201
202
200
203
204

Adresse: Calwerstraße 14
72076 Tübingen


Personenprofil: 07071 29-82311


Faxnummer: 07071 29-4141


Aktuelle Informationen zu unseren Studien

Wir führen regelmäßig wissenschaftliche Studien zu unterschiedlichen Fragestellungen durch.

Studienteilnehmer gesucht!

Für viele Studien suchen wir Teilnehmer. Informieren Sie sich über eine Studienteilnahme.

Neuropsychiatrische Studienzentrale

Unterstützt die GCP-konforme Durchführung von Studien des Zentrums für Neurologie, der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie und der Klinik für Neurochirurgie durch zentrale Leistungen.

Mehr erfahren

Studien nach Diagnose

Studien nach Diagnose

Bezeichnung der Studie
Erklärung
Kontakt
Links
StimADHD
Überprüfung der Wirksamkeit von transkranieller Gleichstromstimulation (tDCS) bei ADHS im Erwachsenenalter

stimadhd@med.uni-tuebingen.de


Zur Seite
Bezeichnung der Studie
Erklärung
Kontakt
Links
Derzeit keine laufenden Studien


Bezeichnung der Studie
Erklärung
Kontakt
Links
Derzeit keine laufenden Studien



Bezeichnung der Studie
Erklärung
Kontakt
Links
Derzeit keine laufenden Studien



Bezeichnung der Studie
Erklärung
Kontakt
Links
CBASP
Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) vs. Behavioral Activation (BA) bei stationären Patienten mit persistierend depressiven und therapieresistenten Störungen: Wirksamkeit, Moderatoren und Mediatoren der Veränderung
christian.frischholz@med.uni-tuebingen.de


TBS-D
Effekte von transkranieller Gleichstromstimulation (tDCS) und kognitivem Training bei Patienten mit Schizophrenie
Wirksamkeit bilateraler Theta-Burst Stimulation in der Behandlung der Depression.
zfh@med.uni-tuebingen.de

Zur Seite
Informationen für Patientinnen und Patienten
Bezeichnung der Studie
Erklärung
Kontakt
Links
ClonDo
Behandlung von Albträumen bei posttraumatischer Belastungsstörung mit Clonidin und Doxazosin

anne.rau@med.uni-tuebingen.de


Bezeichnung der Studie
Erklärung
Kontakt
Links
Connex 3
Phase III Studie zur Untersuchung einer neuen medikamentösen Behandlungsoption bei Schizophrenie – Das Studienmedikament wird über sechs Monate eingenommen und soll Denken und Wahrnehmung im Alltag verbessern (z.B. Gedächtnis, Konzentration, Aufmerksamkeit, Planungsfähigkeit, Verarbeitungsgeschwindigkeit). Die Studie ist randomisiert, doppelt verblindet und placebo-kontrolliert.
Kontakt:
Dr. Anne Rau

anne.rau@med.uni-tuebingen.de

07071 29-86543


Flyer zur Studie
Biomarkerevaluation zur Unterstützung der klinischen Translation für Schizophrenie

Start: 01.09.2021
Ende: 31.08.2024


Psychosen sind eine Gruppe von Erkrankungen von außerordentlicher Heterogenität. Dies hat zur Folge, dass Diagnose, Prognose und Behandlungsentscheidungen für einzelne Patienten eine große Herausforderung darstellen. Das Vorhaben optimiert Biomarkersignaturen von Patienten mit hohem Risiko für Schizophrenie und Patienten mit definierten psychotischen Erkrankungen. Dies wird durch Integration von multimodalen Patientendaten und nachfolgender funktioneller Validierung von Biomarkersignaturen an patientenabgeleiteten Neuronen erreicht.


Projektleiter: Prof. Dr. Hansjürgen Volkmer

Geldgeber: BMBF

Projektträger: DLR

FKZ: 01EK2101A




Bezeichnung der Studie
Erklärung
Kontakt
Links
Derzeit keine laufenden Studien


Studien nach Methode

Studien nach Methode

Bezeichnung der StudieErklärungKontaktLinks
Ghrelin: Arbeit gegen Belohnung
Studie zu den Auswirkungen der Gabe von Ghrelin auf Dopamin und Leistung
neuromadlab@klinikum.uni-tuebingen.de
Interessiert wie Magen und Gehirn kommunizieren?
Flyer
Webseite
Auf der Suche nach Belohnungen
Studie über den Zusammenhang von Belohnungslernen und Stoffwechselsignalen. Wie verarbeiten wir Belohnungen im Gehirn?
neuromadlab@klinikum.uni-tuebingen.de
Interessiert an deinem Stoffwechsel. Dann erfahre mehr:
Webseite
CARE
Computer-assistierte Risiko-Evaluation und risikoadaptierte Behandlung bei erhöhtem Risiko für die Entwicklung einer Psychose.
psychiatrische-hochschulambulanz@med.uni-tuebingen.de

Mehr erfahren
CBASPCognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) vs. Behavioral Activation (BA) bei stationären Patienten mit persistierend depressiven und therapieresistenten Störungen: Wirksamkeit, Moderatoren und Mediatoren der Veränderungchristian.frischholz@med.uni-tuebingen.de


TBS-DEffekte von transkranieller Gleichstromstimulation (tDCS) und kognitivem Training bei Patienten mit Schizophrenie
Wirksamkeit bilateraler Theta-Burst Stimulation in der Behandlung der Depression.
zfh@med.uni-tuebingen.deZur Seite
Informationen für Patientinnen und Patienten
BEDVAR

Studie über Essverhalten und Belohnungsverarbeitung. Welche Prozesse begünstigen die Entstehung von Essanfällen?

neuromadlab@klinikum.uni-tuebingen.deFlyer
StimADHD
Überprüfung der Wirksamkeit von transkranieller Gleichstromstimulation (tDCS) bei ADHS im Erwachsenenalter
stimadhd@med.uni-tuebingen.de
Zur Seite
Hormonelle Verhütung, Stimmung und kognitive Fähigkeiten
Studie zu den Auswirkungen der Pille auf kognitive Fähigkeiten und Stimmung
neuromadlab@klinikum.uni-tuebingen.de

Möchten Sie mehr über die Auswirkungen der Pille erfahren? 

Webseite

Flyer


Bezeichnung der Studie
Erklärung
Kontakt
Links
Biomarkerevaluation zur Unterstützung der klinischen Translation für Schizophrenie

Start: 01.09.2021
Ende: 31.08.2024


Psychosen sind eine Gruppe von Erkrankungen von außerordentlicher Heterogenität. Dies hat zur Folge, dass Diagnose, Prognose und Behandlungsentscheidungen für einzelne Patienten eine große Herausforderung darstellen. Das Vorhaben optimiert Biomarkersignaturen von Patienten mit hohem Risiko für Schizophrenie und Patienten mit definierten psychotischen Erkrankungen. Dies wird durch Integration von multimodalen Patientendaten und nachfolgender funktioneller Validierung von Biomarkersignaturen an patientenabgeleiteten Neuronen erreicht.


Projektleiter: Prof. Dr. Hansjürgen Volkmer

Geldgeber: BMBF

Projektträger: DLR

FKZ: 01EK2101A



Zertifikate und Verbände