Springe zum Hauptteil

Karriere
an Klinikum & Medizinischer Fakultät

Praktikum am Klinikum

In den zukünftigen Beruf hineinschnuppern!

Wenn Du ausprobieren möchtest, ob ein Beruf am Klinikum das Richtige für Dich ist, kannst Du ein Praktikum machen, bevor Du eine Ausbildung oder ein Studium beginnst. Wir bieten Schülerpraktika, z.B. BOGY/BORS, Orientierungspraktika und Pflichtpraktika für eine sich anschließende Berufsausbildung oder für das Medizinstudium an.


Wer in einem Krankenhaus arbeitet, sollte übrigens gegen gefährliche Infektionen geschützt sein.

Merkblatt zum Impfschutz und Arbeitsmedizinische Vorsorge

So bewirbst Du Dich!

Bitte mindestens acht Wochen vor Praktikumsbeginn bewerben!

Die schriftlichen Bewerbungsunterlagen sollten enthalten:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Letztes Schulzeugnis
  • Gewünschter Zeitraum des Praktikums

Praktikum am Klinikum

Praktikum in der Krankenpflege

Wenn Du im Pflegebereich ein Praktikum machen möchtest, sende die Bewerbung bitte per E-Mail direkt an die Pflegedirektion.

Jetzt bewerben

Pflegepraktikum im Medizin-Studium

Das vorgeschriebene Krankenpflegepraktikum im Rahmen des Humanmedizin-Studiums kann vor Studienantritt oder in der vorlesungsfreien Zeit am Universitätsklinikum geleistet werden.

Mehr erfahren
Junge Menschen am Computer

Praktika in weiteren Ausbildungsberufen

Am Universitätsklinikum gibt es viele weitere Ausbildungsberufe, in denen Du ein Praktikum machen kannst, wenn Du noch nicht genau weißt, ob die Ausbildung für Dich in Frage kommt. Wende Dich direkt an die Fachbereiche.

Mehr erfahren

Freiwilligendienste FSJ & BFD

Freiwilligendienste FSJ & BFD

Wer sich nach der Schulzeit ausprobieren will, wer Erfahrungen sammeln oder für eine gewisse Zeit mal was anderes tun will, für den ist ein Freiwilligendienst genau richtig. FSJ oder Bundesfreiwilligendienst ist in zahlreichen Einrichtungen des Klinikums möglich. Die Vielzahl an Kliniken, Instituten, Laboren, Verwaltungs- und Servicebereichen eröffnen interessante Einsatzmöglichkeiten.

Das Freiwillige Soziale Jahr FSJ wird als Wartezeit für das Studium angerechnet und von vielen Ausbildungsstätten als Praktikum anerkannt. Bis zum 27. Lebensjahr kann man den Freiwilligendienst leisten. Die Bewerbung für das FSJ am Universitätsklinikum Tübingen erfolgt über die Organisation Internationaler Bund (IB).

Mehr erfahren

Wer kann Bundesfreiwilligendienst leisten?
  • Männer und Frauen aller Altersgruppen nach Vollendung der Vollzeitschulpflicht
  • Dauer in der Regel 12, mindestens 6 und höchstens 18 Monate
  • Ab dem 26. Lebensjahr auch Teilzeittätigkeit von >20 Wochenstunden möglich
  • Vereinbarungen aus dem Sonderprogramm BFD mit Flüchtlingsbezug für das Jahr 2018 weiterhin zu jedem Beginnzeitpunkt
Unsere Freiwilligen erhalten
  • Taschengeld in Höhe von 390,00 € (gesetzlich festgelegter Höchstsatz)
  • einen monatlichen Verpflegungszuschuss (75,00 €) 
  • eine Kostenerstattung für die Monatskarte (Wohnort/Dienstort)
  • Zudem bieten wir kostenlose Kurse in unserer Akademie für Bildung und Personalentwicklung an

Beratung:

Montag bis Donnerstag: 9.00 - 12.30 Uhr, 13.00 - 15.30 Uhr

Freitag: 9.00 Uhr - 11.30 Uhr

Fordern Sie frühzeitig unsere Angebotsliste an, damit Sie sich den für Sie besten Platz heraussuchen können.

Peter Knoll

Beauftragter für den Bundesfreiwilligendienst

Geissweg 5, 1. Stock, Zimmer 106, 72076 Tübingen

07071 29-82027 

Peter.Knoll@med.uni-tuebingen.de

                                 

Wissenschaftliche oder studentische Hilfskraft

Bereits während oder nach dem Studium Hilfstätigkeiten für Forschung und Lehre ausüben oder Studierende in Tutorien unterstützen! Netzwerke, Gehalt und erste Berufserfahrungen - all das sind Vorteile einer studentischen oder wissenschaftlichen Hilfstätigkeit für die Karriere.


Wo bewerben?

Hiwi-Stellen werden oft an den schwarzen Brettern ausgehängt oder auf den Webseiten der einzelnen Einrichtungen angeboten. Möglich ist auch eine Initiativbewerbung direkt an die gewünschte Einrichtung:
Einrichtungen von A-Z

Studentische Hilfskräfte

Haben noch keinen Hochschulabschluss, das Arbeitsverhältnis endet spätestens mit der Exmatrikulation.

Wissenschaftliche Hilfskräfte

Wissenschaftliche Hilfskräfte haben bereits einen ersten Hochschulabschluss erworben.