Springe zum Hauptteil

Das Flexible Ausfallmanagement

Der Zentrale Springerpool am Universitätsklinikum Tübingen

Der Zentrale Springerpool ist ein wichtiger Teil des Ausfallmanagements am Universitätsklinikum Tübingen und dient der Entlastung aller Beschäftigten im stationären Pflegedienst. Er stellt eine organisatorische Verbesserung zum Management von Krankheitsausfällen und zum Abbau von Arbeitsspitzen dar. 

Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter im Zentralen Springerpool haben Sie einen verlässlichen Dienstplan, den Sie selbst gestalten können. Der Einsatzort wird aus mehreren möglichen Fachgebieten bestimmt - diese legen Sie vorab mit der Leitung des Springerpools fest. Dadurch lernen Sie die vielseitigen und interessanten Fachgebiete des Universitätsklinikums kennen. Zudem bekommen Sie drei zusätzliche Tage Arbeitsbefreiung. Eine monatliche Springerpool-Zulage rundet das Angebot ab.  

Wir freuen uns, wenn wir Sie für den Zentralen Springerpool begeistern können!        

Freie
Gestaltung des Dienstplans
3
zusätzliche freie Tage
150
Euro Zulage pro Monat
Ab 60
Prozent Beschäftigungsumfang

Macht das Studium Spaß? Welche beruflichen Chancen habe ich danach?

Interview: Eine Kollegin steht Rede und Antwort!

"Die freie Gestaltung der Arbeitszeiten ist der größte Vorteil im Springerpool" sagt Jane Henze, Gesundheits- und Krankenpflegerin im Zentralen Springerpool

Seit wann sind Sie im Springerpool eingesetzt? 

Mein Wechsel in den Springerpool fand zum 1. Mai 2019 statt. Aktuell bin ich in der Universitäts-Frauenklinik im Einsatz.

Was hat Sie dazu motiviert?

Durch die Veränderung der Arbeitssituation meines Mannes war es uns nicht mehr möglich, die Betreuung unserer fünfjährigen Tochter umfassend zu gewährleisten. Im Springerpool ist es für mich einfacher, Einfluss auf meine Arbeitszeiten zu nehmen. Das hat unseren familiären Alltag deutlich entspannt.

Hatten Sie Bedenken bezüglich Ihres Wechsels in den Springerpool?

Ja, ich hatte starke Bedenken, da ich in meinem bisherigen Team in der Frauenklinik beruflich quasi mein Zuhause gefunden hatte und mich dort sehr wohl fühlte. Wäre unsere private Situation nicht so schwierig geworden, hätte ich mich nicht für den Springerpool entschieden.

Was sind Ihre Erfahrungen im Springerpool?

Die Absprachen mit Herrn Röhm von KV 4 gestalten sich außerordentlich unkompliziert. Meine Wünsche bezüglich der Arbeits-und Urlaubszeiten wurden bisher in vollem Umfang umgesetzt. Die Einarbeitung in der Kinderklinik verlief problemlos und die neuen Teams haben mich freundlich aufgenommen.

Gibt es Vorteile für Sie im Springerpool?

Ganz klar die Gestaltung der Arbeitszeiten. Das ist der größte Vorteil im Springerpool. Zudem wird die fachliche Kompetenz erweitert und man lernt viele Kollegen und Bereiche der Klinik kennen. Die zusätzlichen freien Tage, die wahlweise auch ausbezahlt werden können, sind sicher auch ein Anreiz für den Wechsel in den Pool. Allerdings ist die Zulage von 150 Euro brutto pro Monat noch ausbaufähig. Damit würde unsere Flexibilität noch deutlich mehr wertgeschätzt werden.

Wollen Sie weiter im Springerpool eingesetzt bleiben und wenn ja warum?

Ich habe mich aktuell entschieden, im Springerpool zu bleiben, da die Gestaltung der Arbeitszeit tatsächlich für meine Familie einen deutlichen Vorteil bringt. Diesen bin ich im Moment nicht bereit aufzugeben.

Kompetente Pflege - Nah am Menschen

Häufige Fragen

Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter des Zentralen Springerpools darf auch Einsatzbereiche festlegen, in denen er oder sie nicht eingesetzt werden möchte. Die aktuellen Einsatzorte werden im Vorfeld mit jedem Mitglied des Zentralen Springerpools besprochen.

Der Einsatz von Springerpoolmitarbeiterinnen und -mitarbeitern ist für langfristige Krankheitsausfälle ab dem 15. Tag einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung gedacht. Sie werden 14 Tage im Voraus über ihren zukünftigen Einsatzort informiert.

Ein Einsatz dauert mindestens eine Woche in einem Einsatzbereich. Je nach Bedarf wird der Einsatz verlängert oder es findet ein Wechsel in einen anderen Bereich statt.

Die Planung Ihrer Arbeitsbefreiungstage ist flexibel und frei. Sie können auch vor einem Urlaub oder im Anschluss daran genommen werden. Sie können wahlweise auch ausbezahlt werden.

Ihre Wunschdienste sprechen Sie mit der Leitung des Springerpools, Herrn Albrecht Röhm, ab. Diese werden dann in den jeweiligen Einsatzbereich temporär versetzt und sind dadurch auf diesem Dienstplan ersichtlich.

Nach frühestens zwölf Monaten Einsatz im Zentralen Springerpool können Sie sich erneut für einen Wechsel in einen anderen festen Einsatzbereich am Uniklinikum bewerben.

So läuft die Arbeit im Springerpool ab!

Einige Tage vor dem Beginn Ihres Einsatzes auf einer Station nehmen Sie Kontakt mit der zuständigen Bereichsleitung auf. Diese macht Sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bekannt, zeigt Ihnen die Station und nennt Ihnen Ihre Bezugsperson, die Sie im neuen Bereich bei der Einarbeitung begleitet.

Nachdem Sie sich in unterschiedlichen Bereichen eingearbeitet haben, kehren Sie - je nach Bedarf - wieder in diesen Bereich zurück. So erleben Sie die Vielfalt des Universitätsklinikums Tübingen.

Etwa vier mal im Jahr treffen Sie sich mit der Leitung des Springerpools und Ihren Kolleginnen und Kollegen zum gegenseitigen Austausch. Dabei können Sie praxisbezogene Optimierungsvorschläge einbringen und erhalten aktuelle Informationen zu Neuerungen in der Pflege.

Dienstbesprechung in kleiner Runde: Das Team trifft sich regelmäßig zum gemeinsamen Austausch.
Der persönliche Kontakt zu den Patienten ist uns besonders wichtig.
Ein interprofessioneller Austausch ist gewährleistet.

Ihre Ansprechpartner

Klaus Tischler

Pflegedirektor, Dipl.-Kfm. (FH)

Adresse: Sekretariat Pflegedirektion
Hoppe-Seyler-Straße 6
72076 Tübingen

Telefonnummer: 07071 29-85139 (Sekretariat)
07071 29-88348

E-Mail-Adresse: pflegedirektion@med.uni-tuebingen.de

Albrecht Röhm

Adresse: Zentrale Stelle für Gefährdungs- und Überlastanzeigen
Ausfall- und Arbeitsspitzenmanagement
Zentraler Springerpool
Hoppe-Seyler-Straße 6
72076 Tübingen

Telefonnummer: 07071 29-87660

E-Mail-Adresse: Albrecht.Roehm@med.uni-tuebingen.de

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen