400

Adresse: Crona Kliniken
Hoppe-Seyler-Str. 3
72076 Tübingen


Personenprofil: 07071 29-82141


Spezialambulanz für Dystonie und Botulinumtoxinbehandlung

Als Hochschulambulanz sind wir zuständig für klinische Versorgung, Wissenschaft und Lehre. Der klinische Schwerpunkt unserer Ambulanz liegt auf der diagnostischen Einordung und Therapie von Dystonien sowie der Behandlung mit Botulinumtoxin bei allen neurologischen Indikationen für diese Behandlung. 

Dr. Ebba Lohmann

Ambulanzleiterin

frontend.sr-only_:

Terminvereinbarung

frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: 07071 29-82368


frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: Mittwoch und Donnerstag
09.00 - 13.00 Uhr


E-Mail-Adresse: bewegung@med.uni-tuebingen.de


Bitte bringen Sie bei der Erstvorstellung in unserer Ambulanz alle Ihnen vorliegenden medizinischen Unterlagen mit. Dies erlaubt uns in der Regel die genauere und raschere Einschätzung Ihrer Beschwerden.


Klinik Dystonie

Klinik Dystonie

Klinische Aufgaben der Spezialambulanz für Dystonie und Botulinumtoxinbehandlung

Fokale Dystonie
  • Zervikale Dystonie (Torticollisspasmodicus)
  • Oromandibuläre Dystonie
  • Meige-Syndrom
  • Blepharospasmus (Lidkrampf)
  • Spasmodische Dysphonie
Segmentale Dystonie
Hemidystonie
Funktionsdystonien
  • Schreibkrampf
  • Muskeldystonie
  • ...
Sekundäre Dystonien
  • Tardive Dystonie (nach Neuroleptikaexposition)
  • Basalganglienerkrankungen (Parkinson)
  • Traumatisch
  • ...
  • Dystonien
  • Spastik (z.B. nach Schlaganfall/ Schädelhirntrauma)
  • Chronische Migräne
  • Hyperhidrosis
  • Hemispasmusfazialis
  • Fazialissynkinesien
  • Tremores
  • Hypersalivation

Der Begriff Dystonie wurde erstmalig 1911 von dem Berliner Neurologen Paul Oppenheim  verwendet und  bedeutet Fehlanspannung der Muskulatur [ aus"Dys"- (fehl- / falsch-) "Tonie" (Spannung)]. Mit Dystonie bezeichnet man plötzlich auftretende, unwillkürliche Muskelverspannungen, die zu nicht kontrollierbaren Bewegungsabläufen und Körperhaltungen führen. Dystonien werden nach Lokalisation und Ursache eingeteilt (s.Tabelle1). Dystonien sind Bewegungsstörungen mit zentraler Genese, d.h. Veränderungen im Gehirn. Dystonien können die berufliche Leistungsfähigkeit, die Verrichtung der Alltagspraxis und die Lebensqualität schwer beeinträchtigen.

Zur differentialdiagnostischen Einordnung sollte bei Beginn der Erkrankung eine ausführliche Anamnese und neurologische Untersuchung erfolgen. In der Regel sollte mindestens einmal eine Bildgebung des Gehirns (MRT / CT) und Elektroenzephalogramm (EEG) sowie eine Untersuchung bestimmter Marker im Blut, Nervenwasser und Urin (z.B. Ceruloplasmin, Leberwerte etc.) erfolgen. In ausgewählten Fällen sollten genetische Untersuchungen erfolgen. Meist kann die Ursache einer Dystonie letztlich nicht geklärt werden, dann sprechen wir von einer idiopathischen Dystonie. In einigen Fällen lässt sich die Dystonie einer anderen Erkrankung (Morbus Parkinson) oder einer Ursache (Behandlung mit Neuroleptika) zuordnen, dann sprechen wir von einer sekundären Dystonie. Zudem werden in den letzten Jahren immer mehr Gene bekannt die mit dem Auftreten von Dystonien assoziiert sind. 

Die Behandlung der Dystonie muss sehr individuell an die Ausprägung und Ursache der Symptome / Erkrankung, Lebenssituation des Patienten und dessen speziellen Bedürfnissen angepasst werden. Folgende Behandlungsoptionen stehen zur Verfügung:

  • Botulinumtoxintherapien
  • Orale Medikation
  • Stereotaktische Verfahren, z.B. Tiefe-Hirnstimulation
  • Ergotherapie / Physiotherapie / Logopädie

In unserer Sprechstunde besprechen wir mit den Patienten nach der differentialdiagnostischen Einordung alle in Frage kommenden Therapieoptionen und entscheiden mit ihr/ihm die für sie/ihn am besten geeigneten Therapie.

Seit Sommer 2011 ist ein Botulinumtoxinpräparat für die Behandlung von chronischer Migräne zugelassen. Wir bieten die Behandlung in Zusammenarbeit mit der hiesigen Spezialsprechstunde für Kopfschmerz an. Patienten die eine Behandlung mit Botulinumtoxin bei chronischer Migräne wünschen, sollten zuvor bei einem niedergelassenen Facharzt mit Expertise in der Behandlung von Schmerzsyndromen oder in der hiesigen Ambulanz für Kopfschmerzen gesehen worden sein. In der Regel ist eine längere Vorbehandlung mit anderen prophylaktischen Medikamenten und ein ausgefüllter Kopfschmerzkalender über mindestens 3 Monate Voraussetzung für eine Behandlung mit Botulinumtoxin.

Termine für die Behandlung mit Botulinumtoxin bei chronischer Migräne erfolgen nach Vereinbarung.

Wissenschaft Dystonie

Wissenschaft Dystonie: Aktuelle Studien

Im Rahmen unserer Spezialambulanz werden zahlreiche klinische und grundlagenwissenschaftliche Studien durchgeführt. Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen, sollten Sie Interesse an der Teilnahme oder Fragen zu einer unserer Studie haben. Sie erreichen uns über oben angegebene Kontaktdaten.

Selbsthilfegruppen

Unsere Ambulanz kooperiert und unterstützt die Arbeit der Deutschen Dystonie Gesellschaft e.V. (DDG). 

Deutsche Dystonie Gesellschaft

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen