330

Adresse: Calwerstraße 7
72076 Tübingen


Call-Center

frontend.sr-only_#{element.icon}: 07071 29-82224


Notfälle

frontend.sr-only_#{element.icon}: 07071 29-82211
nach 17 Uhr /
Sonn- und Feiertage
07071 29-86311


Kinder- und Jugendgynäkologie

Kinder- und Jugendgynäkologie

Kinder- und jugendgynäkologische Sprechstunde mit besonderem Schwerpunkt im Bereich genitale Fehlbildungen in enger Kooperation mit der eigenen Endokrinologie und den Nachbardisziplinen wie der Humangenetik, Kinderendokrinologie, Kinderchirurgie oder Psychosomatik.

Gerade diese interdisziplinäre Kooperation ist bei vielen Fragestellungen nicht nur wichtig, sondern führt zu einer optimalen, zeitlich fokussierten Diagnosestellung und Therapie: So helfen wir gezielt und schnell!

Priv. Doz. Dr. Kristin Katharina Rall

frontend.sr-only_:

OÄ Dr. Dorit Schöller

frontend.sr-only_:

Prof. Dr. Sara Brucker

frontend.sr-only_:

Kontakt

Terminvereinbarung

frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: 07071 29-82224


Sprechstunden

frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: Montag
08.00 - 16.00 Uhr


Warum Sie in unser Zentrum kommen sollten

Was ihr schon immer mal fragen wolltet...
...wird euch hier sicher beantwortet denn:

Die kinder- und jugendgynäkologische Sprechstunde der Universitäts-Frauenklinik Tübingen hilft gerne weiter in allen Fragestellungen vom Baby- bis zum Teenager-Alter.

Dabei liegt der Fokus auf der altersangepassten Betreuung der Mädchen. Unsere Ärztinnen sind speziell geschult.

Die Untersuchungen finden in speziell eingerichteten Räumen und in angenehmer Atmosphäre statt.

Viele Mädchen empfinden Angst oder Schamgefühl vor ihrem ersten Frauenarztbesuch. Diese Ängste wollen wir ihnen in unserer Sprechstunde nehmen.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an es unserem jungen Klientel und deren Eltern in Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Fachkolleginnen und -kollegen mit Rat und Tat bei allen Fragen zur Verfügung zu stehen.

Die verantwortlichen Oberärztinnen sind zertifiziert für die Durchführung anerkannter kinder- und jugendgynäkologischer Sprechstunden (AG Kinder- und Jugendgynäkologie, Deutschland).

Hier wird sich ausreichend Zeit für die Patientin jedes Alters genommen. Die kindgerechte Untersuchung erfolgt in einer ruhigen Atmosphäre mit medizinischen Instrumenten, die speziell für diese Altersgruppe entwickelt wurden.

Unsere Untersuchungsmethoden werden den einzelnen Kindern und deren Alter angepasst, so dass der Gang in die Frauenklinik für unsere jungen Patientinnen unbeschwert verlaufen kann. Eine Untersuchung auf dem gynäkologischen Untersuchungsstuhl ist bei der Erstvorstellung nicht immer notwendig.

Spezielle Untersuchungstechniken stehen bei Bedarf zur Verfügung (hochauflösende Ultraschallgeräte, Kolposkope, Vaginoskope etc.)

Eine interdisziplinäre Kooperation ist bei bestimmten Fragestellungen gegeben (z.B. mit der Hormonsprechstunde der Frauenklinik und der Kinderklinik, Arbeitskreis gegen Kindesmisshandlung der Kinderklinik etc.)

Notwendige operative Eingriffe werden mit Hilfe minimal-invasiver Techniken durchgeführt und möglichst ambulant durchgeführt. Die Eltern werden selbstverständlich in den stationären Aufenthalt, der so kurz wie möglich ausfällt, eingegliedert.

Unser Leistungsangebot

Bei Mädchen vom Säuglingsalter bis zur Pubertät
  • Infektionen im Genitalbereich (Vulvovaginitis)
  • Verklebung der kleinen Schamlippen (Labiensynechie)
  • Vaginale Fremdkörper
  • Hauterkrankungem im Genitalbereich (z.B. Lichen sclerosus)
  • Fehlbildungen am inneren und äußeren Genitale
  • Vorzeitige Reifentwicklung (Pubertas präcox)
  • Vaginale Blutungen
  • Verdacht auf sexuellen Missbrauch
  • Zysten und Tumore der Eierstöcke
  • Ullrich-Turner-Syndrom und andere genetische Auffälligkeiten
Von der Pubertät bis zum jungen Erwachsenenalter
  • Infektionen im Genitalbereich (Vulvovaginitis)
  • Verklebung der kleinen Schamlippen (Labiensynechie)
  • Vaginale Fremdkörper
  • Hauterkrankungem im Genitalbereich (z.B. Lichen sclerosus)
  • Fehlbildungen am inneren und äußeren Genitale
  • Vorzeitige Reifentwicklung (Pubertas präcox)
  • Vaginale Blutungen
  • Verdacht auf sexuellen Missbrauch
  • Zysten und Tumore der Eierstöcke
  • Ullrich-Turner-Syndrom und andere genetische Auffälligkeiten

Ratgeber Jugendgynäkologie

Bestimmt gibt es vieles, was Du über Deine Entwicklung zur Frau schon immer fragen wolltest. Du traust Dich aber nicht mit Familie oder Freunden über intime Themen zu sprechen?

Mit den Ratgeber-Seiten der Uni-Frauenklinik Tübingen über das Thema Jugendgynäkologie ist das kein Problem.

Die folgenden Ratgeber-Seiten über das Thema Jugendgynäkologie sollen Dir helfen, Antworten auf Deine Fragen rundum Menstruation, Sexualität, Verhütung, den ersten Besuch beim Frauenarzt, Vorsorge und sexuell übertragbare Erkrankungen zu finden.

Häufige Fragen zum Thema Jugendgynäkologie

Zu empfehlen: östrogenhaltige Salben, Fettsalben, ggf.sollte auch ein vaginaler Fremdkörper ausgeschlossen werden!

Nicht zu empfehlen: zu häufige Sitzbäder, Antibiotika, Pilzsalben

Das ist alles halb so schlimm, wir erklären und zeigen es Dir gerne einmal in einem persönlichen Gespräch.

Nein, in aller Regel gibt es ohne Östrogen keine genitalen Pilzinfektionen

Es kann sich um einen Lichen sclerosus handeln, der am besten mit cortisonhaltigen Salben über mehrere Wochen behandelt werden sollte.

Nein, das Jungfernhäutchen (Hymen) ist ein sehr dehnbares Gewebe.

Nein, alle Untersuchungen sind möglich, ohne das Jungfernhäutchen zu verletzen.

Hierzu berät Dich Deine Frauenärztin/ Dein Frauenarzt gerne jederzeit. Falls dies mal nicht der Fall ist, kommst Du einfach in unserer Sprechstunde.

In den ersten zwei Jahren nach der ersten Periode ist das ganz normal und kein Grund zur Sorge.

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen