Informationen für Ärzte

Onkologische Patienten

Einer der Tätigkeitsschwerpunkte unserer Klinik ist die Behandlung von Tumorpatienten. Der Großteil der Patienten ist an einem oropharyngealen Plattenepithelcarcinom erkrankt, behandelt werden aber auch Patienten mit malignen und benignen Neoplasien der Haut und deren Metastasen sowie seltenen Neubildungen im Kopf- Halsbereich.

Die Betreuung der Patienten findet ambulant in der onkologischen Sprechstunde (Dienstag 08:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr) statt. Hier erfolgt regelhaft die Erstvorstellung der Patienten.

Anmeldung: Ambulanz der MKG.Chirurgie Tel. 07071/29-85150

Für die stationäre Behandlung werden die Patienten in unserer Klinik in der Berufgenossenschaftlichen Unfallklinik Tübingen aufgenommen.

Die Diagnostik, Therapieplanung und oft auch die Therapie erfolgen interdisziplinär. Unsere Klinik bildet zusammen mit der HNO-Klinik der Universität Tübingen das

Kopf- Hals- Tumorzentrum Tübingen (ZKHT)
des Südwestdeutschen Tumorzentrums - Comprehensive Cancer Center Tübingen (CCC).
Das ZKHT wird gebildet von der Universitätsklinik für HNO- Heilkunde und der Universitätsklinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie.
Es stellt das größte Kopf- Hals- Tumorzentrum Deutschlands dar und setzt einheitliche Qualitätsstandards in Diagnostik und Therapie um.

Link zum ZKHT

Interdisziplinäres Tumorboard des ZKHT- MKG-Chirurgie
Die uns anvertrauten Patienten werden prätherapeutisch im interdisziplinären Tumorboard vorgestellt, in dem die beteiligten Ärzte eine Therapieempfehlung erarbeiten. Nach der Behandlung, bzw. während der Behandlung erfolgt eine weitere Vorstellung des Patienten zur Klärung der Frage, ob weiterer chirurgischer oder radioonkologischer Therapiebedarf besteht.

Als einweisender Arzt sind Sie herzlich eingeladen, persönlich an dem Tumorboard teilzunehmen.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Das Tumorboard findet jeden Donnerstag ab 15:00 Uhr im Raum Schickard in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik statt.

Leiter der Tumorboards:
Oberarzt Dr. S. Hoefert (MKG-C), Oberarzt Dr. P. - S. Mauz (HNO)
Ärztliche Koordinatorinnen: Dr. Dr. C. Keutel (MKG-C), Dr. C. Jägle (HNO)

Verantwortliche Ansprechpartner für das ZKHT- MKG-C:
Oberarzt Dr. S. Hoefert
Oberarzt Dr. Dr. J. Polligkeit
Ärztliche Koordinatorin Dr. Dr. C. Keutel

Verantwortliche Ansprechpartner für das ZKHT-HNO:

Oberarzt Dr. P. - S. Mauz
Ärztliche Koordinatorin Dr. C. Jägle

Zertifizierungen
Das CCC Tübingen und mit ihm das ZKHT wird 2009 im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft durch Onkozert zertifiziert und 2010 und 2011 rezertifiziert.
Das ZKHT absolviert am 05. Mai 2011 erfolgreich die Erstzertifizierung als Organzentrum durch Onkozert und wird das erste zertifizierte deutsche Zentrum für Kopf- Hals- Tumoren.

Auszeichnung und Förderung
Bereits seit 2007 wird das CCC Tübingen von der Deutschen Krebshilfe als onkologisches Spitzenzentrum gefördert. Am 06. Juli 2011 wird bekannt gegeben, dass das CCC Tübingen und mit ihm das ZKHT weiterhin zu den Spitzenzentren gehört und eine Förderzusage für weitere drei Jahre erhält.


Zurück Zurück Drucken Drucken nach oben Nach oben english site English

Letztes Update der Seite am 22 Nov 2017



© ZZMK Tübingen