Springe zum Hauptteil

360
361
362
364

Adresse: Osianderstr. 2-8
72076 Tübingen


Telefonnummer: 07071 29-86180 Callcenter


Öffnungszeiten

frontend.sr-only_#{element.icon}: Montag bis Freitag von
8.00 Uhr - 12.00 Uhr &
13.00 Uhr - 17.00 Uhr


Restaurative Therapie

Heutzutage ist es möglich, die eigenen Zähne ein Leben lang zu erhalten. Eine patientenorientierte Individualprophylaxe und gut durchgeführte häusliche Mundhygiene sind die grundsätzlichen Schlüssel zu diesem Erfolg. Durch eine individualisierte Beratung mit entsprechender Befundung, Diagnostik, Therapie und Betreuung können wir unseren Patienten helfen. Leiden Ihre Zähne an Zahnsubstanzverlust, z.B. durch Karies (einer der häufigsten Krankheiten des Menschen), so müssen sie restauriert werden. Dies ist nicht nur aus ästhetischen Gründen, sondern ebenso für die Kaufunktion und Phonetik notwendig.

Manchmal bringt die Natur ungewöhnliche Zahnformen oder lückige Zahnstellungen hervor, die als nicht schön empfunden werden. Hier kann eine Umformung der Zähne (Odontoplastik) mit zahnfarbenen Restaurationen notwendig werden. In der modernen Zahnheilkunde kommen verschiedene Werkstoffe für die restaurative Therapie in Betracht. Für die Auswahl des passenden Materials spielt unter anderem die Größe des Defektes, die Kaubelastung, der allgemeine Gesundheitszustand, die Altersgruppe, sowie die individuellen ästhetischen Bedürfnisse des Patienten eine entscheidende Rolle. Auch zeitlicher und finanzieller Aufwand müssen selbstverständlich bei der Auswahl des Materials berücksichtigt werden.

Direkte Restaurationen

Beim direkten Verfahren kann der Defekt in der gleichen Sitzung, meist mit plastischen Materialien „direkt" versorgt werden. Im Vordergrund stehen hierbei zahnfarbene Kompositrestaurationen.

Sehr kleine und beginnende kariöse Läsionen lassen sich auch durch das neuartige Verfahren der sogenannten Kariesinfiltration - also ohne zu Bohren - versorgen.


Komposit-Restauration

Zahnfarbene Mischungen aus High-Tech-Kunststoffen mit glasbasierten Füllkörpern.

Mehr erfahren

Indirekte Restaurationen

Bedarf es so genannter indirekter Restaurationen in Form von Teil- oder Vollkronen, handelt es sich meistens um Zahndefekte mit größerer Ausdehnung. Hier sind in der Regel für die Restauration eines einzelnen Zahnes mindestens zwei Termine notwendig, da die Restauration anhand einer Gebissabformung „indirekt“ (außerhalb des Mundes) hergestellt wird. Als Materialien kommen hier Metalllegierungen wie Gold, Keramiken aber auch spezielle Komposite zum Einsatz.

Keramik & Gold Restauration

Laborgefertigte Restaurationen aus Metalllegierungen (z.B. Gussmetall) oder Keramik.

Mehr erfahren

CAD/CAM Restauration

Mit Hilfe eines Scans wird am Computer die Restauration an einem 3D-Modell konstruiert.

Mehr erfahren

Weitere Informationen

Deutsche Gesellschaft für Restaurative und Regenerative Zahnerhaltung

Die Deutsche Gesellschaft für Restaurative und Regenerative Zahnerhaltung (DGR²Z) befasst sich mit der Förderung und Verbesserung der Möglichkeiten restaurativer und regenerativer zahnärztlicher Therapie.

Mehr erfahren

Zertifikate und Verbände

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen