Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen am Universitätsklinikum Tübingen!
Visual Content 1
Visual Content 2

Klinische Studien am CCC Tübingen-Stuttgart

 

Studien im Bereich
Brustkrebs  
Hautkrebs Melanom
Gastrointestinale Onkologie Speiseröhrenkrebs, Magenkrebs, Darmkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Leberkrebs
Gynäkologie  
Kopf-Hals-Tumoren Tumoren des Kehlkopfes, des Rachens, des Mundes, des Gesichts, der Speicheldrüsen, der Nase- und der Nasennebenhöhlen, der Schädelbasis, des Ohres, des Kleinhirnbrückenwinkels, des Halses und Kieferosteosarkome
Lymphome  
Neuroonkologie  
Lungenkrebs  
Urogenitaltumoren Prostatakrebs, Hodenkrebs, Nierenkrebs, Blasenkrebs, Harnleiterkrebs
Sarkome, GIST, Knochentumoren  
Multiples Myelom  
Leukämien  

 

Aktuelle Studien im Universitäts-Brustzentrum

Kontakt jeweils:
07071 29-80776 oder
07071 29-85087 oder 
E-Mail

 

 Therapiestudien Phase I-III
neoadjuvant

GeparNuevo
Randomisierte Phase II Studie zur Evaluierung des PD-L1 Antikörpers MEDI4736 in Kombination mit einer Taxan-Anthrazyklin haltigen Chemotherapie bei dreifach negativem Brustkrebs (TNBC)

adjuvant

ADAPT
Adjuvante, an dynamischen Tumormarkern orientierte, personalisierte Therapie bei Brustkrebs im frühen Stadium, bei der die Risikoeinschätzung und die Vorhersage des Therapieansprechens optimiert wird

adjuvant

GAIN-2
Adjuvante Phase III Studie zum Vergleich einer intensivierten dosisdichten adjuvanten Therapie mit EnPC im Vergleich zu einer dosisdichten, adaptierten Therapie mit dtEC-dtD bei Patienten mit einem frühen Hochrisiko-Brustkrebs

adjuvant

MINT

Verkürzung der Bestrahlungsdauer bei brusterhaltender Therapie des Mammakarzinoms: intensitätsmodulierter, simultan integrierter Boost vs. Bestrahlung mit konsekutivem Boost (IMRT-MC2)

Kontakt in der Radioonkologie: Tel. 07071 29-83420, E-Mail

adjuvant

PENELOPE-B

Phase III Studie zur Evaluation von Palbociclib (PD-0332991) ein Hemmer der Cyclin-Kinase 4/6 bei Patientinnen mit HR+/HER2-normalem primärem Brustkrebs mit hohem Rückfallrisiko nach neoadjuvanter Chemotherapie

adjuvant

OLYMPIA

Randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte, multizentrische Parallelgruppenstudie der Phase III zum Beurteilen der Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Olaparib im Vergleich mit einem Placebo zur adjuvanten Behandlung von Patientinnen mit BRCA1/2-Keimbahn-mutationen und primärem HER2-negativem Hochrisiko-Brustkrebs, die eine definitive lokale Behandlung und neoadjuvante bzw. adjuvante Chemotherapie abgeschlossen haben

adjuvant

Treat-CTC

Trastuzumab bei HER2-negativem Brustkrebs im Frühstadium als adjuvante Therapie für zirkulierende Tumorzellen (CTC)

adjuvant

HYPOSIB
Adjuvante Strahlentherapie nach OP beim Mammakarzinom: Hypofraktionierung mit simultan-integriertem Boost versus Standard-Fraktionierung

palliativ

Sophia
Eine randomisierte Phase III-Studie zu Margetuximab plus Chemotherapie versus Trastuzumab plus Chemotherapie zur Behandlung von Patienten mit HER2-positivem metastasierendem Brustkrebs, die zuvor zwei gegen HER2 gerichtete Therapien erhalten haben und bei denen eine systemische Behandlung erforderlich ist

palliativ

MK-3475
Randomisierte, offene Phase-III-Studie zu Pembrolizumab vs. Mono-Chemotherapie nach Wahl bei Patienten mit dreifach-negativem Brustkrebs

palliativ

Brocade 3
Randomisierte, placebokontrollierte Studie der Phase III mit Carboplatin und Paclitaxel mit und ohne den PARP-Inhibitor Veliparib (ABT-888) bei HER2-negativem metastasierenden oder lokal fortgeschrittenen Brustkrebs, der nicht resezierbar ist und mit BRCA in Zusammenhang steht

palliativ

DETECT IV
Multizentrische, prospektive einarmige Phase II Studie zur Evaluation der Effektivität von Everolimus mit einer endokrinen Standardtherapie bei postmenopausalen Patientinnen mit hormonrezeptorpositiven, HER2 – negativen metastasiertem Brustkrebs und HER2 – negativen zirkulierenden Tumorzellen

palliativ

IMpassion

Offene, multizentrische, randomisierte Phase III Studie mit dem Prüfpräparat MPDL3280A (a-PDL1) in Kombination mit nab-Paclitaxel im Vergleich zu Placebo bei Patienten mit unbehandeltem metastasiertem triple-negativem Mammakarzinom

palliativ

NALA

Randomisierte, multizentrische, offene Phase III Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von Trastuzumab Emtansin im Vergleich zu Trastuzumab als adjuvante Therapie bei Patienten mit HER2-positivem primärem Brustkrebs und pathologischem Resttumor in Brust oder axillären Lymphknoten nach präoperativer Therapie

palliativ RIBECCA
Eine nationale, multizentrische, offene Phase IIIb Studie zur Behandlung von Frauen mit hormonrezeptor-positivem lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs mit Ribociclib (LEE011) in Kombination mit Letrozol.
  INSPECT
Elektroporation bei Patienten mit Bleomycin-behandelten kutanen und subkutanen Metastasen unterschiedlichen Ursprungs, die mit konventionellen Methoden nicht behandelbar sind
  Ultrasonic-assisted versus conventional tumor surgery of mammary carcinomas with the indication for breast-conserving therapy

 

 

Weitere Studien im Brustzentrum

SERAPHINA
Erhebung der Sicherheit, Wirksamkeit und Patientinnen berichteter Qualitätsparameter von Patientinnen mit metastasiertem Brustkrebs: Therapiemanagement in der Behandlungsroutine mit nab-Paclitaxel

PROTROCA
Neutropenie-Prophylaxe bei Brustkrebs mit Lonquex® (Lipegfilgrastim)

BRIDGE
Mammaprint Genexpressionstest an Gewebeproben

LIBRE

Lebensstilintervention bei gesunden und erkrankten BRCA1/2 Mutationsträgerinnen

BRAWO
Breast cancer treatment with Afinitor® (Everolimus) and Exemestane for ER+ women
Communication with oncologic patients - essentially for therapeutic adherence
FertiProtect - network for fertility protection
PRAEGNANT
Prospective academic translational research network aimed at the optimization of oncological quality of care in (neo)adjuvant and advanced/metastasized situations

 

 

(Link zu 

Aktuelle Studien im Zentrum für Gastrointestinale Onkologie
TumorPhaseTitel / Info
Gastrointestinal      Individualisierte Therapie - Identifizierung von frühen Parametern, die eine Prognose bezüglich des Therapieansprechens bei unterschiedlichen Tumorerkrankungen und unterschiedlichen Behandlungsregimes ermöglichen
Information

07071 29-82121 oder E-Mail

 

Kolorektal
(Dickdarm)    
          SYNCHRONOUS Studie
Palliative Erstlinientherapie beim synchron metastasierten Kolonkarzinom (UICC Stadium IV)
Fragestellung
Eine randomisiert kontrollierte multizentrische Studie zum Einfluss der Resektion des Primärtumors vor einer Chemotherapie auf den Krankheitsverlauf beim synchron metastasierten Kolonkarzinom in der Palliativsituation (UICC Stadium IV)
Erläuterungen
Bei Patienten mit einem fortgeschrittenen synchron metastasierten Dickdarmkrebs wird in dieser Studie geprüft, ob durch die Resektion des operablen Primärtumors vor Beginn einer palliativen Chemotherapie das Gesamtüberleben gegenüber einer nicht am Primärtumor operierten Kohorte und primärem Einsatz einer palliativen Chemotherapie unterschiedlich ist. Des weiteren werden Häufigkeit, Zeitpunkt des Auftretens und Intensität tumorbedingter Komplikationen in beiden Kohorten verglichen.

Information
07071 29-83290 oder 07071 29-82121 oder E-Mail

 

Kolorektal (Dickdarm, Enddarm)      

LD-APOLT-ALPPS

Erläuterung: bei initial nicht operativ zu entfernenden Lebermetastasen kolorektaler Tumor erfolgt nach einer Chemotherapie eine zweizeitige Operation der Leber(metastasen) mit einer Leberlebendspende, um so das erkrankte Organ zu ersetzen und schließlich zu entfernen.

Information

07071 29-83290 oder 07071 29-82121 oder E-Mail

 

Kolorektal
(Dickdarm, Blinddarm)
        

 

 

   
II

 

 

 

   
PanaMa - Studie
Randomized Phase II study for evaluation of efficacy and safety of maintenance treatment with 5-FU/FA plus panitumumab vs. 5-FU/FA alone after prior induction treatment with mFOLFOX6 plus panitumumab and re-induction with mFOLFOX6 plus panitumumab in case of progression for first-line treatment of patients with metastatic colorectal cancer

Fragestellung

Evaluation der Erhaltungstherapie mit 5-FU / Folinsäure mit oder ohne Panitumumab nach Induktionstherapie mit FOLFOX / Panitumumab bei primär metastasiertem Kolonkarzinom

Erläuterungen
Eine Studienteilnahme ist möglich bei Erstdiagnose eines metastasierten Kolonkarzinomes mit Ras - Wildtyp. Diese Studie prüft den Stellenwert von Panitumumab in der Erhaltungstherapie nach Ansprechen auf die Ersttherapie mit FOLFOX-6 und Panitumumab.

Information
07071 29-82795 oder 07071 29-82121 oder E-Mail

 

Kolorektal (Dickdarm, Blinddarm)  III 

IMPALA
Evaluation einer immunmodulatorischen Erhaltungstherapie bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom mit Tumorreduktion in der Ersttherapie.

 Information
07071 29-82795 oder 07071 29-82121 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT02077868

 

Lebermetastasen Kolorektal
 
   ReLy
Randomisierte, klinische Studie zur hilären Lymphknotenentfernung bei Resektion kolorektaler Lebermetastasen.
 Erläuterung: Es soll untersucht werden, ob durch routinemäßige Lymphadenektomie im Bereich des Leberhilus das rezidivfreie Überleben von Patienten mit Resektion der kolorektalen Lebermetastasen verlängert werden kann.

Information
07071 29-83290 oder 07071 29-82121 oder E-Mail

 

Leberkrebs / HCC        

CA209-459

Erläuterung: in der Erstlinientherapie des HCC wird Nivolumab versus Sorafenib verglichen.

Information

07071 29-82122, 07071 29-84457 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT02576509

 

Leberkrebs / HCC     III    

Exelixis
Randomisierte, doppelblinde Studie zum Vergleich von Cabozantinib (XL 184) mit Placebo als Zweitlinientherapie nach Sorafenib bei HCC

Erläuterung: Eine Zweitlinientherapie des HCC nach Sorafenib ist bislang nicht etabliert. Von der Gabe von Cabozantinib, einem Tyrosinkinaseinhibitor, wird eine Wirksamkeit in dieser Situation erwartet, dies wird gegen die Gabe von Placebo geprüft.

Information

07071 29-82122, 07071 29-84457 oder E-Mail

 

Leberkrebs / HCC      

 

 

I4T-MC-JVDE - Studie

Erläuterung: In der Zweitlinientherapie nach Sorafenib wird Ramucirumab versus aktive Symptomkontrolle verglichen.

Information

07071 29-82121, 07071 29-84457 oder E-Mail

 

Leberkrebs / HCC      

Fingerprint characterization of advanced HCC (e:Med-HCC-1)

Erläuterung: ausführliche Charakterisierung von HCC mittels Bildgebung und molekularer Diagnostik unter Therapie mit TACE (Arm A) oder Sorafenib (Arm B) mit dem Ziel der bestmöglichen Evaluation der Therapieführung und einem verbesserten Verständnis der Entwicklung von Therapieresistenz.

Information

07071 29-82121, 07071 29-84457 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT02372162

 

Leberkrebs / HCC   III  

STOP-HCC

Erläuterung: nicht-verblindete, prospektive multizentrische randomisierte Studie zur Therapie des nicht-resektablen HCC mit geplanter Sorafenib-Therapie. In der Studiengruppe wird eine SIRT (selektive interne Radiotherapie) mit TheraSpheres vor Beginn der Sorafenib - Therapie durchgeführt. 

Information

07071 29-82121, 07071 29-84457 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT01556490

 

Gallenwege / CCA III  

 

 

ACTICCA - 1 - Studie: "adjuvante Chemotherape mit Gemcitabine und Cisplatin im Vergleich zu Nachsorge nach kurativ intendierter Resektion des Cholangiokarzinomes"

Erläuterung: Die Chemotherapie nach kompletter Operation eines Gallengangkarzinomes ist bislang kein Standard. In kleinen Studien wurde ein möglicher Nutzen gezeigt. Dies soll in dieser randomisierten Studie an einer größeren Patientenzahl überprüft werden.   

Information

07071 29-82122, 07071 29-84457 oder E-Mail

 

Gallenwege / CCA   II  

JSBF - Studie

Erläuterung:randomisierte, doppelblinde Phase 2 - Studie: Ramucirumab oder Merestinib oder Placebo plus Cisplatin und Gemcitabine als Erstlinientherapie bei fortgeschrittenem oder metastasiertem Adenokarzinom der Gallenwege.

Information

07071 29-82121, 07071 29-84457 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT02711553

 

Magenkarzinom   Genexpressions- und Proteinanalysen bei Patienten mit Magenkarzinom (DIEGO Studie)

Information
07071 29-81658 oder E-Mail

 

Magenkarzinom / AEG   II/III  

 

PETRARCA - Studie / FLOT6
Erläuterung: FLOT oder eine Kombinationstherapie aus FLOT/ Herceptin/ Pertuzumab zur perioperativen Therapie lokal fortgeschrittener, Her2neu - positiver Magenkarzinome / AEG

Information

07071 29-82795 oder 07071 29-82121 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT02581462

 

Magenkarzinom / AEG    III    

GASTRIPEC - Studie
Prospektive multizentrische Phase III - Studie zur zytoreduktiven Chirurgie mit hyperthermer intraperitonealer Chemoperfusion (HIPEC) nach präoperativer Chemotherapie beim Magenkarzinom inkl.  AEG mit primärer peritonealer Metastasierung

Erläuterung: Bei Patienten mit Magenkarzinom, bei denen in den Untersuchungen zur Tumorausdehnung schon Metastasen im Bauchfell (bei Frauen auch in den Eierstöcken) aufgetreten sind, soll die Therapie mit der Durchführung einer Chemotherapie und anschließender Operation den Tumor entfernen. Geprüft wird der Nutzen einer zusätzlichen Chemotherapie in der Bauchhöhle nach oder im Rahmen der Operation (intraperitoneale Chemotherapie, HIPEC). 

Information

07071 29-82795 oder 07071 29-82122 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT02158988

 

Magenkarzinom / AEG          

MATEO - Studie
Randomisiert-kontrollierte Studie zur Erhaltungstherapie mit S-1 bei metastasiertem Adenokarzinom des Ösophagus oder Magens

Erläuterung: In dieser Studie soll die Erhaltungstherapie mit dem Fluoropyrimidin S-1 nach einer Induktionstherapie geprüft werden. Die anfängliche Induktionstherapie kann vom behandelnden Arzt frei gewählt werden, enthält eine Platinsubstanz und ein Fluoropyrimidin (z.B. FLO, FLOT, ECF, Cisaplatin/S-1) und wird über zwölf Wochen durchgeführt. Ab der 13. Woche wird bei der Hälfte der Patienten eine Erhaltungstherapie mit S-1 begonnen, die andere Hälfte führt das begonnene Therapieschema fort.

Information

07071 29-82121, 07071 29-84457 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT02128243

 

Magenkarzinom / AEG   II/III  

TOPGEAR -präoperative Radiochemotherapie versus Chemotherapie für resektables Magenkarzinom

Erläuterung: verglichen wird die Therapie mit 5-FU / Folinsäure / Epirubicin / anschließend Capecitabine versus 5-FU / Folinsäure / Epirubicin / anschließend Radiochemotherapie 45Gy + Capecitabine als präoperative Induktionstherapie.

Information

07071 29-82121, 07071 29-83420 oder E-Mail

 

Magenkarzinom / AEG          

RAMSES / FLOT7

Erläuterung: FLOT vs FLOT + Ramucirumab bei lokal fortgeschrittenem, resektablem Magen- / AEG - Karzinom (Her2neu - negativ).

Information:

07071 29-82795 oder 07071 29-82121 oder E-Mail

 

Ösophaguskarzinom / AEG   III  

CheckMate 577

Erläuterung: Randomisierte, doppelblinge Studie: adjuvante Therapie mit Nivolumab versus Placebo für Patienten mit lokal fortgeschrittenem Ösophaguskarzinom bzw Karzinom des gastroösophagealen Überganges, die nach neoadjuvanter Radiochemotherapie und kompletter Resektion kein ypT0 - Ergebnis erreicht haben.

Information

07071 29-82121, 07071 29-84457 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT02743494

 

Ösophaguskarzinom
(Speiseröhre)
II LEOPARD
definitive Radiochemotherapie +/- Cetuximab bei inoperablem Ösophaguskarzinom

Information

07071 29-82122, 07071 29-83420 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT01787006

 

Pankreas (Bauchspeicheldrüse)   III

HEAT - Studie

In der adjuvanten oder additiven Therapie des Pankreaskarzinomes wird der Einsatz einer Chemotherapie mit Gemcitabine im Vergleich zur Kombination aus Gemcitabine, Cisplatin und Hyperthermie geprüft.

Information

07071 29-82121, 07071 29-83290 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT01077427

 

Pankreas (Bauchspeicheldrüse)
  
 
  

 

 

HT-09
In der Zweitlinientherapie des inoperablen Pankreaskarzinomes wird der Einsatz von Gemcitabine mit der Kombination aus Gemcitabine, Cisplatin und Hyperthermie verglichen.

Information

07071 29-82122, 07071 29-83420 oder E-Mail

 

Pankreas (Bauchspeicheldrüse)  

 

 

III  

CONKO-007
Randomisierte Phase III - Stuide zum Stellenwert einer Radiochemotherapie nach Induktionschemoptherapie beim lokal begrenzten, inoperablen Pankreaskarzinom

Erläuterung: Zur Therapie des in der Erstuntersuchung inoperablen Pankreaskarzinomes wird nach initialer Chemotherapie in einer zweiten Phase zwischen weiterer Chemotherapie und Radiochemotherapie randomisiert. Im Anschluss an die zweite Behandlungsphase wird die Möglichkeit einer Operation geprüft. Verglichen wird der Nutzen und die Verträglichkeit der intensiveren Vorbehandlung unter anderem in Hinsicht auf die Rate an kompletten Resektionen (R0).

Information

07071 29-82121, 07071 29-84457 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT01827553

 

Pankreas (Bauchspeicheldrüse)  

 

 

 

PanHIPEC

Erläuterung: hypertherme intraperitoneale Chemotherapie (HIPEC) nach R1/R0 - Resektion bei Pankreasadenokarzinom ohne Fernmetastasen.

Information
07071 29-83290 oder 07071 29-82121 oder E-Mail

 

Rektumkarzinom  

HT-01

Bei operablen Rektumkarzinomen maximal 10cm ab ano ist die Radiochemotherapie vor Operation zur Reduktion des Risikos späterer Rezidive etabliert. In dieser Studie wird zusätzlich eine Hyperthermie zur Radiochemotherapie geprüft.

Information

07071 29-82121, 07071 29-83420 oder E-Mail

 

Rektumkarzinom

 

 

 

I / II

 

 

 

HyRec Trial
Neoadjuvante Radiochemotherapie mit 5-FU (oder Capecitabine) und Oxaliplatin, kombiniert mit tiefer regionaler Hypertherapie bei lokal rezidiviertem Rektumkarzinom
neoadjuvante Radiochemotherapie + Hyperthermie bei Lokalrezidiv eines Rektumkarzinomes

Fragestellung:

Verträglichkeit und Durchführbarkeit eine kombinierten Radiochemotherapie und Hyperthermie

Erläuterung:

die zusätzlich zur neoadjuvanten Radiochemotherapie durchgeführte Hyperthermie soll die Ansprechrate des Rezidives und die Zeit bis zum Progress verlängern. Dabei wird geprüft, ob unter der kombinierten Therapie zusätzliche Nebenwirkungen auftreten.

In den ersten sechs Wochen wird eine parallele Bestrahlung, Chemotherapie und Hyperthermie durchgeführt. Dann wird erneut geprüft, ob der Tumor zu operieren ist.

Information
07071 29-84320, 07071 29-82121 oder E-Mail

 

Rektumkarzinom

 

 

 

 

 

CoCStom - Studie:  "Randomisierte klinische Studie zum Vergleich der Vollständigkeit der adjuvanten Chemotherapie nach früher vs später Stomarückverlagerung bei Patienten mit Rektumkarzinom nach tiefer anteriorer Resektion"

Erläuterung: üblicherweise erfolgt die Rückverlagerung des protektiven Stomas vier Wochen nach Ende der adjuvanten Chemotherapie des kurativ behandelten Rektumkarzinomes. In dieser Studie soll die Hälfte der Patienten eine frühe Stomarückverlagerung bereits 8-10 Tage nach Operation bekommen, gefolgt von der Chemotherapie, um zu beurteilen, ob dies die Gabe der Chemotherapie beeinflusst und ob man dieses Verfahren als Standard einsetzen könnte, damit die Patienten das Stoma nur möglichst kurze Zeit haben.

Information

07071 29-83290 oder 07071 29-82121 oder E-Mail

 

Analkarzinom III

HYCAN

Erläuterung: der Effekt einer regionalen Hyperthermie zusätzlich zur Radiochemotherapie mit Mitomycin C und 5-FU wird evaluiert. Ziel ist eine Verbesserung der Remission. 

Information

07071 29-84320, 07071 29-82121 oder E-Mail

clinicaltrials.gov: NCT02369939

 

 

Aktuelle Studien im Zentrum für Gynäkologische Onkologie

Kontakt jeweils:
07071 29-80776
07071 29-82203 oder
07071 29-85087 oder 
E-Mail

 

Tumor

 Titel / Info
Ovarial-, Tuben-,  Peritonealca. adjuvant

PAOLA-1
Randomisierte, doppel-blinde, Phase III-Studie mit Olaparib vs. Placebo bei Patientinnen mit fortgeschrittenem FIGO IIIB-IV high-grade serösem oder endometrioidem Ovarial-, Tuben- oder primärem Peritonealkarzinom in der Erstlinientherapie in der Kombination mit einer platintaxan-bevacizumab-haltigen Chemotherapie und Bevacizumab als Erhaltungstherapie.

Ovarialca. palliativ

Inovatyon

Internationale, randomisierte Phase III Studie mit Trabectedin plus Pegyliertes Liposomales Doxorubicin (PLD) im Vergleich zu Carboplatin plus PLD bei Patientinnen mit fortschreitendem Eierstockkrebs innerhalb von 6-12 Monaten nach der letzten Platingabe

Ovarialca. palliativ

T-Race II

Doppelt-blinde, Placebo-kontrollierte Multicenter Phase II-Studie zur Bestimmung der Effektivität und Sicherheit von Romiplostim in der Behandlung der Chemotherapie-induzierten Thrombozytopenie bei Patientinnen mit rezidivierendem Ovarialkarzinom (2. und 3. Linie)

Ovarialca.  

MILO

Open Label Phase III Studie zu MEK162 versus eine vom behandelnden Arzt gewählten Chemotherapie bei Patientinnen mit rezidivierenden oder persistierenden niedriggradigen serösen Ovarial‐ oder Tubenkarzinom oder primären Peritonealkarzinomen

Uterus-Sarkom palliativ

Pazodoble

Pazopanib versus Pazopanib plus Gemcitabin in Patientinnen mit rezidiviertem oder metastasiertem uterinem Leiomyosarkom oder uterinem Carcinosarkom: eine multizentrische, randomisierte klinische Prüfung der Phase II der NOGGO und der AGO

Zervixca.
Endometriumca.
 

Denova
Prospektive, monozentrische, nicht kontrollierte, nicht randomisierte, offene, einarmige Studie zur Analyse der Bedeutung von zirkulierenden (CTC) und disseminierten Tumorzellen (DTC), des HPV-Nachweises, sowie der Proteomanalyse von Uterus- und Lymphknotengewebe im Rahmen der laparoskopischen radikalen gynäko-onkologischen Operation bei uterinen Malignomen

Zervixca. palliativ

ENGOT-cx1
Phase II, randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte, multizentrische Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit von Nintedanib/ Placebo in Kombination mit Carboplatin und Paclitaxel und Erhaltungstherapie mit Nintedanib in fortgeschrittenem oder rezidivierendem Zervixkarzinom

 

 

Aktuelle Studien im Zentrum für Kopf-Hals-Tumoren
PhaseTitel / InfoKontakt
III


KESTREL
Phase III Studie zu MEDI4736 allein oder mit Tremelimumab vs. Standardtherapie bei der Erstlinienbehandlung von rezidiviertem oder metastasiertem Plattenepithelkarzinom des Kopfes und Halses

E-Mail
 

HNprädBIO

Beobachtungsstudie zu Biomarkern bei Kopf-Hals-Tumoren adjuvant+primär

E-Mail
II F Miso Pet Studie
Randomisierte Phase II Studie zur Dosiseskalation bei lokal fortgeschrittenen und primär in IMRT Technik bestrahlten HNO- Tumoren
E-Mail
II Personalisierte postoperative Radiochemotherapie bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren, Link E-Mail
 

Tumorgewebebank

Implementierung einer prospektiven wissenschaftlichen Gewebe- und Datenbank (Tumorgewebebank) für das orale Plattenepithelkarzinom zur Entwicklung prognostischer und prädiktiver Biomarker

E-Mail
 

ProspBiomarker

Prospektive Untersuchung von Biomarkern als personalisierte Monitoring-Option für Patienten mit oralem Plattenepithelkarzinom

E-Mail

 

 

Aktuelle Studien im Zentrum für Maligne Lymphome

TumorentitätStadiumTitel / InfoKontakt
MCL Firstline

MCL-R2-Elderly
Wirksamkeit einer alternierenden Immunchemotherapie bestehend aus R-CHOP + R-HAD gegen R-CHOP allein, gefolgt von einer Erhaltungstherapie bestehend aus zusätzlich Lenalidomid und Rituximab gegen Rituximab allein für ältere Patienten mit Mantellzell-Lymphom

07071 29-80686

E-Mail

MCL
Firstline

TRIANGLE
Autologous Transplantation after a Rituximab/Ibrutinib/Ara-C Containing Induction in Generalized Mantle-Cell Lymphoma - a European MCL Network Trial

CLL Firstline

BO25323/CLL14

Eine prospektive, offene, multizentrische, randomisierte Phase-III-Studie zum Vergleich der Wirksamkeit und Sicherheit einer kombinierten Therapie von Obinutuzumab und Venetoclax (GDC-0199 [ABT-199]) versus Obinutuzumab und Chlorambucil bei zuvor unbehandelten Patienten mit CLL und Begleiterkrankungen

07071 29-86017

E-Mail

CLL Firstline

CLL12
A placebo-controlled double-blind Phase III study of ibrutinib in the treatment of early-stage chronic lymphocytic leukemia patients with risk of early disease progression

07071 29-82807
E-Mail

 
CLL Firstline

CLL 13

Ein prospektive, unverblindete, multizentrische Phase III Studie zum Vergleich von vier Kombinationstherapien bei Patienten mit unbehandelter chronisch lymphatischer Leukämie (CLL) ohne DEL(17p) oder TP53 Mutation: Standardchemoimmuntherapie (FCR/BR), Rituximab und Venetoclax (RVE), Obinutuzumab (GA101) und Venetoclax (GVE) sowie Obinutuzumab, Ibrutinib und Venetoclax (GIVE)

CLL Second line

iVAC-L-CLL01
Patienten individualisierte Multi-Peptid Vakzine in Kombination mit Lenalidomid nach Erstlinientherapie der chronisch lymphatischen Leukämie, Phase-II-Studie

07071

29-82883

M. Hodgkin Firstline

NIVAHL

Nivolumab und AVD für Patienten mit klassischem Hodgkin Lymphom im intermediären Stadium:

Eine randomisierte, multizentrische GHSG Phase II Studie

07071 29-80686

E-Mail
M. Hodgkin Firstline

B-CAP

Brentuximab vedotin or B-CAP in the treatment of older patients with newly diagnosed classical Hodgkin Lymphoma

M. Hodgkin Firstline

HD 21
Therapieoptimierungsstudie für Patienten mit Erstdiagnose eines fortgeschrittenen klassischen Hodgkin Lymphoms
Eine randomisierte Phase III- Studie

NHL Firstline

AMG798NH-NHL798 / Jasmine

NCT02747043
Eine randomisierte, doppelblinde Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit, Sicherheit und Immunogenität von ABP 798 verglichen mit Rituximab bei Patienten mit CD20-positivem B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom (NHL)

07071 29-82807
E-Mail

NHL Rezidiv

ReBel Studie

Eine randomisierte Phase I/II Studie mit Lenalidomid und Rituximab mit oder ohne Bendamustin in Patienten ≥18 Jahre mit rezidiviertem follikulärem Lymphom

07071 29-80686
E-Mail


 

Aggressive-B-Non-Hodgkin-Lymphome Firstline

Optimal>60

Verbesserung der Therapieergebnisse und Verminderung der Nebenwirkungen bei älteren Patienten mit CD 20+ aggressiven B-Zell-Lymphomen durch eine optimierte Gabe von Rituximab, Ersatz von konventionellem durch liposomales Vincristin

Kutanes T-Zell-
Lymphom
 

Multizentrisches Therapie-Protokoll zur Bexaroten (Targretin®)-Monotherapie bei vorbehandeltem CTCL Stadium ≥Ib mit klarer Zuordnung zu einer EORTC-Diagnose (TARADO)

07071 29-84555

Multiples

Myelom

rezidiviert/refraktär

ReLApsE

Randomisierte, offene, multizentrische Phase III Studie zum Vergleich von Lenalidomid / Dexamethason versus Lenalidomid / Dexamethasone mit anschließender autologer Blutzelltransplantation und Lenalidomid Erhaltungstherapie für Patienten mit rezidiviertem Multiplem Myelom

07071 29-80600

E-Mail

Multiples

Myelom

rezidiviert/refraktär

MM010

A multicenter, single-arm, open-label study with Pomalidomide in combination with low-dose Dexamethasone in subjects with refractory or relapsed and refractory Multiple Myeloma

Primäres ZNS-Lymphom (nur DLBCL)

 

MATRIX/IELSG 43
Randomisierte, kontrollierte, offene, multizentrische Phase III Studie mit 2 parallelen Armen - Hochdosis Chemotherapie und autologe Stammzelltransplantation oder konventionelle Chemotherapie zur Konsolidierung bei primären ZNS-Lymphomen

07071 29-86019

E-Mail

 

 

Aktuelle Studien im Zentrum für Neuroonkologie

Tumor

Studien-

phase

Titel/Info

Neu diagnostiziertes Glioblastom

II

iMRT vs. 5-ALA

Multizentrische Studie, Einsatz intraoperatives MRT oder 5-ALA bei geplanter makroskopischer Komplettresektion

  • Rekrutierung: offen
  • Sponsor: UKT
  • E-Mail
Neu diagnostiziertes Glioblastom
Methylierter MGMT-Promoter
II

BMS CA-209-548
Randomisierte multizentrische Studie, Nivolumab plus Standardtherapie versus Standardtherapie versus Standardtherapie plus Placebo bei neu diagnostiziertem Glioblastom mit methyliertemMGMT-Genpromoter

  • Rekrutierung: offen
  • Sponsor: BMS
  • E-Mail
Neu diagnostiziertes Glioblastom mit EGFR-Amplifikation
II  

M13-813/Intellance-1

Multizentrische internationale Studie, die einen Zusatz von ABT-414 zur Standard-Therapie in neu diagnostiziertem EGFR-amplifizierten Glioblastom prüft.

Progression IDH1-mutierte Gliome WHO Grade II-IV I/IIa

Bayer 18239

Offene multizentrische Studie zur Analyse der Sicherheit, Verträglichkeit, Dosisfindung des oralen IDH1-Inhibitors BAY 1436032 in Patienten mit progredienten soliden IDH1-R132X-mutierten Tumoren

Besonderheiten: Die Studie wird am CCC-TS Patienten mit (i) Gliomen und (ii) Cholangio-Ca rekrutieren.

  • Rekrutierung: offen
  • Sponsor: Bayer
  • E-Mail
Glioblastom, Progression  

ERGO-2
Multizentrische randomisierte Studie, bei der begleitend zu einer Re-Radiatio zwei verschiedene Ernährungsformen zum Einsatz kommen

  • Rekrutierung: offen
  • Sponsor: Universitätsklinik Frankfurt
  • E-Mail
ZNS-Metastasen   II
  

NOA-14/HIPPORAD

Multizentrische Studie, Ganzhirnbestrahlung mit/ohne

Hippocampus-Aussparung bei ZNS-Metastasen

  • Rekrutierung: offen
  • Sponsor: Universitätsklinikum Freiburg
  • E-Mail

 

 

 

ZNO-Studien mit abgeschlossener Rekrutierung

Neu diagnostiziertes Glioblastom



I


GAPVAC-101

Von der Europäischen Union geförderte innovative multizentrische immuntherapeutische Phase I-Studie mit individualiserten Impfstoffen für Patienten mit neu diagnostiziertem Glioblastom (www.gapvac.eu)

  • Rekrutierung: beendet
  • Sponsor: Immatics, Tübingen

Neu diagnostiziertes  Glioblastom

Unmethylierter MGMT-Promoter

  
III 

BMS CA-209-498

Randomisierte multizentrische Studie, Nivolumab plus Radiotherapie versus Standardtherapie bei neu diagnostiziertem Glioblastom mit unmethyliertem MGMT-Genpromoter

  • Rekrutierung: beendet
  • Sponsor: BMS

Neu diagnostiziertes IDH1R132H-mutiertes Gliom Grad III-IV

IDH1R132H, ATRX-Verlust, intaktes 1p und 19 q

 

I

 

 

NOA-16

Studie zur Analyse der Sicherheit, Verträglichkeit und Immunogenität enes spezifischen Peptid-Impfstoffes gegen die IDH1R132H-Mutation in neu diagnostiziertem Gliom WHO Grad III/IV

  • Rekrutierung: beendet
  • Sponsor: Universitätsklinikum Heidelberg

Glioblastom, erste oder zweite Progression

cMet-Amplifikation

II

CINC280X2204

Eine multizentrische offene Studie, Behandlung mit INC280 bei Patienten mit Glioblastom-Progression und c-Met-Amplifikation

  • Rekrutierung: eingestellt
  • Sponsor: Novartis

Glioblastom, erste Progression

EGFR-Amplifikation

II

EORTC 1410/AbbVie M14-483

Multizentrische Studie, Behandlung mit ABT-414 als Monotherapie oder ABT-414 plus Temozolomid im Vergleich zu Lomustin oder Temozoolomid bei erster Glioblastom-Progression

  • Rekrutierung: abgeschlossen
  • Sponsor: EORTC
Glioblastom, erster und zweiter Progression II

 

NOA-12

Multizentrische, randomisierte Studie für Patienten mit erster oder zweiter Progression eines Glioblastoms, Re-Bestrahlung mit oder ohne BIBF120

  • Rekrutierung: eingestellt
  • Sponsor: Universitätsklinikum Heidelberg
Progrediente atypische und anaplastische Meningeome II

 

EORTC-1320

Multizentrische Studie in atypischen und anaplastischen Meningeomen bei Patienten mit rezidivierenden hochgradig malignen Meningeomen

  • Rekrutierung: beendet
  • Sponsor: EORTC

 

 

 

Aktuelle Studien im Zentrum für Thoraxonkologie
TumorPhaseTitel/InfoKontakt
NSCLC   

PET-PLAN

Optimierung der Strahlentherapieplanung von Patienten mit inoperablen lokal fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinomen mittels F-18-FDG

07071 29-83420

E-Mail

NSCLC
Erstlinie (Plattenepithel-Ca)

III

MK3475-407
A Randomized, Double-Blind, Phase III Study of Carboplatin-Paclitaxel/Nab-Paclitaxel Chemotherapy with or without Pembrolizumab (MK-3475) in First Line Metastatic Squamous Non-small Cell Lung Cancer Subjects

07071 29-82795

E-Mail

 

NSCLC

Zweitlinie

cMET amplif.

II CINC280A2201
A phase II, multicenter, four-cohort study of oral cMET inhibitor INC280 in adult patients with EGFR wild-type, advanced NSCLC who have received one or two prior lines of systemic therapy for advanced/metastatic disease

NSCLC

Zweitlinie

cMET amplif.

IB/II CINC280B2201
A phase Ib/II, open-label, multicenter trial with oral cMET inhibitor INC280 alone and in combination with erlotinib versus platinum/pemetrexed in adult patients with EGFR mutated, cMET-amplified, locally advanced/ metastatic NSCLC with acquired resistance to prior EGFR tyrosine kinase inhibitor

NSCLC

Zweitlinie

EGFR-mut.

II MARBLE (AIO-TRK-0114)
Maintaining ERBB blockade in EGFR-mutated lung cancer - A randomized, open-label, phase II study of maintaining pan-ERBB blockade following platinum-based induction chemotherapy in patients with EGFR mutated, metastatic NSCLC progressing after first line treatment with afatinib

SCLC

Zweitlinie

III CA209451
A Randomized, Multicenter, Double-Blind, Phase 3 Study of Nivolumab, Nivolumab in Combination with Ipilimumab, or Placebo as Maintenance Therapy in Subjects with Extensive- Stage Disease SCLC after Completion of Platinum-based First Line Chemotherapy

NSCLC

II

PORTAF

Postoperative Strahlentherapie des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms: Akzelerierte vs. konventionelle Fraktionierung

07071 29-83420

E-Mail

NSCLC/SCLC
Zweitlinie

II

BIOLUMA
A phase II trial of nivolumab in combination with ipilimumab to evaluate efficacy and safety in relapsed lung cancer and to evaluate biomarkers predictive for response to immune checkpoint inhibition

07071 29-82795

E-Mail

NSCLC

Zweitlinie

HLA-A2-pos.

III Geplant: ATALANTE 1
A randomized parallel group phase III trial of OSE 2101 as 2nd line after prior platinumbased chemotherapy failure or as 3rd line after platinum-failure and checkpoint inhibitorfailure, compared with standard treatment (docetaxel or pemetrexed) in HLA-A2 positive patients with locally advanced (IIIB) unsuitable for radiotherapy or metastatic Non-Small-Cell Lung Cancer.
07071 29-82795
E-Mail
NSCLC
Erstlinie
III

Geplant: MO29872
A phase III, open-label, multicenter, randomized study to investigate the efficacy and safety of atezolizumab compared with chemotherapy in patients with treatment naïve advanced or recurrent (stage IIIB not amenable for multimodality treatment) or metastatic (stage IV) NSCLC who are deemed unsuitable for platinum-containing therapy

07071 29-82134
E-Mail
SCLC
Erstlinie 
III

Geplant: MK3475-604
A Phase III Randomized, Double-Blind, Placebo-controlled Trial of Pembrolizumab (MK-3475) in combination with Etopside/Platinum (Cisplatin or Carboplatin) for the first-line treatment of Subjects with Extensive Stage SCLC

07071 29-82134
E-Mail

 

 

Aktuelle Studien im Zentrum für Urogenitaltumoren

Kontakt Mo-Fr 8-12 Uhr: Tel. 07071 29-87235, E-Mail

 

TumorPhaseTitel / Info
Prostata
 
in der Klinik für Urologie: siehe Prostata-Ca.-Studien
in der Klinik für Radioonkologie:
II PLATIN
Radiotherapy of the prostate and the pelvic lymph nodes after neoadjuvant antihormonal treatment
III Art 2
Multizentrische randomisierte Phase-III-Studie zur Wirkung einer adjuvanten Strahlentherapie bei Patienten mit Prostatakarzinom mit oder ohne positiven Schnittrand nach radikaler Prostatektomie (RP) und Lymphknotenmetastasierung mit geringer Tumorlast (≤ 2 LK)
II

M-Base

Einarmige Phase-II-Studie zum Stellenwert einer MR-basierten adaptiven bildgeführten Strahlentherapie (Image-guided radiotherapy/IGRT) des Prostatakarzinoms

II Oli P
Percutaneous High-dose Radiotherapy in Patients With Oligometastases of Prostate Carcinoma
Niere   siehe Nierenzell-Ca.-Studien
Urothel   siehe Urothel-Ca.-Studien
Hoden   siehe Hoden-Ca.-Studien

 

 

Aktuelle Studien im Zentrum für Weichteilsarkome, GIST und Knochentumoren

Kontakt jeweils: 07071 29-82127, E-Mail

 

TumorentitätPhaseTitel / Info
Ewing-Sarkom  III EWING 2008
Therapieprotokoll zur Optimierung der Behandlung und der Behandlungsergebnisse für Patienten mit Ewing-Tumoren
GIST III SSG XXII
Three versus five years of  adjuvant Imatinib as treatment of patients with operable GIST with a high risk for recurrence: A randomised phase III multicenter study by the Scandinavian Sarcoma Group
Osteosarkom   COSS-Register-Studie
 III European Bone Over 40 Sarcoma Study EURO-B.O.S.S.

Weichteil-
sarkom     
  CWS-Register SoTiSaR
A registry for soft tissue sarcoma and other soft tissue tumours in children, adolescents, and young adults
  Adjuvante Chemoradiotherapie des lokalisierten, Hochrisiko-Weichteilsarkoms (Register der IAWS)
  Neo-Adjuvante Chemoradiotherapie des lokalisierten, Hochrisiko-Weichteilsarkoms (Register der IAWS)
II Geplant: EORTC 62113-55115
A randomized double-blind phase II study evaluating the role of maintenance therapy with cabozantinib in High Grade Undifferentiated Uterine Sarcoma (HGUS) after stabilization or response to doxorubicin +/- ifosfamide following surgery or in metastatic first line treatment
  Geplant: AIO-STS-0415
A randomized phase II study of Durvalumab (MEDI4736) and tremelimumab compared to doxorubicin in patients with advanced or metastatic soft tissue sarcoma (MEDISARC)

 

 

Multiples Myelom

Kontakt: Tel. 07071 29-80600,  E-Mail

 

PhaseTitel / Info
III

ReLApsE

Randomisierte, offene, multizentrische Phase III Studie zum Vergleich von Lenalidomid / Dexamethason versus Lenalidomid / Dexamethasone mit anschließender autologer Blutzelltransplantation und Lenalidomid Erhaltungstherapie für Patienten mit rezidiviertem Multiplem Myelom

 

MM010

A multicenter, single-arm, open-label study with Pomalidomide in combination with low-dose Dexamethasone in subjects with refractory or relapsed and refractory Multiple Myeloma

III HD 6
A randomized phase III trial on the effect of elotuzumab in VRD induction /consolidation and lenalidomide maintenance in patients with newly diagnosed myeloma
III 2014-002273-11
A Phase 3 Study Comparing Daratumumab, Lenalidomide, and Dexamethasone (DRd) vs Lenalidomide and Dexamethasone (Rd) in Subjects with Previously Untreated Multiple Myeloma who are Ineligible for High Dose Therapy
III 2014-000268-17
A phase 3, multicenter, randomized, open-label study to compare the efficacy and safety of pomalidomide, bortezomib, and low-dose dexamethasone versus bortezomib and low-dose dexamethasone in subjects with relapsed or refractory multiple myeloma.
III

2014-005325-12

A randomized,open-label, phase 3 study in subjects with relapsed and refractory multiple myeloma receiving carfilzomib in combination with dexamethasone, comparing once-weekly versus twice-weekly dosing

II ELOQUENT-3
An Open Label, Randomized Phase 2 Trial of Pomalidomide/Dexamethasone With or Without Elotuzumab in relapsed and refractory Multiple Myeloma
III NCT02579863
MK-3475-185/KEYNOTE-185 - A phase III study of Lenalidomide and low-dose Dexamethasone with or without Pembrolizumab (MK3475) in newly diagnosed and treatment naïve Multiple Myeloma
III A Phase 3 study of Pomalidomide and low-dose Dexamethasone with or without Pembrolizumab (MK-3475) in refractory or relapsed and refractory multiple myeloma (rrMM) (Keynote 183)
I/Ib 2014-002609-39
M14-467 - A multicenter, Phase 1/1b, open-label, rug-escalation study of ABBV-838, an Antibody Drug Conjugate, in subjects with relapsed and refractory multiple myeloma
II NCT02316106
A Randomized Phase 2 Trial to Evaluate Three Daratumumab Dose Schedules in Smoldering Multiple Myeloma
  2014-002749-23
AGMT_MM1 - Ixazomib in combination to thalidomide - dexamethasone for patients with relapsed and/or refractory multiple myeloma
Ib NCT02616640
MEDI4736-MM001 - A Phase 1b multicenter, open-label study to determine the recommended dose and regimen of durvalumab (MEDI4736) either as monotherapy or in combination with Pomalidomide (POM) with or without low  dose Dexamethasone(dex) in subjects with relapsed and refractory Multiple Myeloma (RRMM)
II NCT02807454
MEDI4736-MM-003  - A Phase 2, multi-center,open-label,study to determine the safety and efficacy for the combination of Durvalumab(Durva) and Daratumumab(Dara)(D²) in subjects with relapsed and refractory Multiple Myeloma (RRMM)

 

 

Leukämien

Kontakt: Tel. 07071 29-82883, Heinz Schwarz (E-Mail) oder Sandra d'Uva (E-Mail)

 

PhaseTitel / Info
I

FLYSYN

Erstanwendungsstudie zur Untersuchung der Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des Fc-optimierten FLT3-Antikörpers FLYSYN bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) mit minimaler Resterkrankung
Ausführliche Informationen - wir suchen Teilnehmer

II

ENDURE-CML

Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von pegyliertem Prolin-Interferon alpha 2b (AOP2014) in der Erhaltung einer tiefen molekularen Remission bei Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) unter Absetzen einer ABL-Kinase Inhibitor Therapie - Eine randomisierte multizentrische Phase II Studie mit anschließender Nachbeobachtungsphase außerhalb der Studie

III AMLSG 21-13
Randomisierte Phase III-Studie zur Bewertung intensiver Chemotherapie mit und ohne Dasatinib (Sprycel™) bei erwachsenen Patienten mit neu diagnostizierter Core-Binding-Factor akuter myeloischer Leukämie (CBF-AML)
III AMLSG 09-09
Phase III study of Chemotherapy in combination with ATRA with or without gemtuzumab ozogamicin in Patients with acute myeloid leukemia and NMP1 gene mutation
III BO25323/CLL14
Prospective, open-label, multicenter randomized phase III trial to compare the efficacy and safety of a combined regimen of Obinutuzumab and Venetoclax (GDC-0199/ABT-199) versus Obinutuzumab and chlorambucil in previously untreated patients with CLL and coexisting medical conditions
I/II POMINC
Study of Ruxolitinib and Pomalidomide Combination Therapy in Patients with primary and secondary Myelofibrosis
III AMLSG 15-10
Study of low-dose cytarabine and etoposide with or without all-trans retinoic acid in older patients not eligble for intensive chemotherapy with AML and NPM1 mutation
II AMLSG 16-10
Study evaluating midostaurin in induction, consolidation and maintenance therapy also after allogeneic blood stem cell transplantation in patients with newly diagnosed acute myeloid leukemia exhibiting a FLT3 internal tandem duplication
I/II TCR alpha/beta
A multi-center phase I/II safety and feasibility study using CliniMACS TCR-alpha/beta and CD19 depleted stem cell grafts from haploidentical donors for haematopoietic progenitor cell transplantation in children and adults
III TIGER/CML V
Treatment optimization of newly diagnosed Ph/BCR-ABL positive patients with chronic myeloid leukemia (CML) in chronic phase with Nilotinib vs. Nilotinib plus Interferon alpha induction and Nilotinib or Interferon alpha maintenance therapy
III MC-FludT.14/L
Trial to compare Treosulfan-based conditioning therapy with Busulfan-based reduced-intensity conditioning (RIC) prior to allogeneic haematopoitic stem cell transplantation in patients with AML or MDS considered ineligible to standard conditioning regimens
III EORTC -1301-LG
10-day decitabine versus conventional chemotherapy (“3+7”) followed by allografting in AML patients ≥ 60 years: a randomized phase III study of the EORTC Leukemia group, CELG, GIMEMA and German MDS Study Group [AML-21]
III GMALL 08/2013
Therapieoptimierung bei erwachsenen Patienten mit neu diagnostizierter akuter lymphatischer Leukämie (ALL) oder lymphoblastischem Lymphom (LBL) durch individualisierte, gezielte und intensivierte Therapie. Eine Phase IV-Studie mit einem Phase III-Teil zur Evaluation der Sicherheit und Wirksamkeit von Nelarabin bei T-ALL
III NCT02421939
A Phase 3 Open-Label, Multicenter, Randomized Study of ASP2215 Versus Salvage Chemotherapy in Patients With Relapsed or Refractory Acute Myeloid Leukemia (AML) With FLT3 Mutation
III ETAL3-ASAP
Evaluation of the Impact of Remission Induction Chemotherapy Prior to Allogeneic SCT in Relapsed and Poor-response Patients With AML
III Dakota
A Randomized Phase III study of Decitabine (DAC) with or without Hydroxyurea (HY) versus HY in patients with advanced proliferative Chronic Myelomonocytic Leukemia (CMML)

 

 

 

Letzte Änderung: 19.09.2017






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Aktuell
Tübinger Studie für eine neue Immuntherapie gegen akute myeloische Leukämie - Wollen Sie teilnehmen?
Zu den Studieninfos
Siehe auch
Weiterführende Links


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz