Springe zum Hauptteil

Akademie
für Bildung und Personalentwicklung (ABiP)

Kontakt

Adresse: Herrenberger Straße 85
72070 Tübingen

Telefonnummer: 07071 29-80145

Faxnummer: 07071 29-5319

Zusatzqualifikation Palliative Care

Zusatzqualifikation Palliative Care 

Ist eine unheilbare Erkrankung weit fortgeschritten, steht für viele Patienten und Angehörige die Frage nach dem Erhalt der Lebensqualität im Vordergrund. Das hat für Pflegende eine hohe Bedeutung: Sie müssen zum einen in der Lage sein, körperliche Symptome fachgerecht zu lindern. Zum anderen sollen sie in ganzheitlicher Weise auch seelische, soziale oder spirituelle Bedürfnisse wahrnehmen und dem Schwerkranken und seinen Angehörigen Unterstützung geben können.

Palliative Kompetenz zeichnet sich neben Fachwissen und versiertem Können durch Empathie und Dialogfähigkeit aus. Palliative Kompetenz setzt die Reflexion der eigenen Haltung zu existentiellen Lebensfragen voraus. Diese Kompetenzen werden in der Zusatzqualifikation auf der Basis Ihrer Erfahrung ausgebaut, erweitert und vertieft.

Fachwissen und empathisches Handeln vermitteln und zur Selbstreflexion anregen, das soll mit dem Palliative Care Kursangebot erreicht werden: Bestehendes Wissen und die Handlungskompetenz sollen erweitern werden; dazu gehören die in der Pflege Schwerkranker bedeutsamen psychosozialen und spirituellen Aspekte. Um die Bedürfnisse Schwerkranker und ihres sozialen Umfeldes erkennen und damit situationsgerecht umgehen zu können, werden kulturelle und ethische Aspekte ebenso reflektiert wie der eigenen Haltung zu existentiellen Lebensfragen.

Gute Palliative-Care-Versorgung ist nur im interprofessionellen Team möglich. Deshalb werden sowohl die Teamkompetenz vertieft als auch auch neue Methoden vermittelt, um persönliche Ressourcen effektiv einzusetzen. Und nicht zuletzt runden wichtige Informationen zu Struktur und Organisation von Palliative Care sowie von Hospizarbeit die Zusatzqualifikation ab. 

  • Der Unterricht findet kursintegriert mit der Weiterbildung onkologische Pflege statt.
  • Der freiwillige Praxiseinsatz erfolgt in Kooperation mit Hospizen oder Palliativstationen.
  • Es ist eine ca. zwölfseitige Facharbeit zu einem Palliative-Care-Thema zu erstellen. Beim Abschlusskolloquium wird diese als Zusammenfassung präsentiert.
  • Der Unterricht findet an der Weiterbildungsstätte für die Weiterbildung Onkologische Pflege statt. Diese ist vom Sozialministerium Baden-Württemberg staatlich anerkannt.

Die Zusatzqualifikation 

  • erfolgt in Anlehnung an die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, Basis-Curriculum Kern et al.
  • entspricht den Rahmenvereinbarungen nach § 39a SGB V zur Finanzierung der ambulanten und stationären Hospizarbeit/Anforderungen an die Berufliche Qualifikation von Pflegepersonal
  • ist nachzuweisen für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) nach dem Mustervertrag Baden-Württemberg gemäß § 132d Abs.1 i.V.m. §37b SGB V.
  • ist nachzuweisen für die spezialisierte stationäre palliativmedizinische Komplexbehandlung nach dem OPS Katalog 2012/OPS Code 8-98e
  • ist von der Unabhängigen Registrierungsstelle Beruflich Pflegender als Fortbildung durch die Vergabe der Fortbildungspunkte anerkannt



auf Anfrage.

Jetzt bewerben!

Palliative Care

Kursbeginn: 01. November 2021

Dauer: 160 Unterrichtsstunden als Präsenzveranstaltung

Otfried-Müller-Straße 39/3
72076 Tübingen

Zur Bewerbung sind
folgende Unterlagen erforderlich:

  • Abschlusszeugnis Ihrer Pflegeausbildung,
  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung,
  • Bewerbungsschreiben und
  • Lebenslauf

Kontakt

Hildegard Garmer

Dipl.-Pädagogin, Lehrerin für Pflegeberufe

Telefonnummer: 07071 29-87044

Faxnummer: 07071 29-5421

E-Mail-Adresse: Hildegard.Garmer@med.uni-tuebingen.de

Jana Siffermann

Fachkinderkrankenschwester für Onkologie

Telefonnummer: 07071 29-83579

Faxnummer: 07071 29-5421

E-Mail-Adresse: Jana.Siffermann@med.uni-tuebingen.de

Zertifikate und Verbände

Springe zum Hauptteil
Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen