Logo

Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung

811

Adresse: Wilhelmstraße 27
72074 Tübingen


Telefonnummer: 07071 29-82083


Faxnummer: 07071 29-4362


E-Mail-Adresse: arbeitsmedizin@​med.​uni-​tuebingen.​de


Forschung

Die wissenschaftlichen Schwerpunkte des Instituts für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung  liegen aktuell in den Bereichen „Arbeitsbedingte Belastungen - Arbeitsgestaltung“ und „Gesundheitsversorgung für Menschen im Erwerbsalter“. Im Hinblick auf die bearbeiteten Fragestellungen führt das Institut Projekte im Bereich der Grundlagenforschung, der anwendungsorientierten Forschung und der arbeitsmedizinischen und sozialmedizinischen Versorgungsforschung durch.


Dr. phil. Achim Siegel, MPH

Soziologe und Gesundheitswissenschaftler

Leitung Forschungsschwerpunkt Gesundheitsversorgung für Menschen im Erwerbsalter

Telefonnummer: 07071 29-86812

E-Mail-Adresse: achim.siegel@med.uni-tuebingen.de

Dr. rer. nat. Benjamin Steinhilber

Sportwissenschaftler

Leitung Forschungsschwerpunkt Arbeitsbedingte Belastungen - Arbeitsgestaltung

Telefonnummer: 07071 29-86805

E-Mail-Adresse: benjamin.steinhilber@med.uni-tuebingen.de

Koordinierungsstelle Versorgungsforschung

Daneben ist das Institut über die Koordinierungsstelle Versorgungsforschung an verschiedenen Forschungsprojekten aus dem Bereich der Versorgungsforschung aus anderen Disziplinen beteiligt, die beratend unterstützt werden. Die Forschungsschwerpunkte im arbeitsmedizinischen Bereich greifen Fragestellungen aus der betrieblichen und betriebsärztlichen Praxis auf. Dabei nehmen sie aus den aktuellen Herausforderungen insbesondere den demographischen Wandel in den Betrieben und der Gesellschaft in den Blick mit besonderer Betonung der Prävention. Die Forschungsprojekte liegen unter anderem im Bereich der muskuloskelettalen Beschwerden bei der Arbeit, der arbeitsbedingten Faktoren, welche die psychische Gesundheit beeinflussen können, und im Bereich des Erhalts der Beschäftigungsfähigkeit älter werdender Beschäftigter. Im Mittelpunkt der entsprechenden Projekte stehen arbeitsphysiologische und arbeitswissenschaftliche Verfahren, wie z.B. die Oberflächen-Elektromyographie.

Mehr erfahren

Sozialmedizinische Versorgungsforschung

Außerdem ist die arbeitsmedizinische und sozialmedizinische Versorgungsforschung am Institut von großer Bedeutung. Hierbei werden u.a. die verschiedenen Schnittstellen zwischen betriebsärztlicher Betreuung, Gesundheitsangeboten im Betrieb und der Regelversorgung sowie die Ausgestaltung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements untersucht.

laufende Forschungsprojekte

Laufende Forschungsprojekte

  • Simulation arbeitsbedingter physischer Belastungen am Handgelenk zur Erfassung arbeitsbedingter Risiken für muskuloskelettale Erkrankungen: Entwicklung eines Computermodelles und Machbarkeitsnachweis (2018-2019)
  • Interagieren psychische Belastungen mit physischen Anforderungen hinsichtlich bekannter Risikosurrogatparameter? Erkenntnisse aus einer Grundlagenstudie (2018-2019)
    Abstract PDF
  • Cochrane Review – Konzepte für Arbeitspausen zur Prävention arbeitsbedingter Muskelskelett-Erkrankungen (2017-2019)
    Abstract PDF
  • Transkulturelle Adaption und Validierung des Work Role Functioning Questionnaire: (WRFQ 2.0) für den deutschsprachigen Raum (2017-2018)
    Abstract PDF
  • Vergleich von objektiven Messverfahren zur Erfassung psychophysiologischer Reaktionen auf eine definierte psychische Belastung (2016-2018)
    Abstract PDF
  • Prävention von Muskelskelett-Erkrankungen bei laparoskopischen Eingriffen in der Gynäkologie durch Kurz- bzw. Mikropausen – Eine anonymisierte Befragung mit Beschäftigten (2018-2019)
  • Kurzpausen während minimal-invasiver Chirurgie zur Prävention arbeitsbedingter Muskel-Skelett-Beschwerden der Operateure (2018-2020)
    Abstract PDF
  • ADVANCE – Arbeitsphysiologisch-biomechanische Analyse eines passiven Exoskeletts zur Unterstützung von beruflichen Hebe- und Beugevorgängen (2018-2019)
    Abstract PDF
  • Entwicklung eines Risikoindexes zur Bewertung und Gestaltung von Steharbeitsplätzen auf Basis physiologischer Kenngrößen (2015-2018)
    Abstract PDF
  • IMRPOVEjob - Partizipative Intervention zur Verbesserung des psychischen Befindens von Arztpraxisteams: Ein Modell für Verhältnis- und Verhaltensprävention in kleinen und mittleren Unternehmen (2017 - 2021)
    Abstract PDF
  • OYA - Ein gutes Lebensjahr mehr für jeden Bürger: Gelingendes Altern aus der Lebensweltperspektive mit einem besonderen Fokus auf Arbeit und Arbeitswelt
    (2017 - 2019)
    Abstract PDF
  • INTEGRAL – 10-Jahres-Evaluation der Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal  – Aufbau- und Konsolidierungsphase (2017 - 2019)
    Abstract PDF
  • MySUPPORT– Individuelles, dynamisches Patienten-Bedarfsscreening (2016 - 2019)
    Abstract PDF

Abgeschlossene Forschungsprojekte (Auswahl)

  • Steh- und Geharbeitsplätze: Auswirkung auf Muskelbeanspruchung, Muskelermüdung und Ödembildung in den unteren Extremitäten (2014-2016)
    Abstract PDF
  • Normalisierung der Oberflächen-Elektromyographie in arbeitswissenschaftlichen Untersuchungen (2012-2015)
    Abstract PDF
  • Wirksamkeit von Atemschutz für die Atemwegsgesundheit bei Beschäftigten in der Geflügelhaltung – Untersuchung zu Reaktionsmustern der Atemwege – im nested-in-design (2009)
    Abstract PDF
  • Chairless Chair® Exoskelett – Arbeitsphysiologisch-biomechanische Analyse der unteren Extremitäten (2017-2018)
    Abstract PDF
  • Entwicklung intraoperativer Pausenkonzepte für mehrstündige laparoskopische Eingriffe in der Gynäkologie – Aspekte der Ergonomie, Ökonomie sowie Patientensicherheit (2017-2018)
  • Kompressionskleidung zur Risikominderung venöser Erkrankungen bei berufsbedingter Stehexposition (2016-2018)
    Abstract PDF
  • Einfluss einer Anti-Ermüdungsmatte auf Ödembildung in den unteren Extremitäten und subjektive Beschwerden bei lang anhaltender Stehexposition - Ergebnisse einer Pilotstudie (2014-2015
    Abstract PDF
  • Entwicklung eines neuen Lehrformats: Vermittlung sozialmedizinischer Skills im Humanmedizin-Studium (2013-2015)
  • Einflussmöglichkeiten einer verbesserten persönlichen Schutzausrüstung auf die mentale Leistungsfähigkeit bei der motomanuellen Holzernte (EpoS) (2013-2014)
    Abstract PDF
  • Einfluss eines laparoskopischen Instruments mit drehbarem Griffstück auf die physische Beanspruchung von Chirurgen aus der Gynäkologie – Laborstudie und Feldstudie (2013-2014)
    Abstract PDF
  • Interaktionsbasierte manipulatorgestützte Assistenz (2012-2018)
    Abstract PDF
  • WorkSafeMed - Arbeitsbedingungen, Sicherheitskultur und Patientensicherheit in Krankenhäusern - welche Prädikatoren lassen sich für die Sicherheit des Medikationsprozesses beschreiben? (2014-2018)
    Abstract PDF
  • Entwicklung einer Handlungshilfe für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) zur Ableitung des unternehmensspezifischen Bedarfs für Maßnahmen innerhalb des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) unter Berücksichtigung arbeitsbedingter Belastungen (2014-2016).
    Online-Handlungshilfe (zur Ermittlung des spezifischen Bedarfs für BGM-Maßnahmen)
    Abstract PDF
  • Internationaler Vergleich verschiedener Rehabilitationssysteme unter Berücksichtigung folgender europäischer Länder: Schweiz, Österreich und Deutschland (2014-2015)
    Abstract PDF
  • Die Kooperation zwischen Betriebsärzten, Rehabilitationsmedizinern und Hausärzten in Deutschland: Erhebung von Erfahrungen, Haltungen und Optimierungsmöglichkeiten aus Sicht der Arztgruppen und der Rehabilitanden (2013-2015)
    Abstract PDF
  • Prävention psychischer und psychosomatischer Erkrankungen innerhalb und außerhalb des Betriebes - Erfahrungen und Haltungen von Betriebsärzten, Hausärzten, Psychotherapeuten, Personalverantwortlichen und Beschäftigten (PHOEBE 2013-2017)
    Abstract PDF
  • Entwicklung eines Versorgungsmodells zur Verbesserung der Transitionsversorgung bei Seltenen Erkrankungen am Beispiel weiblicher Jugendlicher mit genitaler Fehlbildung (TransCareO) (2012-2015)
    Abstract PDF
  • Inanspruchnahme von Angebotsuntersuchungen in der arbeitsmedizinischen Vorsorge (2011-2014)
    Abstract PDF
  • Erfahrungen und Wünsche von Teilnehmenden an einer dreitägigen stationären Maßnahme der Primär- und Sekundärprävention und der anschließenden ambulant stattfindenden Maßnahmen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung: Ergebnisse aus Fokusgruppeninterviews und qualitativen Expertenbefragungen (2011-2012)
    Abstract PDF
  • Erfahrungen und Haltungen von Beschäftigten und Akteuren des betrieblichen Gesundheitsschutzes zur „Psychosomatischen Sprechstunde im Betrieb“ - abgebildet in Experten- und Fokusgruppeninterviews (2011-2012)
    Abstract PDF
  • Arbeitsschutz- und patientenbezogene Sicherheitskultur im Gesundheitsdienst (2010-2013)
    Abstract PDF

Promotionen

Am Institut sind gemäß der Promotionsordnungen der Medizinischen Fakultät Tübingen Promotionen zum Dr. med., Dr. med. dent. und zum Dr. sc. hum. möglich. 

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen