Hier beginnt der Kopfbereich - Meta-Navigation und Logos

Link zur UKT HomepageLogo EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
 
Kein Link zur Sprachversion EN EN


Hier beginnt die Unternavigation für den Bereich


Ihr Ausdruck wurde in der folgenden Navigationsebene erstellt:


Hier beginnt der Inhaltsbereich
Herzlich willkommen im Portal für unsere Kollegen und Partner in der Medizin!
Visual Content 1
Visual Content 2

Arbeitsgruppe McCall

 

Übersicht/Overview

 

Das Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es die Immunologie von Malaria besser zu verstehen, insbesondere die Entwicklung von schützender Immunität (oder Hemmung davon) in der afrikanischen Bevölkerung. Da sterile Immunität in vormals naiven, erwachsenen Probanden relativ einfach hervorgerufen werden kann, wie kommt es, dass Kinder in endemischen Gebieten nur langsam und auch nur einen teilweisen Schutz gegen die Krankheit nach Mehrfachinfektionen erlangen? Dieses immunologische Defizit zu beschreiben spielt bei der Entwicklung von „next-generation“ Impfstoff-Ansätzen, die eine bessere Effizienz bei Säuglingen und Kindern erzielen sollen, als der aktuelle Malaria Impfstoff (RTS,S), eine entscheidende Rolle. Solche immunologischen Fragen können sowohl im Kontext von natürlich erlangter Immunität, als auch bei kontrollierten Malaria-Infektionen beim Menschen, (CHMI)-Studien, studiert werden.

Ein zweiter Fokus der Arbeitsgruppe liegt auf den verschiedenen Aspekten von klinischer Mikrobiologie in einem ressourcenarmen Umfeld: Verbessern der Labordiagnosen und des klinischen Managements bei bakteriellen, viralen, parasitären und durch Pilze hervorgerufene Krankheiten, einschließlich TB und Filariose.

 

This research group aims to better understand the immunology of malaria, in particular the development of protective immunity (or inhibition thereof) in African populations. Given that sterile immunity can be induced relatively easily in previously–naïve adult volunteers, why is it that children in endemic areas acquire only partial protection against the disease slowly, after multiple infections? Delineating this immunological deficit will be crucial to the rational design of next-generation immunisation approaches with better efficacy in children & infants than the current first-generation malaria vaccine (RTS,S). Such immunological questions can be studied both in the context of naturally-acquired infection and in Controlled Human Malaria Infection (CHMI)-type studies.

A second focus of the group is on various aspects of clinical microbiology in resource-poor settings: improving the laboratory diagnosis and clinical management of bacterial, viral, parasitic & fungal diseases, including TB and filariasis.

 

 

 
 

McCall

Matthew B.B. McCall, MD PhD DTMH
Centre de Recherche Médicale de Lambaréné, Hôpital Albert Schweitzer, B.P. 118, Lambaréné, Gabon
Tel. +24106942023

 

 

Relevante Publikationen/Relevant publications

 

1. Roestenberg M*, McCall MBB*, Hopman J, et al. Protection against a malaria challenge by sporozoite inoculation. N Engl J Med. 2009;361:468-77.

 

2. McCall MBB*, Hopman J*, Daou M, et al. Early IFNγ response against P. falciparum correlates with interethnic difference in susceptibility to parasitaemia between sympatric Fulani and Dogon in Mali. J Inf Dis. 2010;201:142-52.

 

3. Teirlinck AC*, McCall MBB*, Roestenberg M, et al. Longevity and composition of cellular immune responses following experimental Plasmodium falciparum infection in humans. PLoS Pathog. 2011;7:e1002389.

 

 

Partnerinstitution

Link zu unserer Partnerinstitution:

CERMEL-Lambaréné/Gabun

 

 

 

 





Hier beginnt die Marginalspalte Suche und verschieden Module
Schnelleinstieg





Hier beginnt die Fusszeile - Impressum und Datenschutz
Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter HILFE.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen Analysetools (Google Analytics, Matomo) ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen