Springe zum Hauptteil

Aktuelles Statement der Kinder- und Jugendpsychiatrie

In der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) in Tübingen werden auch in der Corona-Pandemie alle Notfälle versorgt 

Die Versorgungssituation in der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist bereits seit einigen Jahren - vor allem bei der Aufnahme von Notfällen – sehr angespannt. Diese hat sich während der Corona-Pandemie weiter verschärft. Auch wenn alle Notfallpatienten versorgt werden, arbeitet die Klinik seit Monaten über der Belastungsgrenze.

Im Vergleich zwischen Oktober bis Dezember 2019 und Oktober bis Dezember 2020 verzeichnete die KJP einen 30-prozentigen Anstieg bei Notfallpatienten. Inwiefern die Corona-Pandemie im Detail für diesen Anstieg verantwortlich ist, wird aktuell in wissenschaftlichen Untersuchungen erhoben. Trotz innovativer Therapiekonzepte, vielfach digital, die auch vom baden-württembergischen Sozialministerium gefördert werden, fehlt es in Tübingen insgesamt an stationären Aufnahmekapazitäten bei kinder- und jugendpsychiatrischen Erkrankungen.

Der Tübinger OB, Boris Palmer, hatte sich in der ARD-Sendung "Maischberger. Die Woche" am Mittwoch 10.2. zur KJP in Tübingen geäußert.

Zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten und der Beschäftigten

Über uns

Die Abteilung Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter ist Teil der Psychiatrischen Klinik am Universitätsklinikum Tübingen.

Die Aufgabe der Klinik in der Krankenversorgung ist es, die Diagnose bei psychisch auffälligen Kindern und Jugendlichen zu stellen – also deren Erkrankung zu erkennen – und sie ambulant, teilstationär oder vollstationär zu behandeln. 

Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit und Vernetzung mit niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten, Jugendämtern und Beratungsstellen.

Prof. Dr. med. Tobias Renner

Ärztlicher Direktor

Chefsekretariat (Birgit Theil, Laura Steinhilber, Jennifer Starosta)

Telefonnummer: 07071 29-82292

Faxnummer: 07071 29-4098

E-Mail-Adresse: tobias.renner@med.uni-tuebingen.de

Dr. med. Gottfried Maria Barth

Stv. Ärztlicher Direktor

Telefonnummer: 07071 29-86533

Faxnummer: 07071 29-4098

E-Mail-Adresse: gottfried.barth@med.uni-tuebingen.de

Dr. Dipl. Psych. Ute Dürrwächter

Leitende Psychologin

Telefonnummer: 07071 29-61939

Faxnummer: 07071 29-4098

E-Mail-Adresse: ute.duerrwaechter@med.uni-tuebingen.de

Prof. Dr. Annette Conzelmann

Leitende Psychologin Forschung

Telefonnummer: 07071 29-87513

Faxnummer: 07071 29-4098

E-Mail-Adresse: annette.conzelmann@med.uni-tuebingen.de

Termine

Notfall - Kontakt

Bitte wählen Sie diese Nummer nur bei einem Notfall:

frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: 07071 29-62465


Versorgungsschwerpunkte

Corona-Angst Krisentelefon

Das Zentrum für Psychische Gesundheit steht Ihnen mit psychotherapeutischer Beratung und Krisenintervention in Akutsituationen, gerne zur Verfügung.

Mehr erfahren

Ambulante, voll- und teilstationäre Behandlungen

Die Abteilung Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter leistet ambulante, teilstationäre und stationäre Behandlung aller kinder- und jugendpsychiatrischen Erkrankungen - insbesondere bei schwerer Erkrankung, Therapieresistenz oder Rezidiven. Angeboten wird das ganze Spektrum aus Psychoanalytik, verhaltenstherapeutischen, familien-, kunst- und körpertherapeutischen Maßnahmen.

Forschung und Lehre

Forschung und Lehre

Die Erklärung psychischer Erkrankungen sowie die evidenzbasierte Verbesserung von Therapieangeboten stehen an der Klinik im Fokus der Forschung. Neben Vorlesungen und Seminaren kann im Haus die Famulatur oder das Praktische Jahr absloviert und der Facharzt in der Kinder- und Jugendpsychiatrie erworben werden.

Aktuelles

Oktober 2020

Studienteilnehmer gesucht:

Internetbezogene Störung: Eltern stärken! (ISES!)

Mehr erfahren

Erweiterungsbau der KJP

Um dem Platzmangel der Kinder- und Jugendpsychiatrie zu begegnen, wurde inzwischen mit den Planungen für einen Erweiterungsbau begonnen.

Mehr erfahren


Pressemeldungen

Beiträge in den Medien

23. Juli 2019

Projekt "DigiPuR" in Tübingen

Wie eine App psychisch kranken Kindern in den Alltag zurück helfen soll.

Zum Beitrag
8. Mai 2019

Wirksamere Therapien bei ADHS

SWR-Beitrag zur Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitätsstörung ADHS und aktuellen Therapien.

Zum Beitrag
17. Januar 2019

Digital@Medizin und Pflege

Beitrag des Ministeriums zu Projekten der Digitalisierungsstrategie in Medizin und Pflege.

Zum Beitrag

Karriere

Initiativ-Bewerbungen

Sie möchten sich initiativ bei uns bewerben?

Wir suchen regelmäßig für den ambulanten, teilstationären und stationären Bereich Assistenzärzte/-ärztinnen in Weiterbildung auf dem Gebiet Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie im Stellenumfang von 60 – 100%.

Unser Angebot:

  • Unterschiedlichste Einsatzgebiete u.a. in verschiedenen Pilotprojekten wie intensiv-therapeutischer ambulanter Therapie, stationsäquivalenter Behandlung zu Hause und digitaler Therapie, sowie auf Station, in Tageskliniken oder in der Ambulanz mit einer allgemeinen Sprechstunde sowie verschiedenen Spezialsprechstunden. 
  • Interne Fortbildung an der Universitätsklinik mit Facharztcurriculum, Intervision und festen Fortbildungen am Mittwoch Vormittag.
  • Möglichkeit, breite klinische Erfahrungen zu sammeln
  • Vielseitiges, anspruchsvolles Umfeld, das von motivierten und engagierten Menschen geprägt ist
  • Gelegenheit, mit den Nachbardisziplinen Kinder- und Jugendmedizin und Kinder- und Jugendhilfe in Kontakt zu kommen

Ihre Aufgaben:

  • Abklärungen, therapeutische Behandlungen und Dokumentation von Kindern und Jugendlichen, inklusive Familienarbeit, Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern und Jugendhilfe nach entsprechender Einarbeitung
  • Teilnahme am ambulanten und stationären Notfalldienst
  • Fallbezogener Austausch im multisystemischen Team
  • Mitarbeit in studentischer Lehre
  • Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Medizinstudium mit Approbation
  • Gute Beziehungsfähigkeit, Ausdrucksfähigkeit und Belastbarkeit
  • Engagement und Freude in der Zusammenarbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien
  • Wertschätzende Grundhaltung
  • Kollegialität und Aufgeschlossenheit für einen multiprofessionellen Austausch
  • Interesse an regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen

Interesse?

Dann melden Sie sich bei uns:

bewerbung.kjp@med.uni-tuebingen.de


Aktuelle Angebote

Wir bieten Praktika für Studierende der Psychologie und der Erziehungswissenschaften an. Im Rahmen Ihres Praktikums werden Sie einen umfassenden Einblick in den Arbeitsalltag und die verschiedenen Aufgaben unserer psychotherapeutisch tätigen Mitarbeiter erhalten. Zu einer Ihrer Aufgaben wird es gehören, psychologische Diagnostikverfahren kennen zu lernen und im Verlauf unter Supervision selbst durchzuführen sowie auszuwerten. Darüber hinaus besteht grundsätzlich die Möglichkeit, an verschiedenen Gesprächen mit den Patienten teilzunehmen. Auf den Stationen in den Tageskliniken wünschen wir uns zudem von Ihnen, dass Sie die Patienten im Alltag begleiten und unterstützen.

Bitte beachten Sie Folgendes:
  • Wir bieten Praktika erst ab einer Dauer von mind. 12 Wochen an.
  • Zur Zeit sind alle Praktikumstellen bis einschließlich März 2022 vergeben.
Bewerbungsfristen:
  • Interessenten für Praktika zwischen April 2022 und September 2022 bewerben sich bitte bis spätestens zum 30. November 2021.
  • Bitte geben Sie in Ihrem Anschreiben an, ob es sich um ein freiwilliges oder um ein Pflichtpraktikum handelt.
  • Das Praktikum wird in Form einer Aufwandsentschädigung vergütet.
  • Bitte legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen neben einem aktuellen Leistungsnachweis auch eine Immatrikulationsbescheinigung bei.

Die Gutachtenstelle unter der Leitung von Herrn Professor Tobias Renner ist seit vielen Jahren an der Universitätsklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter mit Poliklinik angesiedelt und in Baden-Württemberg etabliert.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir zur Verstärkung unseres Teams von Sachverständigen im Familienrecht mindestens 

zwei freiberufliche psychologische od. psychiatrische Fachkräfte

mit klinisch-psychologischer/psychiatrischer Praxiserfahrung (im Idealfall mit Approbation od. Facharztweiterbildung) und abgeschlossener oder fortgeschrittener Weiterbildung in der familienrechtlichen Begutachtung.

Aufgrund der Infrastruktur einer Universitätsklinik mit Institutsambulanz und Forschungsauftrag besteht die Möglichkeit zur Promotion im kinder- und jugendpsychiatrischen oder familienrechtlichen Bereich. Sie profitieren von der Infrastruktur der Universität mit umfassender Testbibliothek. Sie werden bei der rechtspsychologischen oder forensisch-psychologischen Weiterbildung unterstützt.

Sie organisieren und strukturieren Ihren Arbeitsalltag selbst und arbeiten weitgehend in Ihrem Home Office. Hinsichtlich der Organisation und Korrespondenz ist die Gutachtenstelle  in die Ambulanz der Klinik eingebunden. Sie nutzen die technische Infrastruktur bei der fristgerechten Erstellung ihrer Gutachten.

Unsere Supervision findet in einem interdisziplinären Team (Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Rechtspsychologie) statt. Eine Mobilität mit eigenem PKW für Hausbesuche auch in ländliche Gebiete Baden-Württembergs sollte für Sie selbstverständlich sein. Bitte fügen Sie Textproben eigene Ausarbeitungen aus Seminaren der Diagnostik und Gutachtenerstellung bei. 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte an unser Sekretariat:
Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter
Osianderstraße 14-16
72076 Tübingen

oder per E-Mail an

Gutachtenstelle.Renner@med.uni-tuebingen.de

Wir suchen für den ambulanten, teilstationären und stationären Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt oder nach Vereinbarung eine Assistenzärztin/ einen Assistenzarzt in Weiterbildung Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Psychotherapie, Kinder- und Jugendmedizin im Rahmen des Fremdjahrs für 6 oder 12 Monate 60 – 100%.

Unser Angebot:
  • Interne Fortbildung an der Universitätsklinik
  • Möglichkeit, breite klinische Erfahrungen zu sammeln
  • Vielseitiges, anspruchsvolles Umfeld, das von motivierten und engagierten Menschen geprägt ist
  • Gelegenheit, mit den Nachbardisziplinen Kinder- und Jugendmedizin und Kinder- und Jugendhilfe in Kontakt zu kommen
Ihre Aufgaben:
  • Abklärungen, therapeutische Behandlungen und Dokumentation von Kindern und Jugendlichen, inklusive Familienarbeit, Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern und Jugendhilfe nach entsprechender Einarbeitung
  • Teilnahme am ambulanten und stationären Notfalldienst
  • Fallbezogener Austausch im multisystemischen Team
  • Mitarbeit in studentischer Lehre
  • Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten
Ihr Profil:
  • Assistenzarzt/ Assistenzarzt in Weiterbildung der folgenden Fachbereiche: Kinder- und Jugendmedizin
     Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie oder Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
  • Gute Beziehungsfähigkeit, Ausdrucksfähigkeit und Belastbarkeit
  • Engagement und Freude in der Zusammenarbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien
  • Wertschätzende Grundhaltung
  • Kollegialität und Aufgeschlossenheit für einen multiprofessionellen Austausch
  • Interesse an regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen
Interesse?

Dann melden Sie sich bei uns:

bewerbung.kjp@med.uni-tuebingen.de 

Weitere Themen

Förderverein Schirm e.V.

Schirm e. V. nimmt sich der Förderung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Erkrankungen am Universitätsklinikum Tübingen an und widmet sich der Öffentlichkeitsarbeit. Es werden Projekte gefördert, die die Gesundung der Kinder unterstützen. Ein weiteres Ziel ist ein besseres Verständnis für die Belange und Bedürfnisse von erkrankten Kindern und ihren Familien zu erreichen.

Mehr erfahren

Kompetenzzentrum für Essstörungen (KOMET)

Essstörungen sind keine Bagatellerkrankungen; sie können die körperliche und psychische Gesundheit nachhaltig schädigen. Auch wenn ein Teil der Betroffenen durch Unterstützung von Familie, Lehrern und Freunden einen Ausweg aus der Essstörung findet, braucht ein erheblicher Prozentsatz professionelle Hilfe durch niedergelassene Therapeuten oder Spezialisten aus der Klinik.

Mehr erfahren

Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen

... für Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde von psychisch kranken Kindern und Jugendlichen. 

Offene Gruppe - Keine regelmäßige Teilnahmeverpflichtung

  • Gespräch mit anderen Betroffenen 
  • Hilfe und Anregung 
  • Abbau von Schuldgefühlen 
  • angenehme Atmosphäre 
  • Informationsmöglichkeit 
  • Kontakte knüpfen 
  • Ideen und Planungen

Tagesklinik der Kinder- und Jugendpsychiatrie,
Osianderstraße 5,
Tübingen-Talklinikum
Anfahrt

Weitere Informationen zum Angehörigentraining


Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Nummer gegen Kummer e. V.
116 111
Montag – Samstag
14.00 – 20.00 Uhr

Zur Website


Online Jugendberatung Youth-Life-Line
07071 254 281
info@youth-life-line.de

Zur Website


Jugend- und Familienberatungszentren Kreis Tübingen

Zur Website

Flyer: Beratungsangebote für Familien


Krisenberatungsstelle Tübingen
07071 19298
Dienstag, Donnerstag, Freitag
10.00 – 13.00 Uhr
Mittwoch
15.00 – 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung 


Krisenberatungsstelle Reutlingen
Montag, Mittwoch
10.00 – 13.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag
15.00 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung


Tima e. V. – Tübinger Initiative für Mädchenarbeit
07071 763006
team@tima-ev.de

Zur Website


Initiative Habakuk – Für die Rechte junger Menschen

Zur Website


Baden-Württembergischer Landesverband für Prävention und Rehabilitation

Zur Website


Internet-Datenbank für soziale Hilfen
07071 700077

Zur Website


Psychotherapeutensuche

Zum Archiv

Ärztesuche

Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Selbsthilfegruppen im Raum Tübingen

Zur Website

Selbsthilfegruppen im Raum Reutlingen

Zur Website

 

Zertifikate und Verbände

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen