Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen am Universitätsklinikum Tübingen!
Visual Content 1
Visual Content 2

Informationen für die Pflege

 

Die Intensivstation als Arbeitsplatz
Pflege am Bett_90X90
Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und möchten Ihre berufliche Perspektive verändern?

Wir möchten Ihnen mit dieser Seite die Anästhesiologische Intensivstation 39 vorstellen und Ihnen einen kleinen Einblick in unsere umfangreiche und anspruchsvolle tägliche Arbeit geben.

Das Universitätsklinikum ist ein modernes Zentrum der Hochleistungsmedizin. Das Einzugsgebiet erstreckt sich vom Ballungsraum der Region Mittlerer Neckar bis an den Bodensee.
 

 

Moderne Intensivmedizin

011_PatundTechn_90X90
Die operative Intensivstation verfügt über 40 Betten in einem modernen Neubau aus dem Jahr 2012. Sie wird von der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin geführt. Die Station ist geräumig und verfügt über moderne Technik. Auf unserer Station werden Patienten folgender operativer Fachabteilungen behandelt:
  • Allgemeine, Viszeral- und Transplantationschirurgie
  • Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie
  • Neurochirurgie
  • Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Orthopädie
  • Augenheilkunde
  • Urologie
Des Weiteren werden Patienten mit Polytrauma, isoliertem Schädel-Hirn-Trauma, akuten Blutgerinnungsstörungen, Multiorganversagen, Sepsis und akutem Lungenversagen behandelt.
 

 

Das Team
Pflegeteam_web_90X90_neu
Das engagierte Pflegeteam der Intensivstation setzt sich aus Voll- und Teilzeitkräften zusammen. Die Mehrzahl der Kollegen verfügt über eine zweijährige Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie. Einige Pflegekräfte verfügen über ergänzende Zusatzausbildungen.

Das ärztliche Team setzt sich aus erfahrenen Oberärzten und Stationsärzten zusammen. Wir arbeiten eng mit den Kollegen anderer Fachabteilungen zusammen. Gemeinsam setzen wir uns zum Ziel, unsere Patienten optimal zu behandeln. Pflegende und Ärzte legen sehr viel Wert auf eine gute und kollegiale Zusammenarbeit.

An der Behandlung mit beteiligt sind Kollegen und Kolleginnen der Physio- und Ergotherapie sowie der Logopädie.

Unterstützt werden wir weiter durch Versorgungsassistenten, die sich um die Materialversorgung kümmern und Stationssekretärinnen, die für die administrativen Aufgaben zuständig sind. Kollegen in unserem Gerätepflegezentrum entlasten uns bei der Wiederaufbereitung von Hilfsmitteln wie beispielsweise Beatmungszubehör.

Unsere Pflegehelferinnen übernehmen Aufgaben in der Grundpflege. Deckenliftsysteme, die an jedem Bettplatz integriert sind, bieten Komfort bei der Mobilisation der Patienten.
Zum Pflegeteam der Intensivmedizin
 

 

Intensivtherapie und Intensivpflege
ITS_Therap_Pflege_90X90
Unser gemeinsames Ziel auf der Intensivstation ist eine moderne Intensivpflege und -therapie mit Frühmobilisation und möglichst rascher Extubation des Patienten. Wir bemühen uns die Durchdringung mit den Arbeitsmethoden der Kinästhetik stetig zu steigern. Angehörige von Intensivpatienten sehen wir als wichtige Unterstützung für unsere Patienten an.
 

 

Technische Ausstattung

Technische_Ausstattung_90X90
Um die therapeutischen und pflegerischen Ziele zu erreichen, verfügt unsere Intensivstation über modernste Technologie. Alle Bett- und Arbeitsplätze sind identisch ausgestattet. Überwacht werden die Patienten mit einer Philips IntelliVue (MP 90) Anlage.

Weitere Therapieverfahren zur differenzierten Beatmung bei ARDS (NO-Therapie, ILA, HFOV, ECMO), zur Unterstützung der Kreislauffunktion (IABP, ECLA, Rechts- und Linksherz-Assist-Device) oder bei Nierenfunktionsstörungen (Hämodialyse und Hämofiltration) sind auf unserer Intensivstation etabliert.

Die Dokumentation aller Maßnahmen und Untersuchungsergebnisse erfolgt teilweise papierlos durch das Patientendatenmanagementsystem ICCA der Firma Philips.
Mehr dazu
 

 

Bilden Sie sich weiter!
Simulator_90X90
Sie möchten Neues lernen, sich weiter fortbilden und sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Wir bieten Ihnen die Möglichkeiten zur Qualifikation in den Bereichen
  • Anästhesie- und Intensivpflege
  • Intensivpflege
Ihre Vorteile:
  • jährlich beginnende Kurse
  • keine Dienstzeitverpflichtung im Anschluss
  • Unterricht in der Dienstzeit
 

 

Eine besonders wirkungsvolle Form der Weiterbildung bietet das Simulatortraining im Tüpass (Tübinger Patientensicherheits- und Simulationszentrum), wo ein vollständiges Intensivstationszimmer mit allen tatsächlich vorhandenen Einrichtungen unter den realen Platzverhältnissen aufgebaut ist.

Zum Tüpass

 

Darüber hinaus bieten unsere Praxisanleiter in Kooperation mit den ärztlichen Kollegen für alle Mitarbeiter ein umfangreiches und anspruchsvolles Fortbildungsprogramm an. Auch Berufsanfänger sind bei uns herzlich willkommen.

 

Bei uns erwartet Sie:

  • ein interessantes, vielseitiges Tätigkeitsfeld, das Sie kreativ mitgestalten können
  • ein engagiertes und kollegiales Team
  • eine räumlich großzügige, moderne Intensivstation
  • eine qualifizierte, strukturierte Einarbeitung
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine flexible Dienstplangestaltung

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
platzhalter90
Gerne erhalten Sie weitere Informationen im persönlichen Gespräch mit unserer stellvertretenden Pflegedienstleitung Herr Michael Schlotterer.

Bei konkretem Interesse bieten wir Ihnen natürlich die Möglichkeit zur Hospitation.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
 

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Kontakt
Universitätsklinikum Tübingen Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin
Hoppe-Seyler-Straße 3
72076 Tübingen
Michael Schlotterer
Tel. 07071 29-86951
Fax 07071 29-5522
E-Mail
Zum Lageplan
Weiterführende Links


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz