400

Adresse: Crona Kliniken
Hoppe-Seyler-Str. 3
72076 Tübingen


Personenprofil: 07071 29-82141


Spezialambulanz für Chorea Huntington

In der Chorea-Ambulanz werden Patienten mit Chorea Huntington aber auch anderen Formen erblicher choreatischer Erkrankungen behandelt. Erstes Ziel ist eine genaue genetische Diagnose zu stellen. Da bis heute eine Heilung nicht möglich ist, zielt die Therapie auf eine möglichst gute Linderung der Symptome ab, wofür individuell spezifische Lösungen gesucht werden müssen.

Prof. Dr. Ludger Schöls

Leiter der Sektion Klinische Neurogenetik

frontend.sr-only_:

Kontakt und Terminvereinbarung

Frau Stimmler

frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: 07071 29-82057


frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: Donnerstag und Freitag
08.30 - 12.00 Uhr


E-Mail-Adresse: susanne.stimmler@med.uni-tuebingen.de


Vorbereitung zum Besuch der Spezialambulanz

In  Ihrem  eigenen  und  in  unserem  Interesse  bitten  wir  Sie folgende Unterlagen vorzubereiten und mitzubringen:

  • Liste aller eigenommenen Medikamente
  • Stammbaum mit Alter (ggf. Sterbealter) von Mutter, Vater, Geschwistern und Kindern
  • alle neurologischen Vorbefunde in Kopie zum Verbleib in unserer Klinik
  • letzte Kernspin - Bildgebung des Kopfes (cMRT) auf CD ROM zum Verbleib in unserer Klinik
  • Überweisungsschein

Vorbereitungen Besuch Spezialambulanz PDF

Diagnostik und Therapie

Diagnostik

Die Spezialambulanz bietet in Kooperation mit dem Institut für Medizinische Genetik alle Möglichkeiten der genetischen Diagnostik für Chorea Erkrankungen. Auch andere Erkrankungen, bei denen Chorea als Symptom vorkommt, wie die Dentato-rubrale pallido-luysiale Atrophie (DRPLA) oder Ataxia telangiectasia können hier untersucht werden.

Therapie

Da bei der Chorea Huntington und anderen Chorea-Erkrankungen sehr unterschiedliche Symptome im Vordergrund stehen können, erfolgt die Therapie Symptom-orientiert in individueller Abstimmung auf den einzelnen Patienten. Hierbei ist es wichtig, neben der motorischen Symptomatik auch psychische Probleme im Blick zu haben.

Forschung

Forschung

Zur Erforschung der Chorea Huntington arbeiten wir dem Institut für Medizinische Genetik in Tübingen (Prof. Olaf Rieß) und dem George-Huntington-Institut in Münster (Dr. Ralf Reilmann) zusammen. Für die Choreaakanthozytose besteht eine enge Forschungskooperation mit dem Institut für Physiologie (Prof. Florian Lang).

Neurologie mit Schwerpunkt Neurodegenerative Erkrankungen

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen