Springe zum Hauptteil

Adresse: Calwerstraße 14
72076 Tübingen


Über uns

Das Zentrum für Psychische Gesundheit besteht aus vier Organisationseinheiten innerhalb der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter, Medizinische Psychologie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Diese Einheiten arbeiten in der Patientenversorgung eng zusammen, um komplexe diagnostische Fragen zu beantworten und die bestmöglichen Therapieoptionen anzubieten. Die intensive Zusammenarbeit aller beteiligten Einrichtungen auch über Fächergrenzen hinweg ermöglicht psychische Erkrankungen in den jeweiligen Ausprägungen über die gesamte Lebensspanne abzubilden.

Prof. Dr. Andreas J. Fallgatter

Ärztlicher Direktor

Personenprofil: Mehr zur Person

Unterstützungsangebote während der Corona-Epidemie

Corona-Angst Krisentelefon

Wir stehen Ihnen mit psychotherapeutischer Beratung in unserer Krisentelefon-Sprechstunde „Corona-Angst“, sowie für eine stützende Krisenintervention in Akutsituationen, gerne zur Verfügung.

Mehr erfahren

Psychosoziale Begleitung für Patienten und Angehörige

Das Zentrum für psychische Gesundheit (ZPG) bietet für Patienten des Universitätsklinikums mit COVID-19 und deren Angehörige spezifische Beratung und Begleitung z.B. bei psychischer Belastung im Rahmen der Behandlung an.

Mehr erfahren

Krankenversorgung

In der klinischen Versorgung ergeben sich wichtige Synergien in der transgenerationalen Behandlung.

Mehr erfahren

Forschung

Die Forschung ist transdisziplinär angelegt, um gesellschaftsrelevante Fragestellungen optimal angehen zu können.

Mehr erfahren

Lehre

Ziel ist, dass Studierende neben den theoretischen Grundkenntnissen viele praktische Anwendungen zu vermitteln.

Mehr erfahren

Krankenversorgung

Die Krankenversorgung hat innerhalb des Zentrums eine besondere Rolle. In der klinischen Versorgung ergeben sich wichtige Synergien in der transgenerationalen Behandlung, die nicht nur für die Erkrankten selbst, sondern auch für von psychischen Erkrankungen betroffene Familien entscheidende Vorteile erbringen. Gemeinsame klinische Strukturen sind beispielsweise Ambulanzen mit altersübergreifenden Spezialsprechstunden und Familiensprechstunden, gemeinsame transgenerationale Fallkonferenzen. Die sich ergänzenden Spezialexpertisen der Abteilungen führen zu einer exzellenten Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen über alle Altersbereiche.

Arzt spricht mit Patient

Forschung

Person hält ein Tablet, auf dem eine spezifische Anwendung geöffnet ist

In den letzten Jahren konnten innerhalt der resultierenden Struktur vielfältige Kooperationen aufgebaut werden, die mit modernen klinischen und neurowissenschaftlichen Forschungsmethoden wichtige Fragstellungen zum Thema Psychische Gesundheit untersuchen. Hierbei sind nicht nur Kooperationen innerhalb des Zentrums, sondern auch mit anderen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen entstanden. Das Zentrum hat Kontakte zu vielen internationalen Forschern, sodass großangelegte, überregionale Projekte möglich sind. Die Forschung ist nicht nur interdisziplinär, sondern transdisziplinär angelegt, um gesellschaftsrelevante Fragestellungen optimal angehen zu können.

Lehre

Die Lehre im Zentrum für Psychische Gesundheit ist gekennzeichnet durch Vernetzung der einzelnen Elemente. Ziel ist, dass Studierende neben den theoretischen Grundkenntnissen viele praktische Anwendungen zu vermitteln, sodass sie auch eine ausführliche und strukturierte Anamnese zur psychischen Gesundheit erheben können. Dazu gehören die Biographie, die Anamnese psychiatrischer Erkrankungen und die Beziehung zu Lebensereignissen und Krankheitsausbrüchen. Die praktische Arbeit findet in Kleingruppen statt.

Frau erklärt einer kleinen Gruppe etwas
Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen