Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen im Mitarbeiterportal
Visual Content 1
Visual Content 2

UKT-Jobticket und Fahrtkostenzuschüsse

Das Universitätsklinikum bezuschusst seinen Beschäftigten den Erwerb eines UKT-Jobtickets für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Wer kann ein UKT-Jobticket oder einen Fahrtkostenzuschuss erhalten?
  • Beschäftigte des Universitätsklinikums (einschließlich wissenschaftlicher Dienst der Medizinischen Fakultät), die zu mindestens 25% der vollen Arbeitszeit beschäftigt sind.
  • Ausgenommen sind Nutzer von UKT Parkplätzen und Stellpätzen, Praktikanten ohne Entgelt, Gastärzte ohne Entgelt, Bundesfreiwilligendienst, Beschäftigte im FSJ, Sitzwachen, beurlaubte Beschäftigte, studentische Hilfskräfte sowie Beschäftigte mit längeren unbezahlten Abwesenheiten und Beschäftigte, die kürzer als 1 Jahr beschäftigt sind ab dem Monat der Antragstellung.
UKT-Jobticket statt Anspruch auf Parkplatz

Durch die Inanspruchnahme eines UKT-Jobtickets oder eines Fahrtkostenzuschusses wird für den Bewilligungszeitraum die Gewährung und die Zuweisung eines Parkplatzes (freie Stellplätze und Parkhausplätze) im Klinikumsbereich ausgeschlossen.

Was ist sonst noch zu beachten?

1. Das UKT-Jobticket bzw. der Fahrtkostenzuschuss ist freiwillig, jederzeit widerruflich und begründet keinen Rechtsanspruch für die darauffolgenden Jahre. Sollte der/die Beschäftigte während des ersten Antragsjahres ausscheiden, werden für die bereits verwendeten Monate die Kosten für entsprechende Monatskarten nachberechnet.

 

2. Mitarbeiter/innen können das UKT-Jobticket bzw. den Fahrtkostenzuschuss innerhalb des Bewilligungszeitraums jeweils nur einmal erhalten.

 

3. Das UKT-Jobticket bzw. der Fahrtkostenzuschuss kann nur gewährt werden, wenn die Fahrkarte von dem/der Beschäftigten zumindest überwiegend eingesetzt wird, um die Arbeitsstelle zu erreichen.

 
Übersicht über die Möglichkeiten des UKT-Jobtickets

Es besteht die Möglichkeit, ein persönliches UKT-Jobticket zu beantragen. Das persönliche UKT-Jobticket ist etwas kostengünstiger, jedoch entfallen bei diesem Ticket die Weitergabe- bzw. Mitnahmeregelungen. Detaillierte Informationen zur Mitnahmeregelung erhalten Sie auf der NALDO-Internetseite.

 

Bei der Beantragung eines persönlichen UKT-Jobtickets müssen Name, Vorname, private Anschrift und Geburtsdatum angeben werden. Zusätzlich wird ein Lichtbild für das persönliche UKT-Jobticket benötigt. Sie werden gebeten, das Lichtbild rechtzeitig vorher per E-Mail zu übermitteln. Darüber hinaus erklärt sich der Antragsteller mit der Übermittlung dieser Daten an das naldo-AboCenter Tübingen einverstanden. 

 

Für das übertragbare Jobticket bleiben die Weitergabe- bzw. Mitnahmeregelungen

bestehen.

 

UKT-Jobticket
persönlich
2020UKT-Jobticket
übertragbar
2020
Stadtverkehr Tübingen    237,60 € Stadtverkehr Tübingen    396,60 €
naldo 1 Wabe    255,00 € naldo 1 Wabe    427,80 €
naldo 2 Waben    370,20 € naldo 2 Waben    556,20 €
naldo 3 Waben    450,00 € naldo 3 Waben    663,60 €
naldo 4 Waben 1.023,00 € naldo 4 Waben 1.169,40 €
naldo 5 Waben 1.100,40 € naldo 5 Waben 1.247,40 €

 

*Das UKT-Jobticket für den Stadttarif Tübingen gilt auf allen Bus- und Bahnlinien in Tübingen und in allen Stadtteilen. Dazu gehören: Bebenhausen, Bühl, Derendingen, Hagelloch, Hirschau, Lustnau, Pfrondorf, Unterjesingen, Weilheim

 

Fahrscheine für Auszubildende und Familien müssen von den Nutzern bei dem Verkehrsverbund naldo selbst bestellt und bezahlt werden.

Ebenso sind Fahrscheine, die außerhalb des Verkehrsverbundes naldo Gültigkeit haben von den Beschäftigten selbst direkt bei den entsprechenden Verkehrsbetrieben zu bestellen und zu bezahlen.

Gleichzeitig ist von allen Nutzern, die ihre Jobtickets selbst ordern, ein entsprechender Antrag auf Gewährung eines Arbeitgeberzuschusses zum UKT-Jobticket zu stellen. Nach Einreichen der entwerteten Originalfahrkarten wird der Zuschuss mit einer der nächsten Gehaltsabrechnungen ausbezahlt.

 

 
Verfahren

Der Antrag auf ein Jobticket kann bei Frau Klaus gestellt werden. Dies ist nur möglich, wenn man keinen UKT Parkplatz oder Stellplatz nutzt. Der Einstieg ist immer zum 1. eines Monats möglich. Die Antragsfrist beträgt 3 Wochen vor Gültigkeitsbeginn.

 

Die Ausgabe des UKT-Jobtickets erfolgt monatlich auf dem Postweg durch das naldo-AboCenter Tübingen an die Privatadresse.

E-Mail

 

AnträgeLink
Bestellschein UKT Jobticket doc ca. 111 KB
Bestellschein UKT Jobticket Monatskarten doc ca. 108 KB
Bestellschein UKT Jobticket Radfahrerticket doc ca. 87 KB
Fahrtkostenzuschuss UKT Jobticket außerhalb des naldo-Bereiches doc ca. 98 KB
Fahrtkostenzuschuss UKT Jobticket Familienticket doc ca. 107 KB
Antrag auf den Zuschuss zum JobTicket BW pdf ca. 60 KB
Bestellung für ein JobTicket BW pdf ca. 200 KB
 

 

Ansprechpartner

Klaus_Helene

Helene Klaus
Sachbearbeiterin Jobticket und Fahrtkostenzuschüsse
Geissweg 5, Zi. 310
Tel. 07071 29-86595
Fax 07071 29-4781
persönlich erreichbar Montag, Dienstag und Donnerstag
 

 

naldo-AboCenter
 

weisser hintergrund

naldo-AboCenter
c/o Stadtwerke Tübingen GmbH
Eisenhutstraße 6
72072 Tübingen
Tel. 07071 157457
Fax 07071 1573930

 

 

Öffnungszeiten
Mo - Fr von 8 bis 18 Uhr durchgehend.

Erreichbarkeit mit dem ÖPNV
Linien 4, 7 und 13 Haltestelle Stadtwerke an Werktagen im 10-Minuten-Takt.






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Kontakt
Personalabrechnung und -verwaltung, Abt. A4
Geissweg 5
72076 Tübingen
Frau Klaus
Tel. 07071 29-86595
Fax 07071 29-4781
E-Mail
Zum Lageplan
Weiterführende Links


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz
Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter HILFE.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen Analysetools (Google Analytics, Matomo) ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen