um die Trainings-partizipation nachhaltig positiv zu begünstigen.
 
Förderung:
  • Ludwig-Hiermeier-Stiftung