Springe zum Hauptteil

Das Klinikum

Herr apl. Prof. Dr. phil. Hans-Jörg Ehni

Herr apl. Prof. Dr. phil. Hans-Jörg Ehni

Stellvertretender Direktor

Kontakt

Telefonnummer: 07071 29-78033

E-Mail-Adresse: hans-joerg.ehni@uni-tuebingen.de

  • Forschungsschwerpunkte

    Ethik und Alter, insbesondere Konzeptionen des gelingenden Alterns und medizinische Eingriffe in den biologischen Alterungsprozess. Ethik der Forschung am Menschen.

  • 09/2012-11/2016 Vertreter des Weltärztebundes und externer Berater bei der CIOMS Working Group on the Revision of the 2002 CIOMS Ethical Guidelines for Biomedical Research.
  • 09/2012-04/2013 Mitglied der Arbeitsgruppe „Malevolent-Use and Dual-use in Research“ der Europäischen Kommission.
  • 07/2011-10/2013 Berater der WMA Declaration of Helsinki Workgroup.
  • Seit 01/2011 Ethics Reviewer im Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union.
  • Seit 08/2016Außerplanmäßiger Professor
  • 04/2014Habilitation im Fach „Ethik in der Medizin“ an der medizinischen Fakultät der Universität Tübingen.
  • Seit 04/2011Stellvertretender Direktor am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität. Tübingen.
  • 06/2009-02/2010Visiting Scholar am Sheffield Institute for Biotechnological Law and Ethics, Law School, University of Sheffield.
  • 02/2008-03-2011ERA-AGE, FLARE (Future leaders of ageing research), 3 Jahre Post-doc-fellowship gefördert durch das BMBF. Thema: The Ethical Evaluation Of Age-related Biomedical Interventions, Individual, Social, And Justice Aspects.
  • 12/2005Promotion am philosophischen Seminar der Universität Tübingen, betreut von Prof. Dr. Otfried Höffe. Titel der Dissertation: „Das moralisch Böse. Überlegungen nach Kant und Ricoeur“, erschienen im Karl-Alber-Verlag.
  • Seit 04/2004Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Tübingen.
  • 01/1998-12/1999Promotionsstipendium Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg.
  • Bis 1997Studium der Philosophie, Komparatistik und Politikwissenschaft an der Universität Tübingen (Studium in Stuttgart, Paris und Tübingen).
  • Lehrpreis der Studentischen Evaluation Tuevalon WS 2016/17 Erster Platz Wahlfach Klinik
  • Lehrpreis der Studentischen Evaluation Tuevalon 2015 (unter den besten 10% der Dozenten der Fakultät).
  • Lehrpreis der Medizinischen Fakultät Tübingen 2011.
  • Lehrpreis der Studentischen Evaluation Tuevalon 2010; gemeinsam mit dem Team Terminologie.
  • Ehni, H.-J., Wiesing, U., & Ranisch, R. (2020). Saving the most lives—A comparison of European triage guidelines in the context of the COVID-19 pandemic. Bioethics, doi:https://doi.org/10.1111/bioe.12836
  • Wahl, H.-W., & Ehni, H.-J. (2020). Advanced old age as a developmental dilemma: An in-depth comparison of established fourth age conceptualizations. Journal of Aging Studies, 55, 100896. doi:10.1016/j.jaging.2020.100896
  • Ehni, H.-J., & Wahl, H.-W. (2020). Six Propositions against Ageism in the COVID-19 Pandemic. Journal of Aging & Social Policy, 32(4-5), 1-11. doi:10.1080/08959420.2020.1770032
  • Ehni, H. J., & Venkatapuram, S. (2020). Geroethics. In H. LaFollette (Ed.), International Encylopedia of Ethics: Wiley-Blackwell.
  • Borysowski, J., Ehni, H.-J., & Górski, A. (2020). Ethics codes and medical decision making. Patient Education and Counseling. doi:10.1016/j.pec.2020.10.034
  • Zur vollständigen Publikationsliste
  • Vorlesungen Querschnittsbereich 2 im Medizinstudium, Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin zu verschiedenen Themen (Forschungsethik, Forschung in Entwicklungsländern, Einführungsvorlesung, Krankheitsbegriff und evidenzbasierte Medizin) im Rahmen des Medizinstudiums, medizinische Fakultät, Universität Tübingen, seit 2007. Vorlesungen Wissenschaftstheorie und Forschungsethik im Rahmen der Basispropädeutik „Wissenschaftlichkeit“.
  • Seminare zu unterschiedlichen Themen der Medizinethik, Bioethik und allgemeiner Ethik sowie zur medizinischen Terminologie. Alle an der medizinischen Fakultät, Universität Tübingen, seit 2004 (Ethische Probleme der Forschung in Entwicklungsländern, Grundbegriffe der Ethik, Einführung in die Bioethik, Das medizinische Streben nach Unsterblichkeit, Ethik in der Altersmedizin, Behandlungsfehler in der Medizin). Verantwortlicher Dozent für die Summer school "Comparative Medical Ethics" im Rahmen des Austauschs mit der Brown-University.
  • Vorsitzender der Kommission zur Begutachtung der Forschungsvorhaben sportmedizinischer Untersuchungsstellen, Land Baden-Württemberg
  • Mitglied der Ethikkommission der Landesärztekammer Baden-Württemberg.
  • Mitglied der Arbeitsgruppe Klinische Ethikberatung des Klinischen Ethik-Komitees des Universitätsklinikums Tübingen.
Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen