Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen im Studierenden Portal!
Visual Content 1
Visual Content 2

Zweiter Studienabschnitt - Klinik

Übersicht über den klinischen Studienabschnitt

Nach erfolgreich bestandener 1. Ärztlichen Prüfung schließt sich der klinische Studienabschnit an. Er umfaßt sechs klinische Semester. Für diesen Zeitraum schreibt die gültige ÄAppO das Absolvieren von 22 Fächer, 14 Querschnittsbereiche und 5 Blockpraktikas vor. Während des klinischen Studienabschnittes muß zusätzlich in der unterrichtsfreien Zeit (noch vor PJ-Beginn) die Famulatur absolviert werden.

 

Schwerpunkte der Klinik sind:

  • 1. klin. Semester: Propädeutik und klinische Untersuchungsmethoden
  • 2. klin. Semester: Innere Medizin
  • 3. klin. Semester: Chirurgische Fächer
  • 4. klin. Semester: Nerven- und Sinnessysteme
  • 5. klin. Semester: Wochenpraktika
  • 6. klin. Semester: Allgemeinmedizin und Pädiatrie
  • Famulatur
  • Wahlfach

 

Blockpraktika

Blockpraktika sind Veranstaltungen von 1-2-wöchiger Dauer zum Erlernen praktischer Fähigkeiten und Kompetenzen, um theoretisches Wissen unter Bedingungen des klinischen und ambulanten Alltags in praktisches ärztliches Handeln zu überführen. Blockpraktika gehören zu den anwesenheitspflichtigen Veranstaltungen.
Die gültige ÄAppO fordert den Nachweis eines erfolgreichen Abschlusses von 5 Blockpraktika in den Fächern:

  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Pädiatrie
  • Gynäkologie / Geburtshilfe
  • Allgemeinmedizin

Zusätzlich werden in Tübingen Praktika in folgenden Fächern verpflichtend durchgeführt:

  • Anästhesiologie
  • Augenheilkunde
  • Dermatologie / Venerologie
  • Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
  • Orthopädie
  • Psychiatrie und Psychotherapie
  • Urologie

 

Querschnittsbereiche

Die gültige ÄAppO nennt 14 curriculare interdisziplinäre Querschnittsbereiche. In diesen sollen Themen fächerübergreifend und exemplarisch vermittelt werden. In der Benennung der Querschnittsfächer weist Tübingen ein eigenes Profil aus:

 

  • QB 1 Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, öffentliche Gesundheitspflege,
    Epidemiologie, medizinische Biometrie und medizinische Informatik
  • QB 2 Geschichte, Theorie, Ethik der Medizin
  • QB 3 Klinische Onkologie, Strahlenbehandlung
  • QB 4 Infektiologie und Immunologie
  • QB 5 Klinisch-pathologische Konferenz
  • QB 6 Klinische Umweltmedizin
  • QB 7 Medizin des Alterns und des alten Menschen, Palliativmedizin, Psychosomatik
  • QB 8 Notfallmedizin einschließlich akutes Abdomen, Transfusionsmedizin
  • QB 9 Klinische Pharmakologie / Pharmakotherapie
  • QB10 Prävention, Gesundheitsförderung, Reise- und Tropenmedizin
  • QB11 Radiologie, Bildgebende Verfahren, Strahlenschutz
  • QB12 Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren
  • QB13 Palliativmedizin (ab WS 2011-2012)
  • QB14 Schmerzmedizin (Pflicht ab Herbst 2016)
Interdisziplinäre Klinische Curricula (i-KliC)

Die Seminare der Reihe "Interdisziplinäre Klinische Curricula" (i-KliC) bilden ein zentrales Element im klinischen Studienabschnitt. Konkrete Fälle (Paper cases oder Patientenvorstellungen) dienen als Aufhänger für den exemplarischen, organ-/symptomzentrierten Unterricht. Daran lernen und üben die Studierenden ab dem ersten klinischen Semester im Dialog mit den Lehrenden diagnostisches Vorgehen und integratives klinisches Denken. Sie vertiefen gleichzeitig ihr Basiswissen in Pathophysiologie und Pathobiochemie, sie werden in Prinzipien der Diagnostik und Therapie weiter eingeführt. Es wird Wert darauf gelegt, dass die i-KliC an das vorklinische und in der Propädeutik gewonnene Wissen anknüpfen und die Studierenden "dort abholt, wo sie stehen".

Die i-KliC werden - soweit sinnvoll und möglich - inhaltlich und zeitlich mit Untersuchungskursen und Praktika synchronisiert. Sie gehören zu den anwesenheitspflichtigen Veranstaltungen.

 

Wahlfach - TüKliF und TüKliS

Das Wahlfach umfaßt im klinischen Abschnitt mindestens 40 Unterrichtsstunden und wird während dem 1.-6. klinischen Semester absolviert. Kernstücke der Wahlfächer sind Seminare der Tübinger Serie "Tübinger klinische Curricula (TüKliF)" bzw. "klinische Curricula Specials (TüKliS)".

Leitfaden für Studierende des klinischen Studienabschnitts

Nähere Informationen zum klinischen Studienabschnitt der Humanmedizin an der Universität Tübingen finden Sie in SIMED /Allgemeine Semesterunterlagen.

 

 





Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



1.-6. klin. Sem
Einen Überblick der Lehrveranstaltungen sowie die Stundenpläne für 1.-6. klin. Semester finden Sie in SIMED unter Allgemeine Studenteninformationen.
Weiterführende Links


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz