Institut für Allgemeinmedizin & Interprofessionelle Versorgung

365

Adresse: VITA Gebäude
Osianderstr. 5
72076 Tübingen


Telefonnummer: 07071 29-85213


Faxnummer: 07071 29-5896


E-Mail-Adresse: sekretariat.​allgemeinmedizin@​med.​uni-​tuebingen.​de


Weiterbildung Allgemeinmedizin

Die fünfjährige Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin eröffnet die Möglichkeit zu einer anspruchsvollen und vielseitigen hausärztlichen Tätigkeit. Im Zuge der zunehmenden Spezialisierung des  deutschen Gesundheitssystems werden Hausärztinnen und Hausärzte mit  einer ganzheitlichen Herangehensweise immer bedeutender für eine  qualitativ hochwertige, breit verfügbare medizinische Versorgung. Eine  der wesentlichen Aufgaben des Instituts ist die Unterstützung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung  durch Koordinierung der regionalen Weiterbildungsverbünde,  berufsbegleitende Fortbildungsangebote für Ärztinnen und Ärzte in  Weiterbildung sowie  Beratung zu allen  Weiterbildungsfragen.

Weiterbildung

Die verschiedenen Abschnitte der Weiterbildung Allgemeinmedizin können selbstständig organisiert oder im Verbund durchlaufen werden. Weiterbildungsverbünde sind Kooperationen von Einrichtungen der stationären Krankenversorgung mit niedergelassenen Ärzten, welche die Möglichkeit zur lückenlosen Rotation in verschiedene Einrichtungen bieten. Einen Überblick über Weiterbildungsverbünde Allgemeinmedizin in der Region Tübingen wie auch in Baden-Württemberg finden Sie über die Kosta (Koordinierungsstelle für Allgemeinmedizin Baden-Württemberg).

In der Absicht, dem sich abzeichnenden Hausärztemangel und einer damit einhergehenden Qualitätseinbuße in der hausärztlichen Versorgung entgegenzuwirken, sind inzwischen mehrere Maßnahmen verabschiedet worden, die sich eine Verbesserung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung zum Ziel gesetzt haben. Eine der wichtigsten Maßnahmen ist die Einrichtung sogenannter Weiterbildungsverbünde (WBV). Die Idee hinter diesem Konzept ist es, eine kontinuierliche und strukturierte Weiterbildung auf hohem und attraktivem Niveau anzubieten, in der „im Paket“ verschiedene Fachabteilungen durchlaufen werden können, ohne dass bei jeder Rotation ein neuer Bewerbungs- und Einstellungsprozess notwendig wird.

Vor diesem Hintergrund wurde 2015 am Klinikum ein Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin gegründet. Im Vergleich zu Verbünden an nicht-universitären Krankenhäusern ermöglicht dieser Verbund die Vernetzung zwischen medizinischer Ausbildung (Studium) und Weiterbildung und eröffnet die Möglichkeit neben der Weiterbildung wissenschaftlich zu arbeiten, z.B. mit dem Ziel einer Habilitation im Fach Allgemeinmedizin. So werden Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung (ÄiW) regelmäßig in die studentische Lehre eingebunden und erhalten die Möglichkeit zu wissenschaftlicher Tätigkeit im Rahmen einer Rotation in das Institut für Allgemeinmedizin. Insofern ist der Verbund besonders geeignet für Ärztinnen und Ärzte, die Interesse an Lehre und Forschung haben und/oder sich eine wissenschaftliche Karriere vorstellen können.

Konzept:

Im Rahmen der 3-jährigen stationären Weiterbildung werden in 6-monatigen Abschnitten (Wechsel jeweils zum 1. April bzw. 1. Oktober) verschiedene am Weiterbildungsverbund beteiligte Abteilungen durchlaufen. Derzeit sind folgende Abteilungen beteiligt:

  • Innere Medizin (Schwerpunkt Gastroenterologie und Geriatrie)
  • Internistische Notaufnahme (NAZ)
  • HNO-Ambulanz
  • Sportmedizinische Ambulanz
  • Psychosomatik (Station)
  • Institut für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung

Nach Beendigung des stationären Weiterbildungsabschnitts besteht die Möglichkeit zu einem nahtlosen Übergang in die ambulante Weiterbildung über eine der ans Institut angeschlossenen allgemeinmedizinischen Lehr- und Forschungspraxen bzw. Praxen mit Kooperation in der VerbundweiterbildungPlus.

Organisatorisches:

Die Anstellung erfolgt während aller Rotationen für die gesamte Zeit über das Institut für Allgemeinmedizin. Urlaubstage sind anteilig in der jeweiligen Abteilung zu nehmen, in denen die aktuelle Rotation erfolgt. Die ÄiWs werden von der jeweiligen Rotationsstelle für Tätigkeiten am Institut für Allgemeinmedizin – insbesondere im Bereich Lehre – für ca. 10-12 Stunden pro Rotation freigestellt. Überstunden werden i.d.R. ausbezahlt.

Als Kooperationspartner im Kompetenzzentrum Weiterbildung Baden-Württemberg (KWBW) stellt das UKT die Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung für die Seminartage der VerbundweiterbildungPlus frei. Diese insgesamt 6 Fortbildungstage sind über das Jahr verteilt und müssen mit entsprechendem Vorlauf mit den Dienstplänen der jeweiligen Fachabteilungen abgestimmt werden, so dass eine Freistellung erfolgen kann. Von den ÄiWs im Weiterbildungsverbund  Tübingen wird eine Teilnahme am Programm VerbundweiterbildungPlus erwartet. Weitere Informationen zum Programm des KWBW finden sich weiter unten.

Finanzierung:

Die Vergütung der Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung (ÄiW) erfolgt auf Grundlage des Tarifvertrags-Ärzte TV-Ä. Dabei wird das Gehalt je zur Hälfte aus Mitteln des Instituts für Allgemeinmedizin und der jeweiligen Fachabteilung getragen, in der aktuell die Rotation erfolgt. Damit verbunden ist eine Freistellung in der jeweiligen Rotationsstelle für Tätigkeiten am Institut für Allgemeinmedizin – insbesondere im Bereich Lehre für ca. 10-12 Stunden im Rahmen der 6-monatigen Rotation.

Das Institut für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung beantragt die nach §75a SGB V (Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung) mögliche finanzielle Förderung regelhaft für alle AiWs im Verbund und für alle Rotationsabschnitte. Der Differenzbetrag zu den Förderbeträgen wird aus Mitteln des Instituts für Allgemeinmedizin getragen.

Das KWBW hat zum Ziel, die Attraktivität der Weiterbildung Allgemeinmedizin zu fördern -– u.a. durch eine hausärztliche Identitätsstiftung und die Aufhebung der kollegialen Isolation, Vernetzung junger Ärztinnen und Ärzten in Weiterbildung. 

Mehr erfahren

Sie sind Weiterbildungsbefugter für Allgemeinmedizin und möchten Ihr hausärztliches Wissen gerne an die nächste Generation weitergeben? Wir freuen uns, wenn Sie an der Weiterbildung zum Beispiel als Dozent an einem unserer Seminartage des KWBW oder als Kooperationspraxis im Weiterbildungsverbund teilnehmen möchten.

Wir stehen Weiterbildungsbefugten als Ansprechpartner in Fragen der Weiterbildung gerne zur Verfügung und bieten darüber hinaus mit den Train-The-Trainer-Seminaren des KWBW spezielle Workshops für in der Weiterbildung tätige Kolleginnen und Kollegen.

Im Zuge der zunehmenden Spezialisierung des deutschen Gesundheitssystems werden Hausärztinnen und Hausärzte mit einer ganzheitlichen Herangehensweise immer bedeutender für eine qualitativ hochwertige, breit verfügbare medizinische Versorgung.

Die Inhalte der Weiterbildung Allgemeinmedizin werden durch die jeweils zuständige Ärztekammer festgelegt. Informationen zur Weiterbildungsordnung und anderem finden Sie über die Homepage der Ärztekammer.

Ärztekammer

Kontakt

Dr. med. Christian Förster

E-Mail-Adresse: christian.foerster@med.uni-tuebingen.de

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen