Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen am Universitätsklinikum Tübingen!
Visual Content 1
Visual Content 2

Informationen für Kollegen und Einrichtungen

 

Behandlungsangebote unserer Klinik

zuweiser_90x90

Um eine engere Kooperation zwischen ambulanter und stationärer Versorgung zu ermöglichen, möchten wir Sie hier gezielt über die ambulanten und stationären Behandlungsangebote unserer Klinik informieren.

 

 

Unsere Stationen und Ambulanzen bieten eine Vielzahl von spezialisierten Angeboten für einzelne psychiatrische Störungen.

Zu den Ambulanzen

Zu den Stationen

 
Die Einweisung Ihres Patienten

Als Facharzt für Psychiatrie / Nervenarzt können Sie die Einweisung Ihres Patienten veranlassen. Je nach Station und Krankheitsbild ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte wenden Sie sich an unser Belegungsmanagement, wo Wartelisten für die einzelnen Stationen geführt werden. Als Kollege einer anderen Fachrichtung / Hausarzt überweisen Sie Ihren Patienten bitte an die Poliklinik, wo die Aufnahmeindikation gestellt wird.

 

Achtung-Icon


Bitte stellen Sie in beiden Fällen einen Überweisungsschein aus.

 

Zur Anmeldung über die Hochschulambulanz

 

 
Kurzbrief nach der Entlassung Ihres Patienten

Am Tag der Entlassung geben wir Ihrem Patienten einen kurzen, in der Regel handgeschriebenen Brief mit, der Sie rasch über die Behandlungsdauer, Diagnosen und die Medikation bei Entlassung informiert. Sie finden weiterhin den Namen und die Telefonnummer des behandelnden Arztes, den Sie bei Rückfragen gerne telefonisch kontaktieren können.

Der Kurzbrief informiert Sie über wichtige Untersuchungsbefunde und das geplante oder empfohlene Procedere. Häufig setzen wir uns im Vorfeld der Entlassung mit Ihnen telefonisch in Kontakt, um die Entlassung und die weitere Behandlung gemeinsam mit Ihnen zu planen und einen möglichst reibungslosen Übergang von der stationären in die ambulante Behandlung zu garantieren.

 

Arztbriefe

Ein Entlassbrief wird von uns in der Regel innerhalb von zwei Wochen nach Entlassung fertig gestellt. Er enthält ausführliche Informationen über die Aufnahme, die Behandlung, Untersuchungsbefunde, Entlassmedikation und die weitere Behandlung.

 
 

platzhalter60

Entlassbrief nur nach Zustimmung des Patienten
Jeder Patient wird von uns nach den behandelnden niedergelassenen Ärzten gefragt. Nur wenn Ihr Patient audrücklich zustimmt, dürfen wir Ihnen einen ausführlichen Entlassbrief zusenden.

 
 
 

platzhalter60

Epikrise
Der Patient kann auch die Erstellung eines Entlassbriefes verweigern. In diesem Fall erstellen wir eine "Epikrise", als Abschluss der stationären Behandlung. Sollte Ihr Patient nachträglich einer Weitergabe von Informationen zustimmen, übersenden wir Ihnen gerne eine Kopie der Epikrise.
Zuvor benötigen wir aber eine schriftliche "Entbindung von der Schweigepflicht", vom Patienten unterschrieben.

 
 
 

platzhalter60

Nachträglicher Entlassbrief
Wenn ein Patient - z.B. nach Abschluss der statinären Behandlung - erstmals zu Ihnen in die Praxis kommt, senden wir Ihnen gerne nachträglich den Entlassbrief.
Auch in diesem Fall benötigen wir die schriftliche "Entbindung von der Schweigepflicht".

 
 
 

Richten Sie Anfragen nach Arztbriefen bitte an unser Archiv:

 

 

archiv_90x90

Archiv
Margitta Wilpert
Tel. 07071 29-83129

 
 

 

 

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Zum Thema
Bitte wenden Sie sich für Einweisungen und Überweisungen Ihrer Patienten immer zuerst an die Poliklinik:
Anmeldung über Poliklinik
Kontakt
Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen, Allgemeine Psychologie
Calwerstraße 14
72076 Tübingen
Zum Lageplan
Siehe auch


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz