Institut für Allgemeinmedizin & Interprofessionelle Versorgung

365

Adresse: VITA Gebäude
Osianderstr. 5
72076 Tübingen


Telefonnummer: 07071 29-85213


Faxnummer: 07071 29-5896


E-Mail-Adresse: sekretariat.​allgemeinmedizin@​med.​uni-​tuebingen.​de


Evaluation Modellprojekt zur Fernbehandlung

 Pilotprojekt „Video-remote doctors“ in Justizvollzugsanstalten in Baden-Württemberg - gemischt-methodische Evaluation eines Modellprojekts zur Fernbehandlung 

Telemedizinische Fernbehandlungen werden international bereits in vielen medizinischen Bereichen eingesetzt und bieten neben Kosteneinsparungen, erhöhter Verfügbarkeit  und Mobilität das Potenzial, die medizinische Versorgung von schwer zugänglichen und teilweise unterversorgten Patientengruppen, wie z.B. Strafgefangenen in Justizvollzugsanstalten (JVA), zu verbessern. Nachdem die Landesärztekammer Baden-Württemberg im Jahr 2016 als erster Akteur auf dem deutschen Gesundheitsmarkt eine Aufhebung des Fernbehandlungsverbotes für eine individuelle Beratung im Rahmen von Modellprojekten veranlasst hat, wird mit dem Pilotprojekt „Video-remote doctors“ erstmals in fünf JVA in Baden-Württemberg eine telemedizinische Behandlung vermittelt durch die Firma A+ Videoclinic angeboten. Um die Zufriedenheit der beteiligten Akteure (behandelte Strafgefangene in den JVA, Videoärzte und -ärztinnen, Pflegekräfte, Justizvollzugsbedienstete) mit der telemedizinische Versorgung zu erfassen, sowie Verbesserungsbedarf, Möglichkeiten und Grenzen der telemedizinischen Versorgung aufzudecken, führt das Institut für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung des Universitätsklinikums Tübingen die Evaluation des Modellprojekts durch. Auswirkungen sowohl auf die medizinische Behandlung als auch auf die interprofessionelle Zusammenarbeit sollen in diesem Rahmen ebenfalls erfasst werden. Die gemischt-methodisch ausgerichtete Evaluation nutzt quantitative und qualitative Primär- sowie Sekundärdaten, welche mithilfe von Fragebogen, Interviews und der im Rahmen der telemedizinischen Fernbehandlung verwendeten Patientensoftware gesammelt werden.

Förderung durch

  • A+ Videoclinic GmbH
  • Ministerium für Justiz und für Europa Baden-Württemberg

Kooperationspartner

  • A+ Videoclinic GmbH
  • aQua – Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen GmbH
  • Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg
  • Beteiligte Justizvollzugsanstalten in Baden-Württemberg:
    JVA Adelsheim, JVA Heimsheim, Justizvollzugskrankenhaus Hohenasperg, JVA Schwäbisch Gmünd, JVA Stuttgart

Kontakt

Prof. Dr. med. Stefanie Joos

E-Mail-Adresse: stefanie.joos@med.uni-tuebingen.de


Dr. med. Roland Koch

E-Mail-Adresse: roland.kock@med.uni-tuebingen.de


Miriam Colombo, MPH

E-Mail-Adresse: miriam.colombo@med.uni-tuebingen.de


Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen