Springe zum Hauptteil

Schule für Pflegeberufe

Kontakt

Adresse: Schule für Pflegeberufe
Otfried-Müller-Straße 39/ 1-3
72076 Tübingen

Telefonnummer: 07071 29-83587

Theoretische Ausbildung

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung umfasst für die 3 jährige Ausbildung 2100 Stunden. Die 2 jährige Ausbildung wurde als Modellversuch genehmigt und bietet 450 Stunden mehr als die gesetzlich vorgeschriebenen 900 Theoriestunden.

Dazu heißt es im Krankenpflegegesetz (im § 3): "Die Ausbildung für die Pflege nach Absatz 1 soll insbesondere dazu befähigen,

1. die folgenden Aufgaben eigenverantwortlich auszuführen:
  • Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs, Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation der Pflege,
  • Evaluation der Pflege, Sicherung und Entwicklung der Qualität der Pflege,
  • Beratung, Anleitung und Unterstützung von zu pflegenden Menschen und ihrer Bezugspersonen in der individuellen Auseinandersetzung mit Gesundheit und Krankheit,
  • Einleitung lebenserhaltender Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen der Ärztin oder des Arztes,
2. die folgenden Aufgaben im Rahmen der Mitwirkung auszuführen:
  • eigenständige Durchführung ärztlich veranlasster Maßnahmen,
  • Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation,
  • Maßnahmen in Krisen- und Katastrophensituationen,
3. interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen zusammenzuarbeiten und dabei multidisziplinäre und berufsübergreifende Lösungen von Gesundheitsproblemen zu entwickeln."

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer werden auf die Erfüllung von pflegerischen Assistenzaufgaben vorbereitet. Die Ausbildung qualifiert also dazu, pflegebedürftige Menschen in grundpflegerischen Belangen zu unterstützen und zu versorgen. Dies geschieh im klinischen Kontext - eingebettet in die umfassende pflegerische Versorgung - unter der Aufsicht von 3-jährig ausgebildeten Pflegenden. Allein hauswirtschaftliche Tätigkeiten werden eigenverantwortlich übernommen.

Curricula/ Ausbildungsverkürzung

Die Schule für Pflegeberufe hat für beide Ausbildungsgänge jeweils ein schuleigenes, integriertes Curriculum, dass sich ständig weiter entwickelt. Die Curricula sind so aufgebaut, dass (bei sehr gutem Abschluss der Krankenpflegehilfeausbildung) die Übernahme in die Krankenpflegeausbildung möglich ist und dabei eine einjährige Ausbildungsverkürzung gewährt werden kann.

Der Fächerkanon wurde aufgelöst und die in der Pflege erforderlichen Kompetenzen werden im Rahmen von Modulen entwickelt. Zentraler Bezugspunkt bildet die Pflegewissenschaft sowie die dazugehörigen Bezugswissenschaften: Anatomie, Physiologie, Krankheitslehre/Medizin, Psychologie, Rechstkunde, Qualitätsmanagement, Pharmakologie und anderes mehr.


Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen