Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen im Mitarbeiterportal
Visual Content 1
Visual Content 2

Sozialberatung

 
Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

durch die Aufnahme in unserer Klinik ist Ihr gewohnter Lebenslauf unterbrochen.

 

Vielleicht beschäftigen Sie sich dadurch mit Fragen und Problemen, die Ihre jetzige Situation oder die Rückkehr in Ihr privates und berufliches Lebens betreffen.

 

Wir möchten Sie und Ihre Angehörigen in persönlichen und sozialrechtlichen Angelegenheiten, die mit Ihrer Erkrankung und mit Ihrem Klinikaufenthalt in Zusammenhang stehen, begleiten und informieren.

 

Wir leiten, wenn erforderlich, weitergehende Behandlungen, wie beispielsweise Rehabilitationsmaßnahmen, für Sie in die Wege.

 

Das Team

Wir sind ein Team von Dipl. Sozialpädagoginnen/Sozialarbeiterinnen und Dipl.Pädagoginnen.

Wir haben außerdem Unterstützung von einer Verwaltungsfachkraft.

 

Unser Team hat langjährige Erfahrung in der klinischen Sozialberatung.

 

Einige Mitarbeiterinnen haben zusätzliche Qualifikationen im therapeutischen und psychoonkologischen Bereich und in der Gesprächsführung.

 

Kontaktaufnahme

Patienten und Angehörige können direkt telefonisch oder per E-Mail oder über die Stationen mit uns in Kontakt treten:

Mitarbeiterliste

 

Wir beraten und unterstützen Sie in folgenden Bereichen

 

Psychosoziale Hilfen

Im Gespräch mit uns können Sie sich beraten lassen über Unterstützungsmöglichkeiten rund um die Erkrankung und den Krankenhausaufenthalt.

 

Wir begleiten Sie und Ihre Familie ein Stück Ihres Weges und vermitteln Ihnen gerne Kontakt zu kompetenten Ansprechpartnern.

 

Rehabilitation

Mit Zustimmung des behandelnden Arztes können Sie im Anschluss an Ihren Krankenhausaufenthalt bzw. Ihre Behandlung eine medizinische Rehabilitationsmaßnahme (z.B. Anschlussheilbehandlung, Onkologische Rehabilitation etc.) in Anspruch nehmen.

 

Wir beraten Sie bezüglich der Rehamöglichkeiten, Rehakliniken und auch zu den Fragen rund um den Rehaaufenthalt, wie zum Beispiel die Versorgung der Kinder oder anderer hilfebedürftiger Angehöriger und stellen mit Ihnen die entsprechenden Anträge.

 

Stationäre Nachsorge

Wir kümmern uns darum, dass alle notwendigen Maßnahmen zur Übergangs- bzw. Anschlussversorgung von Ihnen oder Ihren Angehörigen in die Wege geleitet werden und Sie entsprechende Informationen und Entscheidungshilfen erhalten.

 

Hier kann es beispielsweise um Heimangelegenheiten gehen (Beratung zu Pflegeheim, Tagespflege, Kurzzeitpflege, betreutes Wohnen etc.) und die entsprechenden Anträge oder auch um die Entscheidung, in ein Hospiz zu gehen.

 

Beruf und Gesundheit

Wir beraten Sie, wenn Sie aufgrund Ihrer Erkrankung keinen Arbeits- oder Ausbildungsplatz haben oder der Verlust des Arbeitsplatzes droht. Wir besprechen mit Ihnen, welche Unterstützungsmöglichkeiten es für Sie gibt und vermitteln Ihnen Kontakt zu Kostenträgern und Beratungsstellen.

 

Sehbehindertenberatung

Wir beraten Sie in enger Kooperation mit dem medizinischen und pflegerischen Team der Augenklinik sowie der Pflegeüberleitung zu allen Fragen, die sich im Zusammenhang mit dem Verlust der Sehkraft ergeben.

 

Während Ihres Aufenthaltes in der Augenklinik entwickeln wir mit Ihnen ein Konzept zur eigenständigen Gestaltung Ihres Alltags mit schwerer Sehbehinderung.

 

Wir beraten zu finanziellen Fragen, stellen mit Ihnen entsprechende Anträge, beraten zur beruflichen und häuslichen Situation und vermitteln Ihnen den Kontakt zu den Ansprechpartnern bei Ihnen vor Ort wie Mobilitätstrainern, Hilfsmittelberatungsstellen und Selbsthilfeverbänden.

 

Finanzielle und wirtschaftliche Sicherung im Krankheitsfall

Wir beraten Sie bei sozialrechtlichen Angelegenheiten wie Leistungen nach dem Krankenversicherungs-, Rentenversicherungs-, Pflegeversicherungs-, Schwerbehinderten- und Sozialhilfegesetz und geben Hilfestellung bei der Antragstellung.

 

Dabei kann es sich beispielsweise um Krankengeld oder andere Lohnersatzleistungen, Erwerbsminderungsrente, Pflegegeld, Arbeitslosengeld oder Beantragung eines Schwerbehindertenausweises handeln.

 

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Gesetzliche Betreuung

Bei Fragen im Bereich der Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

 

Sollte einmal keine Vorsorge getroffen sein und wichtige Entscheidungen oder organisatorische Fragen anstehen, leiten wir auch beim zuständigen Notariat eine gesetzliche Betreuung für Sie oder Ihren Angehörigen ein.

 

Sonstige soziale Fragen

Wir sind außerdem gerne für Sie da, wenn es um die Beratung und Beantragung von sonstigen Hilfen geht, wie beispielsweise der Versorgung von Kindern oder hilfebedürftigen Familienangehörigen während und direkt nach dem Krankenhausaufenthalt.

 

Wir beraten Sie zu Wohnungsangelegenheiten und suchen bei praktischen Fragen und Anliegen mit Ihnen nach einer Lösung.

 

 

 

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg





Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz