Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Presse und Aktuelles
Visual Content 1
Visual Content 2

Hilft Akupunktur gegen Stress? – Zwei Verfahren im Test

Gesunde erwachsene Studienteilnehmer gesucht

09.01.2018

Am Tübinger Universitätsklinikum startet jetzt eine Studie, die untersucht, ob Akupunktur gegen chronischen Stress hilft. Interessierte gesunde Erwachsene können sich ab sofort anmelden.

 

Ziel der Studie ist es, eine Wirkung der Akupunktur auf die Stressbelastung anhand von verschiedenen Untersuchungen zu messen. Dabei wird zwischen zwei verschiedenen Akupunkturmethoden unterschieden.

 

Alle Studienteilnehmer erhalten zehn kostenlose Behandlungen und gewinnen außerdem Erkenntnisse über ihre persönliche Stressbelastung. Teilnehmen können körperlich und psychisch gesunde Erwachsene, die keine Angst vor Nadeln haben und die deutsche Sprache verstehen.

Die Studie wird unter Leitung von Professor Dr. med. Stefanie Joos, Ärztliche Direktorin des Instituts für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung am Universitätsklinikum Tübingen in Kooperation mit Professor Dr. Beate Wild, Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik vom Universitätsklinikum Heidelberg und Professor Dr. med. Yvonne Samstag, vom Institut für Immunologie der Universität Heidelberg durchgeführt.

 

Ausführliche Voruntersuchungen sorgen für eine solide Datenbasis

Die Studie startet mit einem zehnminütigen Telefoninterview. „Die Fragen erfassen den empfundenen Stress über die letzten Wochen und dienen dazu, die Belastung durch Sorgen, Ärgernisse und Erschöpfung zu ermitteln“, beschreibt Stefanie Joos das erste Gespräch. Liegt eine entsprechende Belastung vor, folgt ein Termin im Tübinger Institut für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung. „Wir untersuchen, ob Akupunktur sich positiv auf die Reduktion von Stress auswirkt. Dazu werden spezielle immunologische Blutwerte und andere physiologische Parameter wie die Herzratenvariabilität gemessen“, erläutert Joos.

 

Nach dem Zufallsprinzip werden die Teilnehmer Studiengruppen zugeteilt, die durch einen ausgebildeten Akupunkteur nach Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) akupunktiert oder mit der sogenannten SHAM-Akupunktur behandelt werden. Die Probanden der Kontrollgruppe können nach Abschluss der Studie an einer TCM-Akupunktur-Behandlung teilnehmen. Mehrere Nachuntersuchungen prüfen, ob sich die körperlichen Parameter und das persönliche Stress-Empfinden verändert haben.

 

Stress - Körper und Seele in ständiger Übererregung

Erste Hinweise für eine positive Wirkung von Akupunktur auf Stress zeigen internationale Studien auf. In Deutschland ist die Behandlung für einige Indikationen weiterhin umstritten, bei bestimmten Rücken- und Kniebeschwerden werden die Kosten jedoch bereits von den Krankenkassen übernommen.

„Bei chronischem Stress steht der Mensch dauerhaft unter Strom. Möglicherweise bietet die Akupunktur einen Weg, diesen auf Dauer negativen Veränderungen im Körper entgegen zu wirken“, fasst Stefanie Joos die Hoffnung in die Studie zusammen.

 

Bei Interesse an einer Studienteilnahme

Interessierte Studienteilnehmer wenden sich Montag und Mittwoch zwischen 10 und 12 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag zwischen 13 und 15 Uhr an das Institut für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung, Laura Bertram, Tel. 07071 29-85283 oder per E-Mail an

Weiter Infos unter www.medizin.uni-tuebingen.de/-p-266805.html

 

 
 

 

Medienkontakt

 

Universitätsklinikum Tübingen

Institut für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung

Prof. Dr. med. Stefanie Joos, Ärztliche Direktorin

Osianderstraße 5, 72076 Tübingen

Tel. 07071 29-85226

Tel. 07071 29-85213 (Sekretariat)

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg





Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz