Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Presse und Aktuelles
Visual Content 1
Visual Content 2

Arbeitsgruppe Angewandte Neurotechnologie

Die Arbeitsgruppe Angewandte Neurotechnologie ist eine Schnittstelle zwischen dem Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie sowie dem MEG-Zentrum. Im Mittelpunkt der Forschung steht der klinische Einsatz von Gehirn-Computer Schnittstellen (engl. brain-computer oder brain-machine interfaces, BCI/BMI) und deren Kombination mit nicht-invasiven Hirnstimulationsverfahren.

 

Sie beschäftigt sich hierbei mit der Untersuchung von Neuroplastizität im Kontext von BCI Training in der klinischen Anwendung. In diesem Zusammenhang werden BCI Systeme auch mit anderen Formen von Neurotechnologie, z.B. der nicht-invasiven Hirnstimulation kombiniert. Hirnstimulationsverfahren werden seit vielen Jahrzehnten klinisch eingesetzt, um Gehirnaktivität zielgerichtet zu verändern und somit Neuroplastizität zu fördern. Ziel der Kombination beider Methoden ist es, neuroplastische Vorgänge besser zu verstehen und zu beeinflussen. Hierdurch sollen neue und effektive Therapiemethoden entwickelt werden, um Erkrankungen des ZNS individuell und nebenwirkungsarm behandeln zu können.

 

Der Vorteil dieser Art der Therapie ist, dass man mittels des BCI Trainings direkt und mit hoher Spezifizität dort ansetzen kann, wo man den Ursprung zahlreicher neurologischer sowie psychiatrischer Erkrankungen vermutet, d.h. in einer Veränderung normaler Hirnphysiologie. Entsprechend zielen therapeutische BCI Systeme auf eine Normalisierung von krankheitsspezifischer Hirnaktivität ab. In diesem Zusammenhang werden an der Universität Tübingen derzeit unterschiedliche ZNS Erkrankungen untersucht, darunter Schlaganfall, Depression, Schizophrenie, Zwangsstörung, Suchterkrankungen sowie chronische Schmerzen.

 

Die Arbeiten der AG werden von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sowie der Europäischen Union (EU) gefördert.

 

 

Beteiligte InstitutionenLeitung

Institut für Medizinische Psychologie 

und  Verhaltensneurobiologie

Professor Dr. Dr. h.c. Niels Birbaumer

Professor Dr. Jan Born

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Professor Dr. Andreas J. Fallgatter
MEG Zentrum Professor Dr. Christoph Braun (Betriebsführung)

 

 

 

Soekadar_90x90

Surjo R. Soekadar, Dr. med.
Leitung
Tel. 07071 29-82640

 

 

 
Mareike Vermehren

Mareike Vermehren
Projektassistenz

Tel. 07071 29-82624
Fax 07071 29-82625

 
 
 
 
 
 

 

Assoziierte Wissenschaftler und Doktoranden der AG

 

Witkowski_90x90

Matthias Witkowski, M.Sc.
Doktorand
Tel. 07071 29-82623

 

 

 
 
Marius_Nann_60x60

Marius Nann, M.Sc.
Doktorand
Tel. 07071 29-82623

 

 

 
 

Mellinger_90x90

Jürgen Mellinger
Akademischer Mitarbeiter
Tel. 07071 29-87750

 

 

 
 

bankim2_90x90

Bankim Subhash Chander, M.Sc.
Doktorand
Tel. 07071 29-82623

 

 

 
 
Margherita Carboni

Margherita Carboni, B.Psy.Sc.
Università degli Studi di Pavia (03 2015-09 2016)
Tel. 07071 29-82623

 

 

 
 
 
Shuka Shibusawa

Shuka Shibusawa, B.Eng.
Gaststudentin (8/2016-1/2017)
Graduate School of Science and Technology, Keio University, Japan

 

 

  
Alumni der AG
 
 
Birgit Teufelvisual Mitarbeiter XXX

Birgit Teufel
Projektassistenz (-11 2016)

 

 

 
 
Anne Ziel

Anne Ziel, M.Sc.
wissenschaftl. Mitarbeiterin (03-07 2016)

 

 

 
 
MarcosdeBarros_90x90

Marcos Fortunato de Barros Filho, cand. med.
Doktorand (-08 2016)

 

 

 
  
 
ChiaraFioravanti

Chiara Fioravanti, PhD
wissenschaftl. Mitarbeiterin (01-09 2016)

 

 

 
 
Lisa_Rieggervisual Mitarbeiter XXX

Lisa Riegger, M.Sc.
HiWi (09-12 2015)

 

 

 
 
Riya Paul

Riya Paul, M.Eng.
HiWi (03-10 2015)
BOSCH, Stuttgart

 

 

 
 
 
Verena Koppevisual Mitarbeiter XXX

Verena Koppecand. B.Sc.
HiWi (04-09 2015)

 

 

 
 

Johanna Willburger, cand.med.

Johanna Willburger, Dr. med.

 
 

 

 
 
 

Cossio_90x90

Eliana García CossioDr.
Dept. Cognitive Artificial Intelligence, Donders Institute for Brain, Cognition and Behaviour, Nijmegen, Netherlands

 

 
 
ManuelAgostinivisual Mitarbeiter XXX

Manuel Agostini, Dr.
Schulpsychologische Beratungsstelle im Staatlichen
 Schulamt Albstadt

 

 

 
 
FabricioBrasil

Fabrício Lima Brasil, Dr.
Instituto Internacional de Neurociências de Natal Edmond e Lily Safra
(IINN-ELS), Brasilien

 

 

 
 
MössingerBenedict Mössinger, B.Sc. (bis Juni 2014)

Benedict Mössinger, B.Sc. (bis Juni 2014)
Master Student of Neuroscience, Uni Bremen

 

 

 
 
PaulRodermund

Paul Rodermund, B.Sc.
Graduate School of Neural and Behavioral Sciences (02-04 2014):
Lab Rotation I
Project: Effects of frequency-tuned tACS on working memory performance

 

 

 
 
 
MarcoRüth

Marco Rüth, B.Sc.
Graduate School of Neural and Behavioral Sciences (09-11 2014):
Lab Rotation II

 

 

 

Förderprogramme und Projekte 

UKT      fortüne

 

BMBF   BCI-live: Mensch-Technik-Kooperation

mehr dazu...
EU        WAY
             (Wearable interfaces for hAnd function recoverY)
mehr dazu...
EU        BNCI Horizon 2020
             (Brain/Neural-Computer Interaction)
mehr dazu...
EU        AIDE Horizon 2020

             (Adaptive Multimodal Interfaces to Assist Disabled People in Daily ActivitiEs)

mehr dazu...
DFG      NIH-DFG Research Career Transition Award mehr dazu...
Aktuelle Publikationen

1. Soekadar SR, Witkowski M, Gómez C, Opisso E, Medina J, Cortese M, Cempini M, Carozza MC, Cohen LG, Birbaumer N, Vitiello N. Hybrid EEG/EOG-based brain/neural hand exoskeleton restores fully independent daily living activities after quadriplegia. Science Robotics 1, eaag3296 (2016).

 

2. Witkowski M, Garcia-Cossio E, Chander BS, Braun C, Birbaumer N, Robinson SE, Soekadar SR. Mapping entrained brain oscillations during transcranial alternating current stimulation (tACS). Neuroimage 2016;140:89-98; doi: 10.1016/j.neuroimage.2015.10.024.

 

3. Deecke L, Soekadar SR. Beyond the point of no return: Last-minute changes in human motor performance. Proc Natl Acad Sci USA 2016; doi: 10.1073/pnas.1604257113.

 

4. Garcia-Cossio E, Witkowski M, Robinson SE, Cohen LG, Birbaumer N, Soekadar SR. Simultaneous transcranial direct current stimulation (tDCS) and whole-head magnetoencephalography (MEG): assessing the impact of tDCS on slow cortical magnetic fields. Neuroimage 2016;140:33-40; doi: 10.1016/j.neuroimage.2015.09.068.

 

5. Liew S-L, Rana M, Cornelsen S, Fortunato de Barros Filho M, Birbaumer N, Sitaram R, Cohen LG, Soekadar SR. Improving Motor Corticothalamic Communication After Stroke Using Real-Time fMRI Connectivity-Based Neurofeedback. Neurorehabil Neural Repair 2016;30:671-675; doi: 10.1177/1545968315619699.

 

6. Soekadar, S.R., Birbaumer, N., Slutzky, M.W., Cohen, L.G. Brain-Machine Interfaces In Neurorehabilitation of Stroke. Neurobiol Dis. 2015;83:172-179; doi:10.1016/j.nbd.2014.11.025.


7. Soekadar, S.R., Witkowski, M., Birbaumer, N., Cohen, L.G. Enhancing hebbian learning to control oscillatory activity. Cereb Cortex 2014; doi:10.1093/cercor/bhu043.

8. Soekadar SR, Witkowski M, García Cossio E, Birbaumer N, Robinson SE, Cohen LG. In vivo assessment of human brain oscillations during application of transcranial electric currents. Nature Communications 2013;4.

 

Mehr Publikationen

 

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Aktuell
Annual International Conference of the IEEE Engineering in Medicine and Biology Society -------------------- vom 16.- 20. August 2016
EMBC 2016 Orlando
Kontakt
AG Angewandte Neurotechnologie
Calwerstraße 14
72076 Tübingen
Gebäude 204 Ebene 3 Raum 310
Tel. 07071 29-82624
Fax 07071 29-82625
Zum Lageplan
Siehe auch
Weiterführende Links


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz