Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Willkommen am Universitätsklinikum Tübingen!
Visual Content 1
Visual Content 2

Pathophysiologie des Sehens

Die Arbeitsgruppe Pathophysiologie des Sehens ist am Forschungsinstitut für Augenheilkunde angesiedelt.

Forschungsziele der Arbeitsgruppe Pathophysiologie des Sehens

Die Arbeitsgruppe Pathophysiologie des Sehens widmet sich unter der Leitung von Prof. Dr. med. Eberhart Zrenner der Erforschung der erblichen Netzhautdegenerationen, mit dem Ziel, Erkenntnisse der Grundlagenforschung in die klinische Anwendung zu bringen. Sie ist eng verknüpft mit der Universitätsaugenklinik und den anderen Gruppen des Forschungsinstituts für Augenheilkunde.

Universitätsaugenklinik

Forschungsinstituts für Augenheilkunde

 

Ein wichtiger Teil der Arbeiten zielt auf die Verbesserung funktioneller und morphologischer Erfassung von Netzhautveränderungen mit Hilfe verfeinerter Methoden der Psychophysik, der Elektrophysiologie und der bildgebenden Verfahren. Dies erlaubt eine verbesserte Phänotyp-Genotyp Korrelation des Krankheitsverlaufs bei Patienten und eine frühzeitige Erfassung der Veränderungen bei neuartigen Therapieverfahren. Die Methoden beinhalten Autofluoreszenz-verfahren, Optische Kohärenztomographie (OCT), Elektroretinographie (ERG), Multifokale Elektroretinographie, Elektrookulographie (EOG), verfeinerte Verfahren der statischen und kinetischen  Perimetrie und Visuell Evozierte Corticale Potentiale (VEP). Die Patienten-behandlung erfolgt in einer speziellen Sprechstunde Erbliche Netzhauterkrankungen.

Zur Sprechstunde Erbliche Netzhauterkrankungen

Entwicklung eines elektronischen subretinalen Implantats ("Chip")

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeitsgruppe liegt auf der Entwicklung eines elektronischen subretinalen Implantats zur Wiederherstellung von Seheindrücken bei Blinden. In der derzeit laufenden Studie wird ein subretinales Implantat mit 1500 lichtempfindlichen Dioden eingesetzt, das 1500 Verstärker trägt und über winzige Metallelektroden die verbliebenen Zellen der inneren Netzhaut reizt. Damit können einfache Seheindrücke wiederhergestellt werden.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage Pathophysiology of Vision (englisch) .

 

 
Leitung
 

zrenner_90x90

Prof. Dr. Eberhart Zrenner
Ordinarius
Elfriede-Aulhorn-Straße 7
72076 Tübingen
Tel. 07071 29-84786 oder 07071 29-87311
Fax 07071 29-5038
Anmeldung zur Sprechstunde: 07071 29-83736

 
 
 

 

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg



Kontakt
Forschungsinstitut für Augenheilkunde - Pathophysiologie des Sehens
Elfriede-Aulhorn-Straße 7
72076 Tübingen
Prof. Dr. med. Dr.h.c.mult. Eberhart Zrenner
Tel. 07071 29-84786
Fax 07071 29-5038
E-Mail
Zum Lageplan


Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz