Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Presse und Aktuelles
Visual Content 1
Visual Content 2

Palliativmedizin für Menschen mit Krebs

5. Palliativsymposium im Netzwerk der deutschen onkologischen Spitzenzentren zu Gast beim CCC Tübingen-Stuttgart

25.01.2018

Jedes Jahr erhalten 500.000 Menschen in Deutschland die Diagnose "Krebs". Heute kann über die Hälfte dieser Tumorpatienten geheilt werden, und viele leben lange bei guter Lebensqualität mit ihrem Krebs wie mit einer chronischen Erkrankung. Bei ungefähr einem Drittel der Patienten ist die Lebenserwartung jedoch begrenzt und eine Heilung nicht möglich. Gerade in dieser Phase der Erkrankung ist es für die Betroffenen und ihre Angehörigen besonders wichtig, dass sie sich gut aufgehoben, behandelt und betreut fühlen.

 

Am Donnerstag, 1. Februar ist das Comprehensive Cancer Center Tübingen-Stuttgart Gastgeber des 5. Symposiums Palliativmedizin. Die wichtigsten Palliativexperten Deutschlands werden dazu in Tübingen sein. Die Veranstaltung findet von 17.30 bis 19.30 Uhr im Hörsaal der Kinderklinik, Gebäude 410, Hoppe-Seyler-Str. 1, Tübingen, statt und richtet sich primär an Fachleute, aber auch Betroffene und ihre Angehörigen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.

 

 

Das von der Deutschen Krebshilfe geförderte Mini-Symposium greift aktuelle, gesellschaftlich relevante, und durchaus auch brisante palliativmedizinische Themen auf: So wird es unter anderem um juristische Aspekte beim Thema Sterbehilfe/assistierter Suizid oder um Methadon in der Palliativmedizin gehen.

 

Etwa alle neun Monate richtet eines der derzeit 13 Comprehensive Cancer Center - das sind die von der Deutschen Krebshilfe als Onkologische Spitzenzentren geförderten Krebszentren - ein solches Palliativsymposium aus. Zuletzt in Hamburg, nun in Tübingen und im November in Berlin. Die Symposien greifen das Thema der umfassenden Unterstützung bei fortgeschrittener Krankheit auf und beleuchten es aus verschiedenen Blickwinkeln. Das Palliativsymposium „wandert“ durch die Republik, um das Thema Palliativversorgung in die Öffentlichkeit zu bringen.

 

 
 

 

Termin: Donnerstag, 1. Februar 2018, 17.30 bis 19.30 Uhr

Ort: Hörsaal Kinderklinik, Gebäude 410 (Unikliniken Berg)

Programm: s. Anlage oder www.ccc-tuebingen.de

Gebühren: Keine

 

 

 
 

 

Medienkontakt (Organisation)

 

Universitätsklinikum Tübingen

Südwestdeutsches Tumorzentrum

Comprehensive Cancer Center Tübingen-Stuttgart

Karin Müller

Herrenberger Str. 23, 72070 Tübingen

Tel. 07071 29-85236, Fax 07071 29-5225

 

 

Medienkontakt (Palliativmedizin)

 

Universitätsklinikum Tübingen

Universitätsklinik für Radioonkologie

Palliativeinheit

Dr. Marén Viehrig

Hoppe-Seyler-Str. 3, 72076 Tübingen

Tel. 07071 29-82173

 

 






Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg





Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz
Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter HILFE.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen Analysetools (Google Analytics, Matomo) ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen