Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen am Universitätsklinikum Tübingen!
Visual Content 1
Visual Content 2

Forschung

Die Krebsforschung hat in den letzten Jahren rasante Fortschritte erzielt. Aufgrund neuer Erkenntnisse in der Molekularbiologie und Genomforschung versteht man nicht nur die Biologie der Tumoren besser, es können bereits auch erste zielgerichtete Medikamente eingesetzt werden, die bestimmte Krebsarten effizient bekämpfen.

 

F_Zips_Thorwarth_268x180
In Tübingen wird seit vielen Jahren onkologische Spitzenforschung in zahlreichen klinischen, grundlagenwissenschaftlichen und translationalen Forschungsprojekten betrieben. Tübinger Wissenschaftler beteiligen sich an zahlreichen nationalen und internationalen Forschungs-Netzwerken. Die Vielzahl von Publikationen in bedeutenden wissenschaftlichen Zeitschriften und die Fördermittel, die für unterschiedliche Forschungsvorhaben eingeworben wurden, belegen die Exzellenz der Tübinger Krebsforschung.
 

 

Deutsches Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK)

Ein besonderer Erfolg gelang dem CCC Tübingen-Stuttgart, als das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Tübingen zum Partner im Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) ernannte. Das Ministerium und die Deutsche Krebshilfe tragen den Aufbau des wegweisenden Forschungsverbundes, der mit rund 33 Mio. Euro pro Jahr unterstützt wird. Gemeinsames Ziel ist die schnellere Übertragung von aktuellen Forschungsergebnissen in klinische Therapien.

Translationale Spitzenforschung in Tübingen - Schwerpunkte

Der strategische Plan des CCC Tübingen-Stuttgart zur Verbesserung von Diagnose und Behandlung von Krebs orientiert sich direkt am Patienten. Die Haupt-Schwerpunkte der Forschung sind:

Weitere Forschungsaktivitäten in Labor und Klinik:

  • Zelluläre Stressantwort und Mechanismen der Therapieresistenz
    Mehr dazu
  • Pharmakogenomik und Prävention
    Mehr dazu
 

 

Der Tübinger Research Campus TRC

Zur Website des Tübinger Research Campus TRC
Zum Imagefilm des TRC
 

 

Studieninformation für Ärzte: Übersicht der aktuellen klinischen Studien
Mikroskop_90x90
Klinische Studien, insbesondere durch die Forscher des CCC Tübingen-Stuttgart selbst ins Leben gerufen, sind Grundpfeiler der Tübinger Krebsforschung.
Aktuelle Klinische Studien
 

 

Zentrale Biobank
Biobank_90x90
Die zentrale Biobank sammelt und lagert Tumorgewebe in hoher Qualität und stellt es für Forschungsprojekte zur Verfügung - ein wichtiger Baustein im Forschungskonzept des CCC Tübingen-Stuttgart. Aufbauend auf einer großen Sammlung von Proben aus Brust- und gynäkologischen Tumoren werden seit 2008 systematisch Proben aus allen Bereichen der Onkologie gesammelt.
Zur Biobank
 

 

Ludwig Hiermaier Stiftung für angewandte Krebsforschung
LHS_TitelbildBanksy_90x90
Forschungsvorhaben aus allen onkologischen Behandlungs- und Betreuungsbereichen am Universitätsklinikum Tübingen mit dem Ziel, die stationäre und ambulante Versorgung von Krebspatientinnen und -patienten zu verbessern, können von der Ludwig Hiermaier Stiftung gefördert werden.
Zur Hiermaier Stiftung
 

 

Klinische Forschungsdatenbank
CentraXX_90x90
Unsere Wissenschaftsdatenbank verbindet Daten des Klinischen Krebsregisters mit Daten von Gewebeproben der CCC Biobank und anderen Daten aus dem Klinischen Informationssystem - ein Datenschatz für die translationale und interdisziplinäre klinische Krebsforschung.
Mehr dazu
 

 

Wissenschaftliche Infrastruktur
GMP_Mitarbeiter_90x90
Unsere translationale Forschung wird tatkräftig unterstützt durch zahlreiche Einrichtungen der wissenschaftlichen Infrastuktur.
Mehr dazu
 

 

Phase I/II Unit
F_Phase_I_Unit_90x90
Die Phase I/II Unit des CCC Tübingen-Stuttgart befindet sich in der Tagesklinik der Medizinischen Universitätsklinik und verfügt darüber hinaus über Räume auf der Infektstation der Klinik. Die Einheit wird von zahlreichen Fachabteilungen des CCC genutzt. Jede klinische Studie zur Entwicklung neuer Medikamente und Therapien wird von einem Prüfarzt, seinem Stellvertreter sowie von nichtärztlichem Personal begleitet.
Mehr dazu
 

 

Versorgungsforschung
Institut_Arbeitsmedizin_90x90
Versorgungsforschung ist eine grundlagen- und problemorientierte Disziplin. Sie beschreibt und untersucht die Patientenversorgung in Krankenhäusern, Arztpraxen und sonstigen Gesundheitseinrichtungen in ihren Rahmenbedingungen. Sie entwickelt - darauf aufbauend - medizinische und organisatorische Konzepte für Verbesserungen, deren Umsetzung sie begleitend erforscht oder unter Alltagsbedingungen evaluiert.
Mehr dazu
 

 

 

Letzte Änderung: 22.06.2017






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Spitzenzentrum
Das CCC Tübingen-Stuttgart gehört zu den Besten in Deutschland und wird von der Deutschen Krebshilfe als Onkologisches Spitzenzentrum bis 2020 gefördert.
Zum Thema
Was klinische Studien bewirken können: Ein Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 02.12.2017 berichtet über die erfolgreiche Therapie bei einer Lungenkrebspatientin im Zentrum für Thoraxonkologie Tübingen
Zum Artikel
Siehe auch
Weiterführende Links


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz