Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie

568

Adresse: Otfried-Müller-Straße 25
72076 Tübingen


Telefonnummer: 07071 29-88923


Faxnummer: 07071 29-25016


E-Mail-Adresse: anja.​otterbein@​uni-​tuebingen.​de


Forschung

In den Forschungen des Instituts stehen Fragen des Lernens und der Gedächtnisbildung im Mittelpunkt, d.h., wie sich Gehirn und Verhalten aufgrund von Erfahrungen verändern. Untersucht werden diese Fragen sowohl an Gesunden als auch an ausgewählten Patientengruppen. Von besonderem Interesse ist die Rolle des Schlafs für das Gedächtnis. Dabei kommen Methoden wie die Elektroenzephalographie (EEG), die Magnetoenzephalographie (MEG) oder die Magnetresonanztomographie (MRT) zum Einsatz. Die Ergebnisse dieser Grundlagenforschung werden in lernbasierte Behandlungskonzepte für verschiedenste Erkrankungen des zentralen Nervensystems (Schlaganfall, ALS, Adipositas, etc.) umgesetzt.  

Schlaf und Gedächtnis beim Menschen

Wir untersuchen die funktionelle Rolle des Schlafes für die Gedächtnisbildung beim Menschen. Wir konzentrieren uns u.a. darauf zu verstehen, ob Schlaf dazu dient Erinnerungen zu verarbeiten.

Mehr erfahren

Schlaf und Gedächtnisbildung beim Tier

Wir untersuchen Gedächtniskonsolidierung im Schlaf bei Ratten und Mäusen. Dabei entwickeln wir Gedächtnismodelle und untersuchen Prozesse im Schlaf.

Mehr erfahren

Entwicklungspsychologische Aspekte von Schlaf, Gedächtnis und Emotion

Die frühe menschliche Entwicklung ist durch psychologische und neurophysiologische Veränderungen aufgrund von Reifung und Lernen gekennzeichnet.

Mehr erfahren

Schlaf und Immunfunktionen

Wir erforschen die zugrundeliegenden Mechanismen des Einflusses von Schlaf auf das Immunsystem. Ein Fokus liegt auf der Rolle verschiedener Hormone, die schlafabhängig freigesetzt werden.

Mehr erfahren

Metabolismus

Wir beschäftigen uns mit Schlaf- und Wachzyklen bei der Regulation von metabolischen und Immunfunktionen. Die Kommunikation von kognitiven und endokrinen Faktoren ist relevant. 

Mehr erfahren

Neuroprosthetik

Wir arbeiten mit offenen und geschlossenen Systemen an der Wiederherstellung kognitiver und motorischer Funktionen. Wir nutzen Signale der Hirn- (invasiv und nicht-invasiv) sowie der Muskelaktivität (nicht-invasiv).

Mehr erfahren

Neurofeedback und Stimulation

Wir untersuchen Selbstregulation neurophysiologischer Signale durch Belohnungslernen und Konditionieren bei Gesunden sowie neurologischen und psychiatrischen Patienten.

Mehr erfahren

Bewusstseinsstörungen und ALS

Bewusstsein beschreibt die Fähigkeit zur subjektiven Erfahrung, denn alles Wissen lernen wir aus Erfahrung. Die Komponenten sind Wachheit, qualitative Erfahrung sowie intentionale Zustände.

Mehr erfahren

Forschungsmethoden

MRT Bildgebung

Ralf Veit 

OG, Raum 217
Otfried-Müller-Str. 47
72076 Tübingen

07071 29-87703

07071 29-5706

ralf.veit@uni-tuebingen.de

MEG / fMEG

Prof. Dr. Hubert Preißl 

OG, Raum 217
Otfried-Müller-Str. 47
72076 Tübingen

07071 29-87704

07071 29-5706

hubert.preissl@uni-tuebingen.de

EEG / Schlafanalysen

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen