201
202
200
203
204

Adresse: Calwerstraße 14
72076 Tübingen


Personenprofil: 07071 29-82311


Faxnummer: 07071 29-4141


Psychophysiologie und Optische Bildgebung

Die Arbeitsgruppe Psychophysiologie und Optische Bildgebung beschäftigt sich mit der Messung der Hirnfunktion sowie peripher-physiologischer Variablen (z. B. Hautleitfähigkeit) bei psychiatrischen Patienten (z. B. Schizophrenien, affektive Erkrankungen, Angststörungen, ADHS, Demenz) und gesunden Kontrollpersonen.

Methoden

Ziel der Untersuchungen ist die Erfassung pathophysiologisch relevanter Prozesse sowie die Messung und Vorhersage von Veränderungen im Rahmen therapeutischer Interventionen. Zum Einsatz kommen sowohl elektrophysiologische Methoden (Elektroenzephalographie, EEG; Elektromyographie, EMG; evozierte Potentiale, EP; Messung elektrodermaler Aktivität, EDA) als auch die Technik der funktionellen Nahinfrarot-Spektroskopie (fNIRS), ein optisches Verfahren der funktionellen Bildgebung, mit dem non-invasiv die Oxygenierung des Hirngewebes mit guter zeitlicher Auflösung erfasst werden kann.

Inhaltlich konzentriert sich ein Großteil der aktuellen Untersuchungen auf die Funktion des Frontalhirns, wobei exekutive Kontrollfunktionen wie Inhibition, Handlungskontrolle und -überwachung sowie Konfliktverarbeitung im Zentrum der Betrachtungen stehen. Zusätzlich interessieren wir uns für die Untersuchung übergeordneter Prozesse, zu denen das Arbeitsgedächtnis, Annäherung- und Vermeidungsverhalten sowie die Emotionsregulation gehören. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeitsgruppe ist die Methodenkombination verschiedener Verfahren, die dem ganzheitlichen Verständnis der Pathophysiologie psychiatrischer Erkrankungen sowie der Wirkmechanismen entsprechender therapeutischer Interventionen dient.

Kontakt

Leitung:


frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: Dr. phil. Ann-Christine Ehlis, Dipl.-Psych.


frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: 07071 29-87103


frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: 07071 29-4141


E-Mail-Adresse: ann-christine.ehlis@med.uni-tuebingen.de


frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: Prof. Dr. med. Andreas J. Fallgatter


Mehr zur Person

frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: Praktika / Abschlussarbeiten: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um ein Vorstellungsgespräch zum besseren Kennenlernen zu vereinbaren.


Bewerbungsinfos zu Praktika und Abschlussarbeiten

Teilnahme an Studien

In unseren Laborräumen werden verschiedene wissenschaftliche Experimente durchgeführt. Dazu benötigen wir freiwillige Versuchsteilnehmer, die an diesen Experimenten teilnehmen. Nachfolgend finden Sie Informationen zu aktuellen Experimenten. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter der jeweils angegebenen Kontaktadresse.

Mehr erfahren

Förderung Projekte

Förderungen

  • CIN Pool Projekt (Nr. 2010-11): "Action monitoring and response control in heavy and light social drinkers" (Förderzeitraum: 2011-2013)
  • BMBF-Paniknetz Subprojekt: "Klinische und Neurobiologische Effekte einer NIRS- kontrollierten transkraniellen Magnetstimulation (rTMS) bei Patienten mit Panikstörung während einer Behandlung mit kognitiver Verhaltenstherapie (KVT)" (Münster/Tübingen)
  • Investigator Sponsored Study: "Electrophysiological measurement of anterior cingulate cortex (ACC) function in schizophrenic patients treated with Seroquel® or Fluanxol®" (D1443L00016)
  • IZKF Tübingen - Fortüne (Fortüne-Antrag Nr. 2013-0-0): "Neurobiologische Grundlagen der Emotionserkennung aus menschlichen Gangsequenzen bei Gesunden und Patienten mit psychischen Erkrankungen" (Förderzeitraum: 2011-2013)
  • IZKF Tübingen - Fortüne (Fortüne-Antrag Nr. 2091-1-0): "High Resolution Structural Magnetic Resonance Imaging in Anxiety Disorders" (Förderzeitraum: 2013-2015)
  • Graduate School GSC 1028: "Learning, Educational Achievement, and Life Course Development (LEAD): An Integreated Research and Training Program" (Exzellenz-Initiative des Bundes und der Länder - Zweite Programmphase; Förderzeitraum: 2012-2017)
  • DFG-Antrag (FA 361/21-1): "Neurofeedback für Erwachsene mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS): eine Plazebo-kontrollierte Machbarkeitsstudie zum Vergleich eines Feedback der langsamen kortikalen Potentiale mit einem Nah-Infrarot-Feedback" (Förderzeitraum: 2013-2016)
  • IZKF Nachwuchsgruppe (2115-0-0): "Frontalhirnfunktionen bei adultem ADHS - Theoretische Differenzierung, neurophysiologische Grundlagen und innovative Behandlungsverfahren" (Förderzeitraum: 2013-2016)
  • DFG-Antrag (CR 110/8-1): "Verkörperlichtes Lernen von Numerosität - Mathe mit der Matte" (Förderzeitraum: 2013-2015)
  • DFG-Antrag (EH 388/2-1): "Kognitive Kontrolle und der präfrontale Kortex: Funktionelle Messungen und Effekte von Neuromodulation bei gesunden Probanden und einer hoch-impulsiven Risikostichprobe" (Förderzeitraum: 2016-2019)

Kooperationen

Intramurale Kooperationen

Extramurale Kooperationen

Publikationen

Ausgewählte Publikationen

  • Müller, B., Dresler, T., Gaul, C., Glass, Ä., Jürgens, T. P., Kropp, P., Ruscheweyh, R., Straube, A. & Förderreuther, S. (2019). More Attacks and Analgesic Use in old Age: Self-reported Headache across the Lifespan in a German sample. Frontiers in Neurology, 10, 1000.
  • Blume, F., Göllner, R., Möller, K., Dresler, T., Ehlis, A.-C. & Gawrilow, C. (2019). Mythos oder Wahrheit: Wie bedeutsam ist der Sitzplatz für das Lernen von Schülerinnen und Schülern mit Schwierigkeiten in der Aufmerksamkeitssteuerung und Impulskontrolle wirklich? Schulmanagement, 5, 34-36.
  • Dresler, T.*, Klan, T.*, Liesering-Latta, E., Lüpke, J., Hubalek, I., Kraya, T. & Kropp, P. (2019). Psychologische Behandlungsverfahren bei Kopfschmerz – Entwicklungen im Wandel der Zeit. Nervenheilkunde, 38(10), 745-758.
  • Ruscheweyh, R., Dresler, T., Scheidt, J., Drescher, J. & Förderreuther, S. (2019). Aktuelle Projekte: Start des Kopfschmerzregisters der DMKG. Nervenheilkunde, 38(10), 728-734.
  • Kimmig, A.-C. S., Dresler, T., Hudak, J., Haeussinger, F. B., Wildgruber, D., Fallgatter, A. J., Ehlis, A.-C. & Kreifelts, B. L. (2019). Feasibility of NIRS-based neurofeedback training in social anxiety disorder - behavioral and neural correlates. Journal of Neural Transmission, 126(9), 1175-1185.
Das Team

Aus- und Weiterbildung

Praktika

In unserer Arbeitsgruppe ist es möglich, mehrwöchige Praktika zu absolvieren. Hierbei können Sie Erfahrungen mit verschiedenen neurowissenschaftlichen Methoden machen und in Teamarbeit die Forschung aktiv unterstützen.

Voraussetzungen:

  • Alter mind. 18 Jahre
  • freundliches Auftreten
  • Spaß an Teamarbeit
  • Flexibilität bzgl. der zu erledigenden Aufgaben

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf, um ein Vorstellungsgespräch zum besseren Kennenlernen  zu vereinbaren.

Abschlussarbeiten

Im Rahmen unserer Forschungsprojekte ist es möglich, verschiedene studiumsbegleitende Abschlussarbeiten (Bachelor-, Master-, Diplom-, Doktorarbeiten) zu verfassen.

Voraussetzungen:

  • Studium der Medizin, Psychologie bzw. Bereich der Neuro- / Kognitionswissenschaften
  • freundliches Auftreten im Umgang mit Patienten / Versuchsteilnehmern
  • Fähigkeit zum vertieften, selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten

Inhalt Ihrer Bewerbung:

  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugniskopien

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf, um ein Vorstellungsgespräch zum besseren Kennenlernen zu vereinbaren. Bewerbungen richten Sie am besten per E-Mail an Dr. phil. Ann-Christine Ehlis (vorzugsweise im pdf-Format).


Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen