Springe zum Hauptteil

Interventionelle Mitralklappenrekonstruktion

Interventionelle Kardiologie

Interventionelle Mitralklappenrekonstruktion

Mitra-Clip und PASCAL

Die Mitralklappeninsuffizienz ist der zweithäufigste Herzklappenfehler, insbesondere in höherem Lebensalter. Symptome wie starke Luftnot, Leistungsminderung, Müdigkeit und letztlich rezidivierende kardiale Dekompensationen können die Lebensqualität der Patienten erheblich mindern. Die  chirurgische Mitralklappensanierung ist auch hier mit einem erhöhten perioperativen Risiko verbunden. Die perkutane Mitralklappenrekonstruktion bietet  eine  Behandlungsalternative, die in unserer Abteilung für Kardiologie  häufig  und erfolgreich angewendet  wird. 

Die Mitralklappensegel werden bei diesem Eingriff mittels Kathetertechnik an der undichten Stelle mit einer Klammer (Clip; MitraClip- oder Pascal-System) „zusammengeheftet“, wodurch aus der einen undichten Öffnung zwei gut schließende Klappenöffnungen werden.  

Die Entscheidung für eine Mitralklappenrekonstruktion wird vom Herz-Team (Kardiologen, Herzchirurgen, Anästhesisten) gemeinsam getroffen. Durchgeführt wird der Eingriff im Team aus interventionellen Kardiologen, Echokardiographie-Spezialisten und Anästhesisten.

    

   

     

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Tobias Geisler

E-Mail-Adresse: tobias.geisler@med.uni-tuebingen.de

Prof. Dr. med. Jürgen Schreieck

E-Mail-Adresse: juergen.schreieck@med-uni-tuebingen.de

Interventionelle Mitralklappenrekonstruktion

Carillon

Sofern die Anatomie und die Indikationsstellung es anbieten, kann die Mitralklappeninsuffizienz auch über das sog. Carillon-Device interventionell erfolgreich behandelt werden. Hierbei wird, angelehnt an die chirurgische Mitralklappenrekonstruktion, der Mitralklappenring durch Einbringen eines Bandes/ Drahtkonstruktion verkleinert und so die Undichtigkeit verringert. 

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Jürgen Schreieck

E-Mail-Adresse: juergen.schreieck@med.uni-tuebingen.de

Prof. Dr. med. Oliver Borst

E-Mail-Adresse: oliver.borst@med.uni-tuebingen.de

    

Zertifikate und Verbände

Springe zum Hauptteil
Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen