Springe zum Hauptteil

Der Neubau

Am 20. Oktober 2016 wurde der Neubau der Universitäts-Augenklinik Tübingen in Betrieb genommen. Das Department, bestehend aus der Universitäts-Augenklinik und dem Forschungsinstitut für Augenheilkunde, kann durch den Neubau von neun Standorten auf nur einen zusammengeführt werden. Wichtige Synergien zwischen Augenklinik und Forschungsinstitut können hierdurch positiv beeinflusst werden. Als universitäres Wissenschaftszentrum erforschen Augenklinik und Forschungsinstitut gemeinsam Augenerkrankungen und erarbeiten neue Therapieverfahren.

Der Neubau war notwendig geworden, da die seit 1909 bestehende Univ.-Augenklinik Tübingen, die im Lauf der Zeit stetig an die gegebenen Umstände aus steigenden Patientenzahlen und strukturellen Neuerungen angepasst wurde, ihr Limit nach 100 Jahren erreicht hatte. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums im Jahr 2009 wurden Bestrebungen für einen Neubau unternommen. Gemäß des gewählten Mottos „Gemeinsam in die Zukunft blicken“ wurde der Fokus auf einen Neubau gelegt, der die Augenklinik und das Forschungsinstitut für Augenheilkunde in einem Gebäude zusammenführt. Das Department für Augenheilkunde war in Tübingen auf neun Standorten verteilt, was notwendige Synergieeffekte ungünstig beeinflusste. Maßgebend war zudem, dass die klinische Versorgung in der Augenklinik an ihre Grenzen stieß. Die Öffentlichkeit und Vertreter der Politik wurden während des Jubiläumsjahres mittels zahlreicher Veranstaltungen für die Notwendigkeit eines Neubaus sensibilisiert.

Broschüre über den Neubau

Zahlenleiste

76
Betten
2
Stationen
6
Operationssäle

Etappen des Neubaus

Etappen des Neubaus

  • Okt. 2016Inbetriebnahme des Neubaus
  • Dez. 2013Richtfest
  • Aug. 2013Grundsteinlegung
  • Dez. 2012Spatenstich
  • Nov. 2012Beginn der Erdarbeiten
  • Okt. 2012Errichtung des Bauzauns
  • Sept. 2012Baufreigabe
  • April 2010Modellentscheidung
  • Okt. 2009Ausschreibung
Impressionen der Universitäts-Augenklinik Tübingen

Zertifikate und Verbände

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen